Herbstferienkurse Teil 1

28.9.-13.10.2013 - Könnt ihr auch immer noch nicht glauben, dass jetzt tatsächlich schon Herbstferien sind und habt noch keine Ideen, was ihr mit euren Kindern in der freien Zeit anstellen könnt? Von buntem Trickfilmworkshops über Bewegung bis hin zu Halloween-Kochkurs - der Herbst hält einiges für uns bereit!

Nur weil das Wetter nicht mehr ganz so will, wie wir es gern hätten, heißt das nicht, dass Berlin weniger zu bieten hätte. Die Angebote für die Herbstferien sind dieses Jahr mal wieder zahlreich und besonders kreativ und kunstvoll. Aber auch für wissenshungrige Kinder und Jugendliche ist etwas dabei. Da es bei den meisten Kursen und Workshops nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen für Teilnehmer gibt, lohnt es sich, sich schnell zu informieren und anzumelden. Damit ihr euch nicht durch das ganze Internet und Zeitschriften wühlen müsst, haben wir euch eine Auswahl an spannenden Kursen zusammengestellt, an denen wir am liebsten selbst teilnehmen würden.

Und los geht’s mit Teil 1!

Filmbegeisterte Kinder und Jugendliche kommen dieses Jahr wirklich auf ihre Kosten. Trickfilme gucken macht meist schon Spaß, einen selber zu machen noch mehr. Erfindet eine Geschichte und macht mit Fotoapparat, Computer, etwas Geduld und Fingerspitzengefühl einen Trickfilm daraus. In der ersten Ferienwoche im Regenbogenhaus Friedrichshain oder in der zweiten Woche im Kinderzentrum Pankower Allee lernt ihr genau das. Beide Workshops sind kostenlos – im Regenbogenhaus wird er aus Mitteln des Projektfonds kulturelle Bildung Friedrichshain-Kreuzberg und im Kinderzentrum vom Bezirksamt Reinickendorf, Abteilung Schule, Bildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Geschichte ebenfalls im Rahmen des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert.
27.9.-2.10. | Fr. 15.00-19.00 Uhr, Sa.-Mi. 14.00-18.00 Uhr | Regenbogenhaus | Kadinerstraße 9 | 10243 Berlin-Friedrichshain | www.fippev.de
7.-11.10. | tgl. 12.00-17.00 Uhr | Pankower Allee 51 | 13409 Berlin-Reinickendorf | T. 49997604 | www.pankower-berlin.de | www.trickfilmwerkstatt.info | 9-14 Jahre

 

Wisst ihr, was eine Strudelkugel oder Strobobrille ist? Oder was ist ein Lichtwandelkasten? Die Welt ist voller erstaunlicher Dinge und Phänomene. Und genau um diese geht es die ganzen Herbstferien über beim Workshop Phänomenien im FEZ Berlin. Da lohnt es, sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben, sich zu fragen, wie funktioniert das eigentlich, warum ist das so? Es macht Spaß, sich in die Welt des „Wieso-Weshalb-Warum“ zu begeben, besonders dann, wenn gestaltet, getestet, ausprobiert, konstruiert und gebaut wird.
28.9.-13.10. | Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr, Sa 13.00-19.00 Uhr, So 12.00-18.00 Uhr | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin-Köpenick | T. 530710, Reservierungen von Gruppen: 53071333 | www.fez-berlin.de

 

Am 31. Oktober ist wieder Halloween und anstatt darauf zu warten, könnt ihr euch in den Lern- und Erfinderwerkstätten des TJP super darauf vorbereiten. Vormittags in Gruppen oder nachmittags auch allein oder mit Freunden bastelt ihr euch gruselige Halloween-Dekorationen für das Klassenzimmer oder zu Hause. Zur Auswahl stehen z. B. Spinnen, Fledermäuse, Masken und auch eigene gruselige Gespenster können anlässlich des Spektakels angefertigt werden. Aber nicht nur das: Lernt wie ihr Gruselfinger, Bananengeister, kaltes Händchen oder Geister-Bowle zubereitet und euren Gäste mit gruseligen Gerichten Gänsehaut bereitet.
28.9.-2.10. und 7.-13.10. | Basteln: Lern- und Erfinderwerkstätten des TJP e. V. im FEZ und Kepler 10 | www.lern-erfinderwerkstaetten.de | Gruselgerichte: KochWerk im Kepler 10 | www.kepler10.de

 

