© Adi Goldstein, unsplash

Coding leicht gemacht!

Digitale Kultur auch für Kinder zugänglich machen? Spielerisch in die Grundlagen des Programmierens einführen? Wie das geht, zeigen diese Kurse in Berlin – und unterstützen Kinder und Jugendliche bei ihren ersten Schritten in die digitale Welt.

Von Mädchen und Robotern

jeden Dienstag, 17.02.-12.06.2020, 16:00-18:00, ab 10 Jahren, die gelbe Villa, Wilhelmshöhe 10, 10965 Berlin-Kreuzberg, die-gelbe-villa.de

Die gelbe Villa ist ein Kreativ- und Bildungszentrum in Kreuzberg, welches sich die kreative Förderung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel gesetzt hat. Unter anderem wird den jungen Besuchern ein kostenfreies buntes Nachmittagsprogramm geboten, welches nichts vermissen lässt: Auch wöchentliche Workshops zu Coding, Technik und Robotik sind vom Start.

Wer nun meint, dass diese Bereiche nur etwas für Jungs seien, wird schnell eines Besseren belehrt: Einmal die Woche treffen sich technikbegeisterte Mädchen im „Haus voller Ideen“, um erste Grundkenntnisse der Robotik zu lernen und sich im Programmieren von Robotern zu üben.

Wie die anderen laufenden Workshops ist auch „Robotik für Mädchen“ kostenfrei; eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Dem Förderprojekt „Technik ist weiblich“ zugehörig zielt der Kurs darauf, Mädchen in ihren Interessen zu stärken und zu künftigen technischen Ausbildungen und Berufen zu ermuntern. Girl Power pur!

Kleiner Tipp: Passend zum Thema hat die gelbe Villa noch zwei Workshops im Programm: „Programmieren für Anfänger*innen“ (jeden Montag, 9-12 Jahre) und „Programmieren für Fortgeschrittene“ (jeden Mittwoch, ab 10 Jahren). Zwar sind die Kurse bereits ausgebucht; da aber immer mal wieder Plätze zum Nachrücken frei werden (können), lohnt es sich durchaus, eure Kinder auf die Warteliste zu setzen.

Creative Coding für Kids

jeden Dienstag, 17.03.-05.05.2020, 16:30-17:45, 8-10 Jahre, HABA Digitalwerkstatt, Linienstr. 121, 10115 Berlin-Mitte, digitalwerkstatt.de

Die Vision der HABA Digitalwerkstatt ist es, dass alle Kinder in Deutschland an der digitalisierten Gesellschaft teilhaben können. Verwirklicht wird diese von den engagierten Mitarbeitern, indem sie Jungen und Mädchen in ihren digitalen Kenntnissen und Fähigkeiten fördern – im Rahmen von Workshops, Aktionstagen, Feriencamps, Kindergeburtstagsfeiern und fortlaufenden Kursen.

Mädchen lernen Coding in der HABA Digitalwerkstatt Berlin // HIMBEER
© Simon Vollmeyer

Im Anfängerkurs „Creative Coding: Spiele & Animationen selber entwickeln“ wird digitalen Grünschnäbeln mit Spiel und Spaß die Kunst des Programmierens vermittelt. In Begleitung eines erfahrenen Programmierers machen sie sich mit wichtigen Begriffen und Konzepten des Programmierens vertraut. Sie lernen ihre erste Programmiersprache und kreieren eigene kleine Spiele und Animationen.

Alles rund um Roboter

jeden Mittwoch, 01.04.-20.05.2020, 16:30-17:45, 8-12 Jahre, HABA Digitalwerkstatt, Linienstr. 121, 10115 Berlin-Mitte, digitalwerkstatt.de

In den HABA Digitalwerkstätten haben junge Computerbegeisterte die Möglichkeit, neue Technologien auszuprobieren. Die Kurse der Themenbereiche Coding, Making, Robotics, Digital Art, Sound & Music und Minecraft bieten dabei viel Raum zum Experimentieren. Tüfteln mit Soft- und Hardware – leicht gemacht!

Der Name „Robotics: hier lernst Du alles über das Programmieren von Robotern!“ sagt eigentlich schon alles: Der Kurs ist ganz den beliebten (oft) menschenähnlichen Maschinen gewidmet. Wissbegierige Kinder setzen sich hier mit Robotersystemen und -technik auseinander.

Kinder tüfteln // HIMBEER
© HABA Digital GmbH

Im Laufe des Kurses werden sie nicht nur begreifen, wie Roboter eigentlich funktionieren, sondern sogar selbst welche zusammenbauen und mit visuellen Programmiersprachen programmieren. Im Fokus steht dabei das gemeinsame Erleben und Entdecken digitaler und elektrotechnischer Grundprinzipien.

