7 Fragen an … Nina Bott

Moderatorin, Schauspielerin, Mutter und Botschafterin vieler Projekte, die ihr am Herz liegen und von denen sie überzeugt ist – Nina Bott führt ein vielfältiges Leben, bei dem die Familie dennoch nie zu kurz kommt. Welches Projekt sie aktuell unterstützt und wie sich ihr Leben mit Familie abspielt, hat uns die Hamburgerin im Interview verraten.

Babyglück?!

… und dann platzt plötzlich jemand in dein Leben, den oder die du bis dahin nur von einem Klopfen im Bauch oder den Ultraschallbildern kanntest! Drei Familien erzählen davon, wie weit die eigenen Vorstellungen und die Realität vom Kinderkriegen manchmal auseinanderliegen. Eine Mut machende Zwischentonsuche von Nina Heitele

Gute Gründe: Liz und Carmen von Löwenzahn Organics

Mit dem Elternwerden verändert sich der Blick und der Fokus verschiebt sich. So auch bei Liz und Carmen, denen die Transparenz fehlte, wenn es um die Ernährung für ihre Babys ging. Gemeinsam mit Tobi gründeten sie das Unternehmen Löwenzahn Organics, das Bio-Babynahrung herstellt. Wie es dazu kam und was das Gründen für die Mütter noch bedeutet, lest ihr in unserem Gründerinnen-Porträt.

7 Fragen an … Malin Elmlid

Malin Elmlid ist gebürtige Schwedin und hat schon fast ihr halbes Leben in Berlin verbracht. Eigentlich ist sie nur hier hergekommen, um Deutsch zu lernen, hat sich dann aber schnell in unsere Hauptstadt verliebt – und ist geblieben. Hier hat sie auch ihre Familie gegründet. Was Schwangerschaft und Elternwerden aus Sicht einer Schwedin in Deutschland bedeuten, schreibt sie in ihrem neuen Buch.

Aus Tandems werden Familienfreundschaften

Seit einem Jahr gibt es das Familien-Tandem-Programm der Initiative Start with a Friend. Dabei wird immer eine geflüchtete Familie mit einer Local-Familie zusammengebracht. Bei gemeinsamen Treffen und Ausflügen entstehen im Idealfall Freundschaften, die das Ankommen in Deutschland erleichtern und einen Raum für kulturellen Austausch bieten. Wiebke und Karin sind seit mehr als einem Jahr als ehrenamtliche Vermittlerinnen bei Start with a Friend dabei. Beide kamen 2016 als Tandemsuchende zu dem Verein und fanden jeweils Tandempartner, die inzwischen zu guten Freunden geworden sind. HIMBEER hat Wiebke und Karin zum Interview getroffen und mehr über die Idee erfahren, die hinter dem Verein steht, und darüber, wie Familien dabei sein können.

7 Fragen an … Vanessa Bujak

Vanessa Bujak hat einen zweijährigen Sohn und wird im Sommer zum zweiten Mal Mutter. Neben ihrem abenteuerlichen Familienalltag arbeitet sie als Marketing Managerin bei LOQI. Dabei ist ihr Arbeitsalltag im farbenfrohen Unternehmen mindestens genauso lebensfroh wie ihr Familienleben selbst. Wir haben ihr unsere 7 Fragen gestellt.

Konfrontation statt Ohnmacht

Ende Januar 2018 startete im Martin Gropius Bau eine Vortragsreihe für junge Menschen mit dem Titel „Wie ich wurde, wer ich bin“. Wie findet man einen Weg, sein Leben zu gestalten? An den Terminen erzählen verschiedene Gäste mit besonderen Lebensläufen von ihren Erfahrungen, was ihnen Kraft gibt und wie sie herausgefunden haben, wer sie sein und was sie machen wollen. Einen Einblick in die Reihe erhielt HIMBEER-Praktikantin Melissa bei dem Vortrag von Moderatorin, Regisseurin und Autorin Mo Asumang.

Gute Gründe: Madlen Schering von Ikuri

Manche Ideen finden einen einfach – in Mexiko fielen Madlen Schering die schönen Tischdecken aus buntem Wachstuch auf und sofort kamen ihr noch andere Produkte in den Sinn, die man damit herstellen könnte. Seit zwei Jahren betreibt die Gründerin und Mutter von zwei Kindern nun einen Onlineshop für Taschen – gefertigt aus dem besonderen Stoff.

Die Kunst hat jetzt das Sagen!

Kinder brauchen klassische Musik! Diese Überzeugung vertritt die ehemalige Caritas-Regionalleiterin Regina Lux-Hahn voller Inbrunst und es brachte sie auf die Idee ihres Lebens: 2009 gründete sie das Kinderopernhaus Lichtenberg, das im April mit „Fanny! Wer will mir wehren zu singen“ bereits die achte Kinderoper auf die große Bühne bringen wird!

7 Fragen an … Katharina Middendorf

Katharina Middendorf ist eine vielseitige Frau. Weiterbildung spielt in ihrem Leben eine große Rolle, um sich stets neue Fähigkeiten anzueignen: als Yogalehrerin, Paar- und Sexualtherapeutin und vielem mehr. Sie gründete zudem die Yoga-Schule nivata. Obwohl sie in ihrem Leben schon viele Schicksalsschläge erfahren musste, bleibt Katharina positiv und hat zu diesem Thema sogar ein Buch geschrieben. Eine spannende Frau, der wir unsere 7 Fragen gestellt haben!