Hex Hex! Duftender Zaubertrank!

Endlich Sommer! Die Blumen blühen und die Früchte sind reif – Diesen Duft würden wir am liebsten für´s ganze Jahr speichern. Wir zeigen euch mit diesem Sommer-DIY, wie Kinder ganz natürlich duftende Zaubertränke herstellen können. Auch eine gute Idee für den Kindergeburtstag!

Malt eure Hütten bunt!

Wer hat nicht schon mal von seiner eigenen Hütte im Wald geträumt? Dieses magische Abenteuer, beruhigend und aufregend zugleich: losziehen und sich ein Zuhause erschaffen, einen Rückzugsort, in dem man sicher ist vor dem Draußen und gleichzeitig mitten drin. Je bunter desto besser ...

Für kleine Schneiderlein

Diese bunte Schmetterlings-Sommertasche zum Selbstnähen ist ideal für ein Picknick im Park oder ein Tag am See. Besonders für Kinder, die sich gerne selbst beschäftigen und schon Näherfahrung haben, oder für ein Eltern/Kind-Wochenendprojekt ist diese Tasche eine tolle Idee.

Für Maiköniginnen: Haarkranz flechten

"Wie schwierig kann Zöpfe flechten schon sein?", dachte sich Matti Airola, als seine 5-jährige Tochter anfing, sich täglich weibliche Bekannte einzuladen, auf dass das Flechten ihrer französischen Zöpfe sichergestellt sei. Und schon arbeitete sich der Papa in die hohe Kunst der Haarflechterei ein. So erfolgreich, dass er inzwischen einen finnlandweit bekannten Blog über das Zöpfe flechten schreibt - und jetzt auch ein Buch dazu veröffentlicht hat. Ein Buch, bei dem man sich sofort mindestens drei Haarsträhnen zwischen die Finger wünscht.

Gute Gründe: Lisa und Jacqueline von hello simple

Was steckt eigentlich alles in den Lotionen, Shampoos und Deos, die wir tagtäglich an unsere Haut lassen? Ein Blick auf die lange Liste der Inhaltsstoffe, bringt oft wenig Erkenntnis, wenn man nicht gerade Chemiker ist. Für alle Pflegeprodukte gibt es eigentlich ein simples Rezept, sagen die beiden Gründerinnen von hello simple, Jacqueline Gey und Lisa Mair, und bieten deshalb DIY-Sets an. Ihr Ziel: den Gang zur Drogerie vielleicht bald überflüssig machen.

Nähprojekt aus selbstgefärbtem Stoff: Patchwork Tischsets

Heute ist kleckern nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht! Wir lassen uns von Abigail Booth in die sinnliche Welt der Naturfarben entführen und färben Stoff mit schwarzen Bohnen und Rotkohl. Daraus nähen wir dann diese wunderschönen Patchwork Tischsets in zarten Grau- und Blautönen.

Kein As in Chemie: Reinigungsmittel selber machen

Der Frühling ist da, die Sonne steht höher und scheint uns in die Fenster – die, huch, dringend geputzt werden müssen! Und auch da liegt der Staub und auch dort muss gewischt werden ... Aber bevor es losgeht, mischen wir uns noch schnell unsere Putzmittelchen selbst zusammen: ganz ohne Chemie und Plastik. Da macht der Frühlingsputz selbst der Umwelt gute Laune ...

Wasser auf unseren Straßen

Mehr Spielstraßen braucht das Land! Genauer genommen unsere Städte, in denen Spielraum knapp für Kinder ist. Lasst sie den Asphalt erobern, mit Roller, Skateboard, Fußball oder simplen Spielideen wie dieser.

Schaf, Kindlein, Schaf

98, 99, 100 ... gar nicht so leicht, diese munteren Schäfchen genau im Blick zu behalten. Denn schon beim kleinsten Windhauch kommt die Herde kräftig in Bewegung. Basis für die niedlichen Tierchen sind Wollpompons, die mit Filz verziert werden.

„Gruß und Kuss und Frohe Ostern!“ mit diesen handgemachten Karten …

Brexit, Manchester United, Tower, Shakespeare, Fish 'n' Chips ... aber dass die Briten auch die ersten kommerziellen Grußkarten auf den Weg gebracht haben, weiß kaum jemand. Genauso unbekannt dürfte sein, dass die Briten einen eigenen "Oscar" für die schönsten Grußkarten haben, Weltmeister im Kartenschreiben sind – und dass die Queen diese Tabelle mit jährlich rund 46.000 verschickten Grußkarten anführt. Wir finden die Tradition der Osterkarten "absolutely lovely" und werfen uns auf Schere, Kleber und Papier!