© Filmstill aus: The Cat's Regret - Alain Gagnol & Jean-Loup Felicioli. Copyright: Interfilm Berlin

Das KUKI Festival steht vor der Tür!

03.-10.11.2019 - Kinder und Jugendliche dürfen sich auch dieses Jahr wieder auf großes Kino freuen: das internationale Kurzfilmfestival KUKI glänzt wieder mit ungewöhnlichen wie großartigen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen.

In der ersten Novemberwoche wird die Stadt vom Konfetti-Spirit eingenommen und KUKI, das internationale Kurzfilmfestival präsentiert Kurzfilme für Kinder und Jugendliche! Die 13 verschiedenen Programme sind speziell für ein junges Publikum von vier bis 18 Jahre kuratiert und beinhalten Filme, die Freude versprühen, Verständnis und Zuversicht wecken und unbequeme Themen offen ansprechen.

Die Mischung aus insgesamt 82 Spiel-, Animations- und Dokumentarfilmen kommt aus 34 verschiedenen Ländern. Sie eröffnet dem jungen Publikum Perspektiven und fördert Weltoffenheit. Unter der Woche hauptsächlich für Schulen buchbar, stehen die Abend- und Wochenendveranstaltungen allen offen.

Vorschau-Poster für einen Kurzfilm // HIMBEER
© Filmstill aus: Welcome to the Sixtinction – Chiara Cant. Copyright: Interfilm Berlin

Besonders Familien sollten sich das quietschbunte und witzige 4+ Screening am Festivalsonntag nicht entgehen lassen! Die TeenScreen Programme ab zwölf und ab 14 Jahren werden jedes Jahr von Jugendlichen während Sommerferienworkshops selbst kuratiert. Auch die Juryarbeit nehmen Kinder und Jugendliche selbst in die Hand und küren die Gewinnerfilme aus den Wettbewerbsprogrammen.

Um die Vielfalt der gezeigten Filme aufzuzeigen, haben wir uns jeweils zwei bis drei Kurzfilme aus den unterschiedlichen Wettbewerbsprogrammen ausgesucht, die für Kinder und Jugendliche interessant sein könnten:

Wettbewerbsprogramm für Kinder ab 4 Jahren

In „Sloth“ (orig. Faultier) versucht der verschlafene Hauptdarsteller, selbst ein Eis zu kaufen. Leider stellt sich das als schwierige Aufgabe heraus, wenn man ein schläfriges Faultier ist.

Faultier möchte ein Eis essen // HIMBEER
© Filmstill aus: Faultier – Julia Ocker. Copyright: Interfilm Berlin

In „Sam’s Dream“ (orig. La Rêve de Sam) wünscht sich Maus Sam, dass er einmal mit den Vögeln fliegen kann. Dafür arbeitet er hart und wartet auf ihre Rückkehr.

In „Cloudy“ (orig. Pod mrakem) möchte Herr Gnom sich entspannt sonnen, aber eine Wolke macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Deshalb heckt er einen Plan aus.

Wettbewerbsprogramm für Kinder ab 6 Jahren

In „Quma & the Beasts“ (orig. Quma y las Bestias) möchte der junge Quma 12000 Jahre vor unserer Zeit unbedingt Jäger werden. Darum macht er sich auf die Reise in die Wildnis. Dieses Abenteuer wird seine Perspektive für immer verändern.

Die spannende Nachtwelt können die Zuschauer in „Maraude and Murphy“ (orig. Maraude et Murphy) durch die Augen zweier Fledermäuse erleben. Zuerst jagen sie, dann suchen sie Schutz vor einem Sturm und schließlich finden sie ihren Weg nach Hause.

Wettbewerbsprogramm für Kinder ab 8 Jahren

Die tschechisch-slowakisch-polnische Produktion „The Kite“ (orig. Šarkan) erzählt von einem Jungen, der gerne mit seinem Opa Drachen steigen lässt. Doch als die Jahreszeiten ins Land ziehen, scheint sich auch der Großvater zu ändern.

In „DELA“ erfährt ein junges Mädchen, warum sie ihren Namen bekommen hat. Der Grund dafür stellt ihr bisheriges Weltbild auf den Kopf.

Was für eine Katze! Der estländische Film „Teofrastus“ nimmt Kinder mit zu Kater Theophrastus Bombastus Filipus Aureolus von Hohenheim, dessen Lebensgeschichte genauso ungewöhnlich ist, wie sein Name.

Umweltprogramm für Kinder ab 8 Jahren

Einen Blick in fremde Welten werfen junge Zuschauer in „Zozooloi aus der Mongolei“, der vom Alltag von Zozooloi berichtet, die mit ihrer Familie im Altai Gebirge in der Mongolei lebt. Dabei werden die Verhältnisse zwischen Nomadenleben, Schule in der Stadt und dem sich veränderndem Klima dargestellt.

In „Dulce“ weigert sich die Titelfigur das Schwimmen zu erlernen. Das jedoch könnte verheerende Folgen haben, denn sie wohnt in der Iscuendé Region in Kolumbien. Dort sind die Menschen auf Boote angewiesen, denn sie leben durch die häufigen Überschwemmungen in ständiger Gefahr zu ertrinken.

Wettbewerbsprogramm für Kinder ab 10 Jahren

Esther ist neu in Tel Aviv und versucht alles, um nicht aufzufallen. Durch eine Tanzperformance beweisen ihre Freunde ihr, dass man sich auch ohne Worte gegen Ungerechtigkeiten wehren kann. „Turn it Around“ erzählt eine bewegende Geschichte.

Junge und Katze in der Küche // HIMBEER
© Filmstill aus: The Cat’s Regret – Alain Gagnol & Jean-Loup Felicioli. Copyright: Interfilm Berlin

In „The Cat’s Regret“ quält ein Junge seinen kleinen Bruder und wird als Bestrafung von seiner Mutter zu einem alten Mann mit schrecklicher Vergangenheit geschickt.

Dokumentarfilmwettbewerb für Kinder ab 10 Jahren

„My favorite food is indian Tacos, my favorite drink is Iced Tea and my favorite thing is drumming“ – so lautet der zugegebendermaßen langeratete Titel des kanadischen Dokumantarfilms. Er erzählt von Derius und seinem Aufwachsen im indigenen Reservat in Rapid Lake, Quebec. Er spricht über all die Dinge, die ihm am besten gefallen.

Wer unter Gesichtsblindheit leidet, kann weder das eigene noch die Gesichter von anderen erkennen. In „Carlottas Face“ geht es um Carlotta, die unter dieser Krankheit leidet. Im Film zeigt Carlotta, welche Strategien und Fähigkeiten sie entwickelt hat, um andere zu identifizieren.

Wettbewerbsprogramm für Jugendliche ab 12 Jahren

In „The School Trip“ (orig. La Gita) gibt Magalie einem Mitschüler Nachhilfe, damit er mit auf Klassenfahrt kann. Dabei ahnen beide nicht, dass es nicht seine Schulnote ist, die entscheidet, ob er mit nach Paris kann.

In „Fox Boy“ taucht eines Tages plötzlich eine Tür im Klassenzimmer auf. Darin verbirgt sich eine geheimnisvolle und schaurige Welt, die es zu erkunden gilt.

Alle Spieltermine, Standorte für die Screenings und genaue Programminformationen lassen sich online auf der interfilm-Website finden.

03.-10.11.2019, an diversen Standorten, interfilm.de

 

Noch mehr Filmtipps gefällig?

Lesen, Hören, Sehen