© Dorling Kindersley Verlag, Klaus Einwanger

Es grünt so grün … auf unserem Teller. Gebratene Avocado

Wer vor lauter Frühling in der Luft auch so einen Heißhunger auf "Schnell mal was Gutes" hat, sollte sich diese rezeptgewordene Frühlingslaune von Alexander Herrmann nicht entgehen lassen: dass Pfunde purzeln und Vitamine bomben, ist nur der Nebeneffekt. Es schmeckt zum Losträllern gut!

„Auch bei Chefköchen darf es mal etwas schneller gehen“, sagt Alexander Herrmann und präsentiert in seinem neuen Kochbuch raffinierte Rezepte, die so schnell gehen, dass man auch nach einem stressigen Tag noch Lust auf Küche und Kochen hat. In der Kategorie „Gesund und Gut“ findet sich dieses köstliche Arrangement aus Grün und Sämig:

Frühlingsrezept von Alexander Herrmann:
Gebratene Avocado mit Kräuterspinat, Cashewkernen und pochiertem Ei

Zutaten für 2 Personen

200 g junger Blattspinat
2 Frühlingszwiebeln
40 g geröstete, gesalzene Cashewkerne
2 Stängel frischer Dill
6–8 mittelgroße frische Minzeblätter
2 EL Olivenöl
Salz
frisch geriebene Muskatnuss
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 mittelgroße reife Avocado
Abrieb und Saft von 1⁄4 Bio-Zitrone
50 ml Essig
2 große Bio-Eier (L)

Zum  Anrichten
4 kleine feste braune oder weiße Champignons
1 Spritzer Olivenöl Meersalzflocken, z.B. Fleur de Sel

Außerdem
Trüffel- oder Küchenhobel

Zubereitung

1. Den Spinat gründlich waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, dunkles Grün entfernen, nur wenn sie sehr dick sind, der Länge nach halbieren. Dann in feine Scheiben schneiden. Cashewkerne grob hacken.

3. Dill und Minze waschen, von den Stielen zupfen, einige kleine Blättchen zum Anrichten beiseitelegen, den Rest grob zerkleinern.

4. In einer großen Pfanne 1 EL Oli­ venöl erhitzen, Frühlingszwiebeln darin 1 Min. bei mittlerer Hitze glasig dünsten, tropfnassen Spinat dazugeben, gleich mit 2 Prisen Salz würzen und 2–3 Min. garen, mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken. Cashewkerne und Kräuter einrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.

5. Die Avocado halbieren, Kern her­ausheben. Avocado mit einem Esslöffel vorsichtig aus der Schale heben und in 1,5cm große Spalten schneiden.

6. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett auf den Herd stellen. Avocado hineinlegen und erst jetzt die Hitze auf maximale Herdleistung aufdre­hen. Avocadospalten nach ca. 2 Min. vorsichtig wenden und von beiden Seiten so lange ohne Fett rösten, bis sie ringsherum gebräunt sind. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und ­-saft würzen, durchschwenken und aus der Pfanne heben.

7. Für die pochierten Eier ca. 1⁄2 l Wasser aufkochen und nur mit Essig würzen. Jedes Ei einzeln in eine Tasse aufschlagen. Das kochende Wasser mit dem Kochlöffelstiel kreisförmig aufwir­beln. Die Eier nacheinander vorsichtig in die Mitte des Strudels gleiten lassen. Ca. 4 Min. bei schwacher Hitze garen. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

8. Inzwischen die Champignons mit Küchenpapier abreiben, Stiele ein­kürzen. Die Pilze mit dem Hobel in möglichst feine Scheiben hobeln. In eine Schüssel geben, mit Olivenöl sowie 1 Prise Fleur de Sel würzen und locker mischen.

9. Den Spinat wieder erwärmen, zum Schluss mit 1 EL Olivenöl verfeinern, falls nötig nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den gebratenen Avocadospalten, marinier­ten Champignons und den pochierten Eiern anrichten. Noch ganz leicht mit je 1 Prise Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle würzen, einige Kräuterspit­zen darüberzupfen und servieren.

Alexander Herrmann, der Mann, der „so schlagfertig ist, dass er einen Liter Sahne allein mit Worten steif schlagen kann“, geht übrigens mit seiner Kochshow auf Tour. Hier sind die Termine.

Dieses köstliche Rezept haben wir in seinem wunderbaren Kochbuch „Schnell mal was Gutes“ gefunden. Aufgeteilt in Kategorien wie „Seelenfutter“, „Express ohne Stress“, „Gesund und Gut“, oder „Entspannungsküche“ finden sich Wasser-im-Mund-zusammenlauf-lass-Kandidaten wie „Zweierlei Avocado mit knusprigen Kichererbsen und kurz gebratenem Lachs“ oder „Ziegenkäse mit Kürbiskern-Pfeffer-Karamell und marinierter Roter Bete“ oder … – hach, wir wollen sie alle!

Alexander Herrmann: Schnell mal was Gutes. Rezepte für den Feierabend, gebunden, 192 Seiten, Dorling Kindersley Verlag, 01/2018, 19,95 Euro

Bestellbar ist das Buch bei jedem Buchladen eures Vertrauens, dem Onlinebuchhandel ecobookstore, der einen Großteil seiner Gewinne für Klima- und Umweltschutzprojekte spendet, FairBuch, die mit ihren Gewinnen die Kindernothilfe unterstützen, oder auch bei Amazon.