© Leo Seidel

5 Tipps für einen Herbstausflug ins Berliner Umland

Fünf Tipps für einen Herbstausflug mit der Familie ins Berliner Umland – denn nichts ist schöner als im goldenen Licht dem Wind entgegen durch die Wälder des Umlands zu stapfen – vorausgesetzt, der Mantel wärmt und die Stiefel scheuen sich der Pfützen nicht. Wohin zur Herbstlaubprobe?

1 / Schlösser & Wälder

Schloss Rheinsberg, 16831 Rheinsberg, www.spsg.de
Neuglobsow, 16775 Stechlin

Das Städtchen Rheinsberg nördlich von Berlin ist bekannt für sein zauberhaftes Schloss inmitten einer wasserreichen Landschaft. Neben der Nutzung als Museum finden das ganze Jahr über Sonderführungen, Vorträge und Konzerte statt. Neben Lesungen, Kinderveranstaltungen und kulinarischen Erlebnissen kann man auch Konzerten und Präsentationen beiwohnen.

Wem das nicht genügt, der macht sich weiter auf den Weg, denn es bietet sich nach dem Schlossbesuch eine Weiterfahrt an den 15 Minuten entfernten Stechlinsee an, wo die Wälder rund um das malerische Dörfchen Neuglobsow einen wahrlich herrlichen Herbstspaziergang mit Blätterrauschen garantieren.

 

2 / Forst & Zitadelle

Spandauer Forst, Schönwalder Allee, 13587 Berlin
Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, www.zitadelle-berlin.de

Wer im Herbst auch diese Lust auf ausgedehnte Spaziergänge verspürt, dem sei – mit passender Kleidung und festem Schuhwerk – der Spandauer Forst ans Herz gelegt, wo es auch für Kinder eine Menge zu entdecken gibt. Bei einem Rundgang von den Pferdeweiden den Mauerweg entlang durchs Moor mit Stopp am Wildtiergehege wird bestimmt keinem Steppke langweilig.

Aus gefundenen Kastanien, Eicheln, Nüssen und Blättern kann zu Hause dann der eigene Waldzoo gebastelt werden – online findet ihr unsere liebsten herbstlichen Selbermach-Ideen. Wer nach so viel frischer Luft noch Energie hat, sollte sich in die Spandauer Innenstadt begeben und in der Zitadelle vorbeischauen, hier gibt es von der Fledermauskolonie bis zur Sammlung historischer Kanonen für Familien eine Menge Erstaunliches zu entdecken.

 

3 / Ritter & Würste

Burg Rabenstein, Zur Burg 49, 14823 Rabenstein/Fläming, www.burg-rabenstein.de
Naturparkzentrum Hoher Fläming, Brennereiweg45, 14823 Rabenstein/Fläming, www.flaeming.net

Über dem Ort Raben im Südwesten Berlins erhebt sich die Burg Rabenstein, eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen Brandenburgs. Neben dem wuchtigen Bergfried, einem Rittersaal und der Folterkammer sorgt auch die aktive Falknerei für ein historisches Ambiente. Burg und Wirtshaus laden zu einem spontanen Besuch oder Veranstaltungen ein. Gestärkt kann sich dann jeder auf den Weg in die umliegenden Wälder machen.

Die Burg ist nämlich ein idealer Start- und Zielpunkt für einen Ausflug durch das gleichnamige Naturschutzgebiet. Wer sich über mögliche Wanderrouten und Sehenswürdigkeiten auf der Strecke informieren möchte, holt zuvor im Naturparkzentrum im Dorf Erkundigungen ein.

 

4 / Wölfe & Mühle

Tierpark Kunsterspring, Kunsterspring 4, 16818 Neuruppin, www.tierpark-kunsterspring.de
Boltenmühle, Im Wald 1, 16818 Gühlen-Glienicke, www.boltenmühle.de

Familien in Berlin machen einen Ausflug zum Tierpark Kunsterspring // HIMBEER
Im Rudel macht ein Herbstspaziergang mehr Spaß: Im Tierpark Kunsterspring kann man beim Familienausflug sogar Wölfe sehen. © M. Gutschmidt

Auch in Brandenburg gibt es Tierparks! Der Besuch im Tierpark Kunsterspring bei Neuruppin ist vor allem darum besonders lohnenswert, da man hier einen Einblick in die einheimische Pflanzen- und Tierwelt erhält. Aufregend sind etwa ohne Frage die Wolfsrudel, die hier in alten Buchenwäldern leben. Bei geführten Touren durch das weitläufige Gelände lernt man allerhand über das Leben der Tiere. Aber auch Füchse, Eichhörnchen und niedliche Fischotter sind hier zu bestaunen.

Wer sich und sein eigenes Rudel im Anschluss stärken möchte, findet unweit zwischen Tornow- und Kalksee das Hotel Boltenmühle. Mitten im Grünen wird in dem alten Fachwerkhaus rustikale märkische Küche aus dem eigenen Gemüsegarten zubereitet. Die Kinder toben sich derweil auf dem Spielplatz vor der Türe aus.

 

5 / Kürbisse & Käse

Spargelhof Kremmen, Groß-Ziethener Weg 2, 16766 Kremmen, www.spargelhof-kremmen.de
Ziegenkäserei Karolinenhof, Karolinenhof 1, 16766 Kremmen, www.guter-ziegenkaese.de

Und da soll noch mal jemand sagen, in Brandenburg gäbe es nichts Gutes zu essen! Man muss nur gleich im Hofladen essen: Auf dem Spargelhof Kremmen gibt es momentan in einer Ernteausstellung viele verschiedene Kürbissorten zu bestaunen und im Hofrestaurant zu bestellen.

Kinder können sich derweil auf dem Kletter-Mähdrescher oder dem Hüpf-Trecker austoben. Jede Menge freundliche Ziegen und köstlichen Ziegenkäse für zu Hause gibt es ganz in der Nähe auf dem Karolinenhof. Wer sich nach so viel kulinarischer Wonne noch bewegen möchte, kann hier anschließend wunderbar spazieren. Dazu bietet sich der Naturlehrpfad am Rande des Kremmener Sees an, wo Pilzkenner vielleicht noch ihr Abendessen entdecken.

 

Wohin ihr wollt! Das Umland von Berlin bietet wunderbare Ausflugsziele für Familien. 

Mehr Familienausflugstipps