Spielerisch lernen im öffentlichen Makerspace

jeden Donnerstag, 16:00-17:30, ab 6 Jahren, Humboldt-Bibliothek, Karolinenstr. 19, 13507 Berlin-Reinickendorf, berlin.de/humboldt-bibliothek

Programmieren ist viel mehr als ein Zeitvertreib für technikaffine, gamende Nerds – es eine wichtige Sprachkompetenz im 21. Jahrhundert. Die Vermittlung von Sprachkompetenz wiederum ist eine Kernaufgabe von Öffentlichen Bibliotheken. Daher wurde in der Humboldt-Bibliothek in Reinickendorf ein Makerspace eingerichtet.

Seit 2018 können sich Kinder und Familien im HumBot Coding und Robotik Space über die Themen Programmieren und Robotik austauschen, selbst aktiv werden und eigene Ideen realisieren. Dabei stehen mehrere Robotik-Sets zur Ausleihe bereit und regelmäßige Veranstaltungen auf dem Programm:

Am „Offenen Robotik-Nachmittag“ öffnen sich in der Humboldt-Kinderbibliothek die Tore zur Welt der Roboter. Verschiedene Robotik-Sets können ausprobiert und erkundet werden. Als Gruppenaktivität kann der humanoide Roboter NAO6 programmiert werden. Alle sind willkommen und können spontan vorbeischauen: Kinder, Jugendliche, Familien und interessierte Einzelpersonen.

Trefft Roboter Cozmo!

jeden Mittwoch, ab 16:00, 8-12 Jahre, Humboldt-Bibliothek, Karolinenstr. 19, 13507 Berlin-Reinickendorf, berlin.de/humboldt-bibliothek

Euer Nachwuchs wurde im HumBot Coding und Robotik Space der Humboldt-Kinderbibliothek vom Roboterfieber gepackt? Träumt davon, einen der Blechkameraden zu „adoptieren“? Glück gehabt! Schulkinder haben nämlich die Möglichkeit, sich mit einem der Roboter intensiver auseinanderzusetzen.

Beim wöchentlich stattfindenden „Cozmo-Paten-Stammtisch“ können junge Roboterliebhaber gemeinsam „Cozmo“ erforschen. Mal widmet sich die Gruppe dem Programmieren des reizenden Roboters, mal steht das Ausprobieren von Spielen und Tricks im Vordergrund. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Früh übt sich

jeden Donnerstag, 15:30-16:15, 3-6 Jahre, Schönhauser Allee 59, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg, kreativwerkstatt.de

Der KLAX Kreativwerkstatt einen Besuch abzustatten, lohnt sich immer: Hier steht alles im Namen der Kunst und Kreativität. Neben speziellen Anlässen wie Familiensamstage und Ferienworkshops weiß auch das umfangreiche Kursangebot zu überzeugen. Darin kommen auch digitale Technologien nicht zu kurz – und werden bereits Teilnehmern im Kindergartenalter zugänglich gemacht.

Kinder und ihr Roboter | BERLIN MIT KIND
© KLAX GmbH

Da Computer und Smartphone oft schon für die Kleinsten im Alltag präsent sind, ist es wichtig, dass diese einen altersgerechten Umgang mit digitalen Geräten und Medien erlernen – und das in sicherer Umgebung.

Im „Kids Space“ wird Kindern, für die Computer und Co. noch Neuland ist, wortwörtlich Raum geboten, um digitale Möglichkeiten zu erforschen und schöpferisch zu nutzen. Unter fachlicher Begleitung werden kreative Apps und digitale Tools verwendet, die jede Menge Spaß machen.

Digitale Technologien für Teenager und Erwachsene

jeden Donnerstag, 18:30-20:30, ab 13 Jahren, Schönhauser Allee 59, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg, kreativwerkstatt.de

Was Kurse zu digitalen Technologien in der KLAX Kreativwerkstatt angeht, kommen nicht nur die Kleinen auf ihre Kosten. Der Abendkurs „Tüfteln, Programmieren, 3D-Konstruktion“ richtet sich nämlich an jugendliche wie auch erwachsene Technikinteressierte.

Die Teilnehmer lernen im ArtLab Grundlagen der Elektronik und eignen sich Basiswissen in Programmierung und 3D- Konstruktion an. In verschiedenen Projekten lernen sie einzelne Bauteile und Module in ihrer Anwendung kennen, nehmen Altgeräte auseinander, untersuchen, bauen, verändern. Eigenen Projekten steht somit nichts mehr im Wege.

Schrauben, Coden, Tüfteln

jeden Donnerstag und Freitag, 14:00-20:00, ab 8 Jahren, Medienkompetenzzentrum Pankow, Hosemannstr. 14, 10409 Berlin-Prenzlauer Berg, mezen-berlin.de

Ihr habt Lust, euch auf kreative Weise mit digitalen Medien zu beschäftigen? Wolltet schon immer mal Codes schreiben, Roboter steuern oder dreidimensionale Dinge drucken? Dann seid ihr im Medienkompetenzzentrum Pankow genau richtig.

In den kostenfreien Workshops der offenen Werkstätten können sich junge Menschen von acht bis 25 Jahren kreativ austoben – natürlich auch in Sachen Technik und Coding.

