Ferienkurse im Herbst

Herbstferien 2016 – Während der Sommerurlaub gefühlt schon in weiter Ferne zurückliegt, tauchen am Horizont schon die nächsten Ferien auf. Wie gewohnt locken auch im Herbst allerorts tolle Ferienkurse und Workshops – wir haben für euch eine kleine Auswahl an Empfehlungen zusammengestellt.

Bei der großen Auswahl an Ferienkursen in Berlin hat man die Qual der Wahl. Hier werden Träume festgehalten, eigene Songs produziert, ein Gefahrenpark entworfen oder Schmuckstücke aus Abfall gestaltet. Neben unseren Tipps  findet ihr noch viel mehr Kursangebote in unserem Terminkalender unter der Rubrik Ferienkurse.

Herbstzeit ist Waldzeit im Ökowerk

Die farbenprächtigste, zarte und interessante Jahreszeit Herbst ergibt die beste Möglichkeit den Wald zu entdecken. Und der ist somit der richtige Ort für Kinder während der Herbstferien. Das Ökowerk lädt Kinder in den Ferien zum Entdecken ein. In zwei Gruppen zwischen 7-9 Jahren und 9-12 Jahren dürfen Kinder erkunden, wie Pflanzenwelt und Tierreich sich auf den nahenden Winter einstellen. Kinder haben genug Zeit fürs Forschen, Entdecken, eigene Basteleien und andere Unternehmungen.
17.10.2016 – 28.10.2016 | 9:00-15:00 | für Kinder von 7 bis 12 Jahren | Teufelsseechaussee 22 | 14193 Berlin | Anmeldung unter: www.oekowerk.de 

 

Ein Tag in der Stadt der Zukunft

Im Bauhaus Archiv können Kinder einer aktuellen Frage nachgehen: „Wie wollen wir und wie werden wir wohnen“? Mit Skizzenbuch und Architekturpappe nähert sich die Gruppe zeichnerisch und sprachlich dem Thema Wohnen an. Auch die Spuren und Visionen des Architekten Le Corbusier werden untersucht.
17.10.2016-21.10.2016 | 9:00-14:00 | für Kinder von 8 bis 12 Jahren | 80 Euro | Klingelhöferstraße 14 | 10785 Berlin | Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

 

Traumdioramen

Traumhaft wird es im Georg Kolbe Museum: Im Rahmen der Ausstellung „Karmakollaps“ der Künstlerin Alexandra Ranner wird die Gruppe sich mit dem Thema Traum beschäftigen. Träume verfolgen uns manchmal auch nach dem Aufwachen. Manche will man loslassen, andere wiederum festhalten. Zu ausgewählten Arbeiten sich eine eigene Geschichte zu erstellen und eigene Ideen zu versprachlichen sind eine der Aufgaben für die Teilnehmer. Die Geschichten werden dann in Skizzen übertragen und nehmen bildnerische Gestalt an.
17.10.2016-19.10.2016 | 10:00-14:00 | für Kinder von 10 bis 14 Jahren | 44 Euro | Sensburger Allee 25 | 14055 Berlin | Anmeldung unter www.jugend-im-Museum.de

 

Vom detektivischen Ordnen der Dinge

Spielerisch geht es auf Entdeckungsreise durch das Museum der Dinge. Dabei werden verschiedene Materialien und Objekte sowie Ordnungsprinzipien des Museums vorgestellt und gesucht. Welche Geheimnisse stecken in den Materialien und Objekten? Und wie könnte eine Spurensuche danach aussehen, um ihr Rätsel zu lösen? Neben Arten des Blindzeichnens von Objekten sensibilisiert der Kurs für Materialien, Formen und Oberflächen. Dafür entstehen eigene Materialsammlungen. Fantasievoll werden die Dinge in Form von Assemblagen neu geordnet.
18.10.-21.10.2016 | 10:00-15:00 | für Kinder von 8-12 Jahren | 62 Euro | Museum der Dinge | Oranienstr. 25 | 10999 Berlin | Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

 

