© pexels, pixabay

Praktische Hilfe bei Kinderhusten

Husten kann bei Kindern verschiedene Ursachen haben. Oft ist er Symptom einer Erkältung und sollte bei festsitzendem Schleim behandelt werden. Mit Bromuc® akut Junior geht das besonders praktisch.

Hustet das Kind, braucht es Ruhe, liebevolle Zuwendung und manchmal Unterstützung durch Arzneimittel. Oft ist der Husten nämlich ein Symptom einer Erkältung, das – besonders bei festsitzendem Schleim – behandelt werden sollte. 

Husten ist für Kinder unangenehm – Hustenmedizin oft noch mehr

Husten ist schon für uns Erwachsene alles andere als angenehm und für Kinder noch einmal mehr. Sie können den ständigen Reiz nicht einordnen, der Husten stört beim Spielen und ist auf Dauer ganz schön anstrengend für den kleinen Körper. Gleichwohl ist er ein lebenswichtiger Mechanismus, um die Atemwege freizubekommen.

Praktische Hilfe bei Kinderhusten // HIMBEER
© Xavi Cabrera, unsplash

Gerade bei einer Erkältung kommt man um einen Husten, der meist gegen Ende der Krankheit einsetzt, oft nicht herum. Und hierbei hat sich der Körper etwas gedacht: Durch das Abhusten des Schleims befreit er sich von Viren und Bakterien und räumt förmlich noch mal auf.

Dabei kann man ihn unterstützen und den Hustenreiz für die Kleinen sogar schmackhaft lindern – auch wenn sie sich eigentlich Hustensaft verweigern. 

Husten schmackhaft lindern

Bei Kindern ist es oft schwer, ihnen ein helfendes Präparat zu geben, wenn sie krank sind. Was ihnen schon nicht schmeckt, wenn sie gesund sind, tut es erst recht nicht, wenn sie sich unwohl fühlen und einfach nur mit Mama oder Papa kuscheln wollen. Dann halten die Kleinen schon mal hartnäckig den Mund zu, schlagen den Löffel weg oder spucken alles einfach wieder aus.

Diese Situation erleben Eltern besonders von kleinen Kindern immer wieder. Vor allem im Trotzalter ist es oft schwer, den Kindern die nötige Medizin zu geben. Sie wehren sich dann mit Händen und Füßen und bringen Eltern an den Rand der Verzweiflung. 

Praktische Hilfe bei Kinderhusten // HIMBEER
© Aristo Pharma

Um bei produktivem Husten den Schleim besser zu lösen und die Kleinen zu entlasten, lässt sich zum Beispiel Bromuc® akut Junior wunderbar einfach in fast alle Getränke – heiß und kalt – einrühren und so kinderleicht einnehmen.

Da es während einer Erkältung und besonders bei Husten wichtig ist, viel zu trinken, ist man hier doppelt im Vorteil, den Hustenreiz zu lindern. Der Wirkstoff Acetylcystein mit mildem Orangengeschmack ist als Pulver in einzelnen Verpackungen abgefüllt und somit praktisch für unterwegs. 

Auch für Erwachsene

Bromuc® akut gibt es auch für Erwachsene und kann so auch den Eltern oder größeren Kindern bei Erkältungshusten helfen. Der Hustenlöser wird durch das Berliner Unternehmen Aristo Pharma in Deutschland produziert.

Weitere Informationen zu Bromuc® akut und Bromuc® akut Junior auf bromuc.de

Praktische Hilfe bei Kinderhusten // HIMBEER
© Caleb Woods, unsplash

Euer Kind will keine Medizin nehmen? Versucht es mit diesen Tipps:

  • Ruhig und bestimmt handeln. Keine langen Verhandlungen führen, sondern erklären, dass das jetzt wichtig ist. Wenn Eltern entschlossen wirken, kann das bereits hilfreich sein. 
  • Ein anderes Medikament mit dem gleichen Wirkstoff ausprobieren. Manchmal hilft schon eine abweichende Darreichungsform, eine andere Farbe oder Geruch der Medizin. 
Bromuc® akut Junior 100 mg/ Bromuc® akut 200 mg/600 mg Hustenlöser (Ap) Wirkstoff: Acetylcystein. Zur Verflüssigung des Schleims und Erleichterung des Abhustens bei erkältungsbedingter Bronchitis. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Enthält Sucrose. Packungsbeilage beachten. (Stand April 2020). Aristo Pharma GmbH, Wallenroder Straße 8-10, 13435 Berlin.

Mehr Artikel zum Thema
Gesundheit

 

Werbung: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Aristo Pharma.