Coding-Kurse für Kinder in Berlin // HIMBEER
© Markus Spiske, unsplash

Donnerstag- und freitagnachmittags ist in der Werkstatt MAKING „Schrauben, Coden, Tüfteln“ angesagt. Große und kleine Tech-Enthusiasten sind eingeladen, sich an 3D-Drucker, Mikrocontroller und Lötkolben zu versuchen. Dabei können sie unter anderem ein Computerspiel mit Bananen steuern und einen Pullover zum Leuchten und Klingen bringen.

Viele bunte Roboter

jeden Freitag, 14:00-20:00, ab 8 Jahren, Medienkompetenzzentrum Pankow, Hosemannstr. 14, 10409 Berlin-Prenzlauer Berg, mezen-berlin.de

In der offenen Werkstatt MAKING des Medienkompetenzzentrums Pankow steht jeden Freitag noch ein weiterer Punkt auf dem Programm: „Roboter – Erschaffe künstliches Leben!“

Experimentierfreudige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können in dem kostenfreien Workshop nicht nur verschiedene bunte Roboter zum Leben erwecken, sondern diesen auch befehlen, Parcours zu überwinden oder sie im Battle gegeneinander antreten lassen. Robot Wars im echten Leben … wer will sich das entgehen lassen? Auf geht’s!

Coding in der Bibliothek

1. und 3. Freitag im Monat, ab 16:00, ab 8 Jahren, Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstr. 18, 10407 Berlin-Prenzlauer Berg, berlin.de/kurt-tucholsky-bibliothek

Zweimal im Monat können sich die jungen Besucher der Kurt-Tucholsky-Bibliothek auf einen spannenden und informativen Nachmittag freuen, an dem sie zu digitalen Explorern werden: Im vom Fraunhofer Institut ausgestattenen Coding Hub können neugierige Kinder an Robotern herumtüfteln, sich am Schreiben ihres eigenen Programms versuchen und mit dem EV3 Lego Mindstorm und dem Calliope Mini experimentieren. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Spiele, Coding, Scratch und Python

Silicon Valley Kids, Würzburgerstr. 4, 10789 Berlin-Wilmersdorf, sivakids.de

Allerlei Workshops und Kurse rund um Coding und Programmieren findet ihr zudem bei Silicon Valley Kids (SiVaKids). Der Berliner Anbieter betreibt innovative Frühförderung für Kinder in Berlin – ein Schwerpunkt liegt dabei auf Themen rund um Technik und IT.

Die mehrtätigen Workshops und mehrwöchigen Kurse finden jedes Wochenende und auch werktags statt und werden altershomogen eingeteilt. Dabei stehen folgende Kursformate auf dem Programm:

Für die ganz Kleinen gibt es den Kurs „Programmieren für Kita-Kinder“, bei dem sie sich dem Coding schon einmal auf spielerische Art und Weise nähern können.

Coding-Kurse für Kinder in Berlin bei Silicon Valley Kids // HIMBEER
© Silicon Valley Kids

Digitale Neulinge im Grundschulalter, die keine oder wenige Vorkenntnisse im Coding haben, fühlen sich im Kurs „Scratch lernen“ bestens aufgehoben. Vor allem die Interaktion mit grafischen Elementen wie Animationen und Adventure Games wird sie für die Programmiersprache begeistern. Bereits nach kurzer Zeit werden die Kids in der Lage sein, selbst spannende Spiele zu programmieren.

Auf der nächsten Stufe erwartet fortgeschrittene, fleißige Kursteilnehmer die Königsdisziplin des Programmierens: Python, das Programmieren mit richtigem Code. Das Erlernen und Anwenden der Programmiersprache fördert die Fähigkeit, Verknüpfungen zu bilden – und macht zudem einen Riesenspaß.

Spaß vorprogrammiert: Robotik-Kurse

Silicon Valley Kids, Würzburgerstr. 4, 10789 Berlin-Wilmersdorf, sivakids.de

Auch der Bereich Robotik wird bei Silicon Valley Kids großgeschrieben: Im Kurs „Robotik Programmieren“ beschäftigen sich die Coder, Hacker und IT Guys von morgen mit dem grafisch-visuellen Programmieren von einfachen und komplexen Bewegungsabläufen. Dabei bilden sie erste Strategien für logisches und räumliches Denken und sammeln Erfahrung in Problemlösung.

Die Roboter sollen nämlich knifflige Hindernisparcours bewältigen, Barrieren umgehen und Gegenstände bewegen wie auch transportieren. Indem sich die Kids untereinander helfen, wird ihr Teamgeist geschult. Wenn die Roboter gegeneinander antreten, kommt jedoch auch ihr Ehrgeiz zum Vorschein: Welcher Roboter bewegt sich schneller, welcher ist geschickter? Eins steht fest: der Spaß ist hier vorprogrammiert!

Weitere Informationen zu Anmeldung und Preisen der Kurse finden sich auf den jeweiligen Websites der Veranstaltungsorte.

 

Noch nicht das Richtige dabei? Dann hier entlang:

Zum Kursverzeichnis