Punk und Hip-Hop in Schwarz-Weiß

Das Museum für Fotografie lädt in den Ferien Interessierte ein, wie ein echter Fotokünstler zu arbeiten. Die Jugendlichen werden mit der Fotografin Alice Springers in Berliner Straßen auf der Suche nach Jugendkultur und der sogenannten „Szene“ gehen. Angeregt durch ihre Fotografien wird der Gruppe beigebracht, „Szene“ und Jugendkultur in Schwarz-Weiß-Fotografien darzustellen. Alice Springers erstellte in den 1980er Jahren eine umfangreiche Serie von Straßenfotografien in Los Angeles, in der sie die kalifornische Punk- und Hip-Hop-Szene porträtierte. Ihr könnt die eigene Kamera mitbringen.
18.10.2016-20.10.2016 | 11:00-15:00 | Jugendliche ab 13 Jahre | 36 Euro | Jebensstraße 2 | 10623 Berlin | Anmeldung unter: T. 266 42 42 42 oder service@smb.museum | www.smb.museum

 

Recycle! Magischer Schmuck

Im Alten Museum wartet ein ungewöhnliches dreitägiges Ferienprogramm. Die Gruppe lernt die vielfältige Bedeutung von Schmuck in der Antike kennen und lässt sich von Motiven und Geschichten auf antiken Vasen inspirieren. Ein Künstlerduo unterstüzt die Gruppe, den gewöhnlichen Abfall – Papier, Stoff und Plastik – in magische Schmuckstücke  zu verwandeln.
25.10.2016-27.10.2016 | 14:00-17:00 | ab 9 bis 12 Jahren |  36 Euro | Am Lustgarten | 10178 Berlin | Anmeldung unter : T. 266 42 42 42 oder service@smb.museum   | www.smb.museum 

 

Immer was los – auch in den Ferien!

Die gelbe Villa in Kreuzberg bietet euch immer ein kostenfreies, vielseitiges Ferienprogramm mit verschiedenen Workshops, Exkursionen zu spannenden Orten in Berlin oder darüber hinaus und andere Aktivitäten. Der Graffiti Workshop findet statt in der Unterkunft im Hangar Tempelhof mit geflüchteten und Berliner Kindern. Bei der Rap-Werkstatt mit YouTube -Star Drop Dynamic, besteht die Möglichkeit einen eigenen Rapsong im Studio aufzunehmen. Die Naturforscher können sich jeden Tag auf einen neuen Ausflug freuen. Die Fans von brasilianischen Capoiera fangen besser jetzt schon damit an, sich in richtige Form zu bringen, um dann mit den echten Capoiera-Meistern zu üben. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind herzlich willkommen.
17.10.2016-28.10.2016  | 10:00-16:00 | Wilhelmshöhe 10 | 10965 Berlin | www.die-gelbe-villa-de

 

Der Golem kommt! Auf der Spur des Superhelden

Stell dir vor: Du formst aus Erde oder Lehm eine Figur und hauchst ihr Leben ein. Und das von dir erschaffene Geschöpf macht alles, was du möchtest. Was sollte es tun? In der Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin entdecken Kinder die verschiedenen Golems und experimentieren in der Golem-Werkstatt mit weiteren Kreaturen und Geschichten. Denn: Ob Minecraft-Golems, Hulk oder Frankenstein – der Golem lebt. Und mit ihm all die Fantasien, die die Welt ins Chaos stürzen können … oder aber retten.
20.10.2016 und 27.10.2016 | 10:00-15:00 | für Kinder von 8-12 Jahren | 10 Euro | Lindenstr. 9-14 | 10969 Berlin | Anmeldung unter T. 25993437 oder kinder@jmberlin.de | www.jmberlin.de 

 

Zirkusferien mit Cabuwazi

Wer vom großen Auftritt in der Manege träumt, sollte sich die Ferienkurse vom Kinderzirkus Cabuwazi vormerken. Von Kugellaufen, Jonglieren, Trampolinspringen, Trapez und Clownerie bis zu Akrobatik und Seillaufen wird hier eine Woche intensiv und mit viel Spaß trainiert, bis dann am Ende das Erlernte in der großen Zirkusshow dem Publikum präsentiert wird. Die Ferienkurse werden an verschiedenen Standorten angeboten.
17.10.-21.10.2016 und 24.10.-28.10.2016 | jeweils 10:00-15:00 | für Kinder ab 7 Jahre |  140 Euro | Anmeldung unter www.cabuwazi.de

