© GRÜNE Liga

Ich wünsche mir einen Garten

Es grünt und blüht in Berlin. Damit das so bleibt und weiter wächst, hat die GRÜNE LIGA das Projekt "Ich wünsch mir einen Garten" ins Leben gerufen, mit dem Ziel Hobbygärtner und solche, die es noch werden wollen, zusammen zu bringen und mit Rat und Tat bei der Begrünung Berlins zu helfen.

Einen eigenen Garten zu haben, ist für viele Großstadtmenschen ein Traum! Ein Balkon allein ist schon etwas Feines und reicht zumindest zur Bepflanzung eines kleinen Kräutergartens und einer bunten Blumenvielfalt aus. Kein Wunder, dass Portale, die Gemüsegärten zum Mieten anbieten, wie z.B Meine Ernte, immer mehr an Beliebtheit gelangen. Wer keine Ackerparzelle mehr abbekommen hat, wem der Weg vor die Tore der Stadt oder ins Umland zu weit ist, und wer keine Lust auf die Regularien der Schrebergärten hat, kann sich an die GEÜNE LIGA Berlin wenden. Das Projekt „Ich wünsch mir einen Garten“ hat es sich zum Ziel gesetzt,  „Urban Gardening“ und Stadtbegrünung in Berlin aktiv zu unterstützen. In den letzten Jahren hat sich an vielen Orten und Ecken Berlins dahingehend einiges getan. Mit viel Kreativität und Engagement wurden von Bewohnern urbane Gärten in allen Größen und Formen angelegt: dschungelartige Hinterhöfe, multikulturelle Gärten, Dachgärten mit Cafébetrieb oder hängende Zaungärten. Diese wunderbaren Anfänge möchte die GRÜNE LIGA auf die ganze Stadt ausweiten und bietet allen, die sich auch einen Garten in Berlin wünschen, Ideen, Beratung und praktische Tipps für Gärtnern 2.0 auf öffentlichen Flächen, Baumscheiben, in Hinterhöfen oder an Bauzäunen. Alle Berlinerinnen und Berlin sind dazu aufgerufen, ihr eigenes Umfeld mit Blumen und Gemüse zu verschönern und zu verbessern. Das Team des Naturschutzverbandes geht mit gutem Beispiel voran. In den nächsten Wochen werden in der ganzen Stadt mobile und hängende Gärten platziert, die Anregungen schaffen und Lust auf mehr machen sollen. Also, falls ihr irgendwo in der Stadt einen der kleinen Gärten seht: dieser ist vielleicht dankbar für ein Schlückchen Wasser!

Mit dem Projekt „Der Garten von nebenan – gemeinsam grüne Oasen schaffen“ unterstützt und vernetzt die GRÜNE LIGA Berlin all jene, die Lust aufs Gärtnern haben. Mit stark praxisorientierten und theoretisch fundierten Seminaren und Beratungen geben Experten Antworten auf Fragen wie z.B. welche Flächen denn als urbane Gärten geeignet sind und wie diese nachhaltig nutzbar gemacht werden können. Es gibt Tipps und Infos zu rechtlichen Rahmenbedingungen, zur Planung und Gestaltung von Flächen sowie Hilfestellungen für die gartenbauliche Praxis wie z.B. gärtnerische Grundkenntnisse, Gehölzschnitt oder den Bau von Hochbeeten. Auch die Fans des Crowdgardening – also diejenigen, die das Gärtnern lieber im Team mit Freunden oder Nachbarn und auf öffentliche Flächen betreiben mögen – finden hier Unterstützung. Hier stehen vor allem Punkte wie „Wer sind die Ansprechpartner zur Nutzung öffentlicher Flächen? Wie können sich Interessierte in Gruppen zusammenfinden? Wie erfolgt die praktische Umsetzung der Begrünung?“ im Vordergrund.

Mehr Informationen unter GRÜNE LIGA und auf facebook