© TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann

Von Angermünde nach Templin

Zwei Mütter, zwei Teenager-Töchter auf Radtour in Brandenburg. Esther und Doro haben ein fantastisches Mütter-Töchter-Wochenende zwischen Wolkenbruch und Sonnenschein, zwischen einsamer Weite und urigem Rockfestival verlebt.

Es ist Spätsommer und somit die perfekte Zeit für eine Radtour im Berliner Umland. Spontan und mit kleinem Gepäck für eine Übernachtung starten wir zwei Mütter in Begleitung unserer beiden Teenager-Mädchen mit dem Regionalzug nach Angermünde. Von dort aus soll es gemütlich auf dem Rad mit einem Zwischenstopp nach Templin gehen, von dort mit der Bahn zurück nach Berlin-Gesundbrunnen.

Radtour mit Kindern in Brandenburg: Von Angermünde nach Templin: Marktplatz Angermünde // HIMBEER
Marktplatz in Angermünde. © TMB Fotoarchiv, Tilo Grellmann

Radtour in Brandenburg: der Uckermärkische Radrundweg

Das Wetter ist perfekt, angenehme 20 Grad, ein Wechsel aus Sonne und Wolken. Die besten Radelvoraussetzungen! Auch wenn wir mit einem GPX-Track der Route auf dem Handy ausgestattet sind, werden wir diesen nicht einmal brauchen. Der Uckermärkische Radrundweg  ist perfekt ausgeschildert und so kann die Aufmerksamkeit der schönen Altstadtkulisse von Angermünde geschenkt werden.,

Vorbei an Feldern und einigen Tieren (Störchen, Kraniche, Feldhasen) machen wir einen ersten Stopp in der schon kultigen Gaststätte Kaffee Konsum in Wolletz. Wir stärken uns mit Kaffee, Limonade und Blechkuchen der noch warm und ganz frisch auf dem Teller landet.

Schöne Ausflugslokale in Brandenburg: Kaffee Konsum in Wolletz // HIMBEER
© TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann

Die Burger auf den Nachbartischen sehen verlockend aus und werden für den nächsten Besuch schon einmal vorgemerkt. Das Kaffee Konsum birgt eine museumsartige Sammlung von DDR-Devotionalen, schließlich war das hier mal ein echter Konsum, in dem Alltägliches eingekauft wurde. Deutsche Geschichte mitten im Wald!

Schöne Ausflugslokale in Brandenburg: Kaffee Konsum in Wolletz // HIMBEER
© TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann

Weiter geht es durch Wälder und vorbei an wilden Wiesen, fast menschenleer bis auf wenige Wanderer. Wir erwischen eine ordentliche Husche und finden Unterschlupf auf einem Holzplateau. Hier verweilen wir über eine Stunde, essen die mitgebrachten Leckereien, quatschen mit einer anderen Radfahrerin und beobachten Kraniche und Störche. Sofort kommt ein Feriengefühl auf und die Stadt scheint Hunderte von Kilometern entfernt.

Radtour in Brandenburg. Von Angermünde nach Templin // HIMBEER
© Doro Boettcher

Die letzte Etappe bis Ringenwalde schaffen wir flott dank Rückenwind und kommen hier in unserer Ferienwohnung unter. Abends besuchen wir das jährlich stattfindende „Festival“ Rock`N Walde, ein illustres Treffen von Musikfans und Livebands, Schwein auf dem Grill und Bierchen direkt aus der Flasche. Super urig und mittendrin im Dorfgeschehen. Herrlich!

Schöner Gasthof in Brandenburg: Zum grünen Baum // HIMBEER
© Esther Bauer

Gefrühstückt wird im Gasthaus Zum grünen Baum, alles ist liebevoll und frisch zubereitet und wird von den sympathischen Betreibern mit echtem Leben gefüllt. Hier kann auch übernachtet werden, leider waren wir zu spät dran, vorab reservieren lohnt hier in jedem Fall.

Wir setzen unsere Route fort und geniessen die weiteren 25 Kilometer bis nach Templin. Sausen durch schattige Wälder und haben den Badesee im Blick. Kurz vor Templin werfen wir die Räder ins Gras und nehmen ein Abschiedsbad im Lübbesee. So muss ein perfektes Wochenende sein! Die letzten Meter bis zum Bahnhof Templin sind ein Klacks und sehr zufrieden und ein bisschen erschöpft zuckeln wir mit der Bahn zurück nach Berlin. Uckermark, du hast uns sehr gefallen!

Die Radtour wurde uns empfohlen vom Tourismusverband Brandenburg, auf dessen Website reiseland-brandenburg.de ihr diese Route und noch unzählige weitere Ideen für Kurztrips oder Ferien im Umland findet.

Und hier geht es zu unseren weiteren tollen Ausflugstipps ins Berliner Umland:
Mehr Familienausflugstipps

Wir bedanken uns beim Tourismusverband Brandenburg für die Unterstützung der Reise, die ohne Entgelt oder Einflussnahme auf den Text oder Verlinkungen erfolgte.