© Casa El Morro

Finca Casa El Morro auf Lanzarote

Während wir dunklen Herbsttagen und kalten Temperaturen entgegenblicken, herrschen auf den Kanarischen Inseln bis November sommerliche Temperaturen. Vulkane, Lagunen, Weinreben, Wellenreitspots und schwarze Riffe – ein weiterer Grund auf die nur vier Flugstunden entfernte Atlantik-Insel zu reisen, ist die Finca Casa El Morro, eine kleine Oase zwischen Vulkankegel und dunklen Stränden.

Vom Flughafen in Arrecife auf der Insel Lanzarote sind es nur noch 20 Autominuten, bevor man die Finca Casa El Morro erreicht. Zwischen kanarischen Palmen, Pfeffer- und Jacaranda-Bäumen findet man hier sieben Suiten und eine Jurte.

Reisen mit Kindern, Familienurlaub auf den Kanarischen Inseln: Finca Casa El Moro auf Lanzarote // HIMBEER
© Casa El Moro

Inmitten einer mondähnlichen Vulkanlandschaft hat die Betreiberin Raquel ein kleines Paradies geschaffen. Alle Unterkünfte wurden von ihr liebevoll und individuell eingerichtet. Dabei sind es vor allem auch die kleinen Details, die diesen Ort so liebenswürdig machen, wie beispielsweise die frischen Blumen aus dem eigenen Garten, die die Tische der Apartments zieren. Außerdem findet man hier Raquels Lieblingsstücke, die sie von ihren Reisen durch Indien, Bali und Indonesien mitgebracht hat. Sie sorgen für ein gewisses Fernost-Flair auf der spanischen Insel.

Es liegt eine meditative und spirituelle Stimmung in der Luft, die direkt entschleunigend wirkt. Wer möchte, kann an den Yogastunden im Yoga Palast teilnehmen oder bei einer Massage in der Masssage Jurte vollkommen entspannen. Auch im solarbeheizten Pool lässt es sich gut aushalten. Anschließend locken die Hängematten und die farbenfrohen balinesischen Hochbetten, auf denen man es sich gemütlich machen kann und von denen man abends aus Sterne zählen kann.

Reisen mit Kindern, Familienurlaub auf den Kanarischen Inseln: Finca Casa El Moro auf Lanzarote // HIMBEER
Asiatischer Flair auf Lanzarote © Casa El Morro

Wem nach mehr Action ist, kann an Surfstunden teilnehmen, eine Insel-Tour unternehmen oder sich selbst auf den Weg machen, diese zu erkunden – zu Fuß, auf dem Rad oder auf dem Rücken eines Pferdes. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug in den Timanfaya National Park, der direkt vor der Haustür liegt.

Bauernmärkte, die zum Bummeln einladen, befinden sich ganz in der Nähe. Aus den frischen Zutaten kann man anschließend leckere Gerichte zaubern, zum Beispiel in den Grillbereichen im Garten oder der eigenen Terrasse.

 

Morgens lockt dann das Frühstücksbuffett mit selbstgemachten Ziegenmilchjoghurt und Marmelade, warmen Croissants und frisch gesammelten Eiern von den freilaufenden Hühnern. Gut gestärkt geht es so in einen neuen (ent-)spannenden Tag in der Casa El Morro.

Weitere Infos zur Finca Casa El Morro gibt es hier.

 

Mehr Tipps für Reisen mit Kindern:

Schöne Urlaubsziele für Familien

Good Travel Gründerinnen Diallo und Hehl

Urlaub kann viel mehr sein als Erlebnis und Erholung. So richtig unvergesslich wird eine Reise dann, wenn sie voller Inspirationen steckt, nachhaltig ist und uns die Einzigartigkeit einer Region entdecken lässt.

Die Buchungsplattform Good Travel vermittelt europaweit handverlesene Hotels, B&Bs und Ferienhäuser, die ein authentisches Urlaubserlebnis garantieren und gleichzeitig für einen schonenden Umgang mit der Umwelt stehen. Ihr Angebot reicht vom Campingplatz, Biobauernhof, kinderfreundlichen Schlosshotel bis zum Yoga-Wellnessresort. Von preiswert bis luxuriös. Bei uns erscheint einmal im Monat ein super Good Travel-Tipp für den Familienurlaub.