© Filmstill aus "Miles away" von Barbara Brunner

Die Kunst der Animation

21.09.2019 - Dieses Wochenende wird beim Festival of Animation Berlin (FAB) die Kunst der Animation gefeiert. Dabei werden in drei Wettbewerben internationale Kurzfilme für Kinder und Erwachsene gezeigt und ausgezeichnet.

Am Samstag wird mit dem Festival of Animation Berlin (FAB) zum dritten Mal die Kunst des Animationsfilms gewürdigt und gefeiert, um zahlreiche Filmemacher in Berlin zu fördern und Animation einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Das Filmfest soll als Ort der Inspiration, Kreativität, Kommunikation und des Austausches dienen. Damit soll unter anderem eine Brücke zwischen etablierten Regisseuren, Newcomern und dem lokalen Publikum geschaffen werden.

Das offizielle Programm des FAB setzt sich aus drei Wettbewerbskategorien mit aktuellen animierten Kurzfilmen für Kinder und Erwachsene zusammen. Es werden Kurzfilme in den Bereichen national, international und Kinderfilm angeschaut, die anschließend von einer Jury bewertet und ausgezeichnet werden.

Animationsfestival für Familien mit Kindern // HIMBEER
© Filmstill aus Angel´s Trumpet“ von Martinus Klemet

Filmemacher aus Berlin und der ganzen Welt wird hiermit die Möglichkeit gegeben, um ihre Filme Zuschauern zu präsentieren, die ihre Arbeit anerkennen und wertschätzen. Sie können dort Gleichgesinnte treffen und sich mit anderen Menschen aus der Branche vernetzen.

Beim Kinderfilmwettbewerb „Pink Panda 4+“ werden 6 internationale Kurzfilme vorgestellt. Mitunter können sich die kleinen Besucher auf Filme aus Norwegen, Argentinien, Griechenland und Estland freuen. Die Filme können dabei in Art und Weise der Animation und Länge variieren. Insgesamt wird dieser Programmpunkt ungefähr eine halbe Stunde dauern.

Damit die kleinen und großen Besucher keine Untertitel lesen müssen, sind alle Filme auf deutsch oder werden gleichzeitig von der Originalsprache ins Deutsche übersetzt. Besonders interessant für Kinder und ihre Familien ist hier zum Beispiel die Animation „Miles Away“, der von dem kleinen Jungen Miles erzählt, dessen bester Freund ein Baum ist. Zusammen haben sie Spaß und genießen den Sommer. In „Cat Lake City“ macht Katze Percy Urlaub im Katzenparadies, Cat Lake City. Leider ist dort nichts so schön, wie es scheint. Zudem wird die Filmemacherin Antje Heyn (Cat Lake City) mit Mitgliedern ihres Teams anwesend sein und Fragen der Besucher beantworten.

21.09.2019, Kinderprogramm 15:00, ab 4 Jahren, Kino Central Berlin, Rosenthaler Str. 39, 10178 Berlin-Mitte, fa-berlin.com