Ebenfalls gleich zu Beginn der Ferien startet C/O Berlin am 28. September mit dem Animationsworkshop „Methoden zur Verscheuchung der Langeweile“ in die Herbstferien. Seid ihr, beziehungsweise eure Kinder, gelangweilt von der Großstadt? Oft geht man durch die Straßen und erkennt gar nicht, was sich in all den Dingen, die man sieht, verbirgt – die ganzen urbanen Elemente, die sich mit etwas Fantasie und Humor in Gesichter, Tiere oder Märchenwesen verwandeln. Mit ein wenig Animation und Filmtechnik kann man die Stadt einfach einfangen und völlig verrückt beleben. Am Ende entsteht der erste eigene Animationsfilm mit amüsanten Verfremdungen der Stadt.
28.9.-1.10. | Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin-Tiergarten | Anmeldung unter junior@cos-berlin.com | www.co-berlin.info | 14-17 Jahre

 

Im Atelier Bunter Jakob wird eine Reise in das Gemälde „Berliner Straßenszene von 1921“ von Nikolaus Braun gemacht. Die Kinder werden anhand des Gemäldes in jene Zeit versetzt. Ausgewählte Charaktere und Szenen des Bildes werden dabei genauer betrachtet, nachempfunden und neu kreiert. Dafür entstehen vor allem auch selbst gemalte Kulissen, eigene Hintergründe und Dialoge. Alles wird mit Kamera aufgezeichnet und mithilfe der Greenscreen-Technik auf gemalte Hintergründe gebracht. Auf kreative Weise wird so eine spannende Vergangenheit erforscht und künstlerisch zum Leben erweckt. Sich selbst auf dem eigens gemalten Bild rumspazieren sehen, ist allein schon etwas besonderes.
2.-4.10. | je 10.00-15.00 Uhr | Atelier Bunter Jakob | Alte Jakobstraße 124-128 | 10969 Berlin-Kreuzberg | www.berlinischegalerie.de | 9-12 Jahre

 

Der Lindenpark Potsdam widmet sich unter dem Motto „Wilde Ferien – Natur PUR“ ganz und gar der Natur. Wie mache ich Feuer ohne Streichhölzer? Was kann ich mit den Kräutern anfangen? Was muss ich beim Schnitzen beachten? Was verraten mir die Spuren? Um welchen Baum handelt es sich? Was kann ich direkt aus der Natur essen? Aus was kann ich mir meine eigene Naturschminke herstellen? Jedes Wilde Kind hat eine Woche Zeit, das alles gemeinsam mit den anderen Teilnehmern herauszufinden. Für Verpflegung ist mit gesunden Speisen vom heißen Stein, aus dem Feuertopf oder dem Lehmbackofen und selbst hergestelltem Müsli auch gesorgt. Eine Übernachtung inklusive Nachtwanderung und Gruselgeschichten am Lagerfeuer ist auch möglich.
30.9.-2.10. und 4.10. | 9.00-15.00 Uhr | Lindenpark Potsdam | Stahnsdorfer Str. 76-78 | 14482 Potsdam | Anmeldung unter: 0331–747970 | www.lindenpark.de | 6-12 Jahre

 

Im Herbstcamp des Jungen Deutschen Theaters Trainieren für die Zukunft gibt es eine ganz neue Form der Zusammenarbeit: Theaterleute und Trainer von ALBA Berlin bieten zusammen künstlerische Camps für Jugendliche an. Vormittags wird gemeinsam mit DT-Schauspielern und Basketballern trainiert. Sowohl das Theater als auch der Sport kennen Disziplinen wie Ausdauer, Spielzüge, Wettkampf; Teamgeist und Improvisation – jetzt wird gemeinsam an diesen Zielen gearbeitet. Nachmittags geht es dann in die einzelnen Camps, wo Künstler und Jugendliche sich mit Themen wie Motivation und Leistung, Lust und Frust, Optimierungswahn und Zweckfreiheit künstlerisch auseinandersetzen.
30.9.-12.10. | 10.00-17.00 Uhr | Deutsches Theater und angrenzende Gebäude | Schumannstraße 13a | 10117 Berlin-Mitte | Anmeldung unter T. 28441220 oder info@jungesdt.de | www.deutschestheater.de | 12-22 Jahre

 

Verpasst auch nicht das tolle Angebot der Ferienkurse, die in der zweiten Woche starten, – eine Auswahl gibt es demnächst.