© Hoi Berlin

Zürich mit Kindern. Mehr als Schoggi, Gold und Kühe!

Zürich ist überschaubar, bietet für jeden Geschmack etwas, ist sauber und sicher und ihr könnt euch gut zu Fuß oder auf dem Wasser bewegen. Im Herzen der Stadt liegt nämlich der Zürichsee über den man bei schönem Wetter direkt in die Berge blicken kann. Claudia von Hoi Berlin ist vor rund acht Monaten mit ihrer vierköpfigen Familie von Berlin zurück in ihre Heimatstadt Zürich gezogen. Mit frischem Blick hat sie uns einige ihrer Zürich-Lieblinge herausgesucht und ist sogar für diesen Bericht mit der ganzen Familie eine Nacht ins Universum des 25hours Hotel an der Langstrasse eingetaucht ...

Wir hatten in Zürich zwei M-Zimmer mit einer Durchgangstüre, genügend Platz und eine tolle Aussicht! Die Mädels wollten das Hotel gar nicht verlassen, weil es so viel zu entdecken gab. Sie fühlten sich tatsächlich „almost home“. Geschlafen haben wir wie die Götter, es war ruhig, obwohl wir mitten im trubeligen Ausgeh- und Rotlichtviertel waren. Das großzügige Frühstücksbuffet im NENI stärkte uns für den abenteuerlichen Tag in der Stadt. Übrigens noch ein kleiner Geheimtipp: Im 25hours an der Langstrasse kann man seinen Aufenthalt auch mit Kunst oder Krempel begleichen. Mehr über unseren Aufenthalt erfährt ihr hier.

Gleich neben dem 25hours Hotel befindet sich das Kulturhaus KOSMOS. Es ist Bühne, Buchsalon, Kino, Bistro und Bar und eines meiner persönlichen Zürich-Highlights. Wir lieben es, in Büchern zu schmökern und in ruhiger Atmosphäre zu lesen und einen Kaffee zu trinken. Dazu setzen wir uns entweder auf die breite Forumstreppe oder wenn ich nur mit der Kleinen unterwegs bin, suche ich mir einen Platz direkt neben der kleinen Nische mit dem Vorhang, hinter den sie sich zum Bilderbücher anschauen zurückziehen kann. Aber Pssst. Es ist ein Buchladen und kein Kinderspielplatz.

Zürich mit Kindern | Berlin mit Kind
© Vera Hartmann

Falls es euch auf’s Land ziehen sollte, empfehle ich euch einen Tagesausflug auf einen der Jucker Farm Höfe. Die Kinder lieben es, Zeit auf dem Hof zu verbringen, Kleintiere zu streicheln, Beeren selber zu pflücken, sich im Apfellabyrinth zu verirren oder im Heu zu toben.

Sollte es regnen und ihr habt keine Lust auf nasse Füsse, geht auf Entdeckungsreise und sammelt Fakten aus der faszinierenden Welt der Tiere. Im Zoologischen Museum der Universität Zürich sind über 1.500 Tierarten ausgestellt und können von ganz Nahe betrachtet werden. Sonntags gibt es Familienworkshops und öffentliche Führungen. Der Eintritt ist frei.

Zürich mit Kindern | Berlin mit Kind
© Hoi Berlin

Kafi für Dich. Hier trefft ihr in unkomplizierter Wohnzimmer-Atmosphäre auf einen bunten urbanen Menschen-Mix. Egal ob beim großzügigen Sonntagsbrunch oder beim gemütlichen „käfälä“ (Kaffee trinken) zwischendurch. Es gibt selbstgemachte Kuchen, erfrischende Limos, köstliche Quiche und mehr. Den Kindern stehen u.a. eine Kreidewand, Spielsachen, Bilderbücher und ein Schaukelpferd zur Verfügung. Wenn ihr genug geschlemmt habt, könnt ihr euch im Anschluss auf der Bäckeranlage auf der anderen Straßenseite austoben.

Ich habe euch drei Kinderläden an unterschiedlichen Ecken der Stadt heraus gesucht. Sie sind ideale Ausgangspunkte, um die Stadt zu erkunden.

Die beiden Macherinnen von ZIRKUSS Lucia und Patrizia kuratieren in ihrem Laden die liebevollsten, lebendigsten und coolsten Designs internationaler Brands für Kinder zwischen 0 und 16 Jahren. Wer das Besondere mag, ist hier am richtigen Ort. Zudem ist das gesamte Sortiment nachhaltig und fair produziert. ZIRKUSS befindet sich mitten im Herzen von Zürichs Altstadt.

Minimöbl überzeugt mit sorgfältig ausgewählten Produkten, die alle eine persönliche Geschichte erzählen können. Neben den selbst kreierten Kindermöbeln gibt es auch Accessoires und „Lieblinge“ zu kaufen. Zum Beispiel handgestrickte Puppenkleider, handgerührte Lakritze aus Schweden, Geburtstagskissen oder auf Baumwollband gedruckte Zungenbrecher. Der Laden befindet sich im hippen Kreis 4.

Der Tigerfink Familyshop ist ein Kinderladen mit Herz und schon seit über 25 Jahren im Zürcher Seefeld anzutreffen. Hier werde ich immer fündig. Sei es für ein Babygeschenk oder für das gewisse Etwas im Kinderzimmer. Ein einmaliges Produkt ist sicher das Tigerfinkli (der Kult-Hausschuh aus der Schweiz mit dem roten Pompon), den ihr hier in verschiedensten Varianten finden könnt. Übrigens ein sehr beliebtes Mitbringsel.

Dann geht’s weiter ins vegetarische Restaurant tibits mit den tollen Urwald-Tapeten. Es ist ebenfalls im Seefeld zu finden. Das vielseitige Buffet von herzhaft bis süß mit unglaublich leckeren, frischen Zutaten begeistert die Gaumenfreuden von Groß und Klein gleichermassen. Die Kinder mögen die liebevoll eingerichtete Kinderecke und das Food-Boat, wo sie sich nicht selten einen kleinen Nachschlag holen. Natürlich könnt ihr hier auch „nur“ Kaffee trinken, aber ihr werdet etwas verpassen … (Falls ihr keinen Platz finden solltet, probiert’s im NZZ Bistro nebenan).

Weitere Infos für den Zürich-Besuch: www.zuerich.com | Gemeinschaftszentren mit tollen Spielplätzen: www.gz-zh.ch

Wir danken dem 25hours Hotel Langstrasse für Übernachtung und Frühstück!

 

Text: Claudia Jucker von Hoi Berlin