 

Herbstcamp im Deutschen Theater

Hier wird der Aufstand geprobt! In den Herbstferien können alle zwischen 12 und 22 Jahren gemeinsam mit unterschiedlichen Künstlern am Deutschen Theater die Gegenwart erforschen und ihre Zukunftsvisionen auf die Bühne bringen. Mit Theater, Tanz, Animation, Gamedesign, Journalismus, Performance und einem Revolutionsparcours bereiten sich die Teilnehmer auf neue Zeiten vor. Was passiert, wenn sich unsere Welt verändert? Wie überbrücken wir den Ausnahmezustand und wie soll unsere neue Gesellschaft aussehen? Was nehmen wir mit, was wird Geschichte? Egal ob Schauspieler oder  Aktivist, Metal Head oder Beauty Guru, Game- oder Bewegungsjunkie – im Herbstcamp sind alle richtig!
Jeden Tag wartet  ein abwechslungsreiches Workshop-Programm, wo unter professionellen Bedingungen die eigenen Ideen und Fantasien in die Tat umgesetzt werden. Bei der Abschlusspräsentation zeigt jedes Camp seine künstlerischen Ergebnisse dem Publikum.
20.10.-29.10.2016 | 10:00-17:00 | für Kinder ab 12 Jahren | Schumannstraße 13a | 10117 Berlin-Mitte | Anmeldung mit Angabe des gewünschten Camps unter info@jungesdt.de | www.deutsches-theater.de

 

House of Many
Das HOUSE OF MANY im Theater an der Parkaue gehört allen und niemandem zugleich. Mitarbeiter des Theaters und 50 Kinder zwischen 7 und 18 Jahren wagen das Experiment: Innerhalb von 10 Tagen werden sie gemeinsam und vor allem gleichberechtigt einen Vergnügungspark der anderen Art entwickeln, planen, bauen und betreiben. Wo beginnt die Gefahr und womit endet das Vergnügen? In Zeiten, in denen es für alles stetig höhere Sicherheitsauflagen, besorgte Eltern und ein Europa gibt, das sich immer mehr vor seinen Nachbarn ängstigt, sucht der Gefahrenpark nach einem Umgang mit der eigenen Angst: Gemeinsam werden Regeln auf den Kopf gestellt, Risiken verschoben, Phantasien sprechen gelassen und an einer neuartigen Installation gearbeitet: dem Gefahrenpark.
17.10.-26.10.2016 | täglich außer Sonntag | für Kinder ab 7 Jahren | 10:00-17:00 |  Kastanienallee 7-9 | 10435 Berlin | Teilnahme kostenlos | Anmeldung unter www.parkaue.de

 

Urban Explorers

Mit den beiden künstlerischen Medien Trickfilm und Parkour erkunden die Teilnehmer beim „Urban Explorers„-Workshop gemeinsam den Stadtraum. Spannende und witzige Fragen wie „Wer wohnt unter den Gehwegsteinen?“ werden malend, zeichnend, interviewend nachgegangen und in einem Trickfilm  mit Animationstechniken festgehalten. Mit ausgebildeten Parkourtrainern werden verschiedene Bewegungsmöglichkeiten im urbanen Raum ausprobiert. Bordsteinkanten und Mauern werden nicht nur als Barrieren, sondern auch als Teil einer Sportart erfahren. Ausflüge zum Urban Gardening und in die Umgebung runden die partizipativen Stadtraumerkundungen ab. Am Ende präsentieren die „Urban Explorer“ ihre gemeinsamen Erlebnisse im selbst erstellten Trickfilm.
17.10.-21.10.2016 | 10:00-16:00 | Atelier 22 | Niederstr. 22 | 12159 Berlin | Anmeldung unter T. 79011357 oder napitupulur@drk-berlin.net | www.drk-berlin.net | für Kinder von 8-12 Jahren