© iuricazac, Depositphotos

Tipps fürs Wochenende 06.-08.01.2023

06.-08.01.2023 – Was das neue Jahr wohl bringen mag? Das erste Wochenende steckt jedenfalls schonmal voller toller Erlebnisse ...

Das erste Januarwochenende bringt viele schöne Veranstaltungen – alle Events für jeden Tag findet ihr wie immer in unserem Veranstaltungskalender, Empfehlungen für Familien mit Babys und Kleinkindern in unseren Mini-Tipps.

Cloud-Performance-Reise: Bubble Jam

06.01., 11:00, 18:00, 08.01.2023, 18:00, ab 13 Jahren, GRIPS Theater Podewil, Veranstaltungsinfos

Wer ist eigentlich am anderen Ende des Internets? Wie funktioniert ein Algorithmus? Wer oder was erteilt uns da Anweisungen? Und was ist hier „fake“? Die Künstler:innengruppe Rimini Protokoll nimmt euch im GRIPS Theater Podewil mit auf eine Cloud-Performance-Reise mit Smartphones.

Bubble Jam, Rimini Protokoll, Grips Theater // HIMBEER
© David Baltzer / bildbuehne.de

Das Internet wird hier zum Kammertheater. „Bubble Jam“ ist die erste Produktion für Jugendliche des Theaterkollektivs Rimini Protokoll, die dafür bekannt sind, Räume oder soziale Ordnungen in theatrale Formate zu übersetzen.

Ihre Arbeiten zeichnen sich häufig durch Interaktivität und einen spielerischen Umgang mit Technik aus. Ihr werdet als Zuschauer:innen zu aktiven Teilnehmer:innen des Spiels und beleuchtet gemeinsam die Einflüsse des digitalen Raums auf unsere Entscheidungsprozesse.

Auf dem Server der Spielplattform Bubble Jam verbinden sich die Testspieler:innen über Smartphones, mit denen sie ausgestattet werden. Sie folgen dem Chat der andernorts befindlichen Entwickler:innen und beantworten ihre Anweisungen und Fragen hin zu einer perfekten Bubble-Jam-Runde: Worum soll es gehen?

Die Spielplatform misst Reaktionen und ermittelt daraus, wer mit wem was zu besprechen hat. Aus Abstimmungsergebnissen werden Fragen abgeleitet, um die es gehen soll, allen voran: Wer spielt? Und mit wem wird gespielt?

Axel Schefflers fantastische Briefbilder

07./08.01.2023, 10:00-18:00, ab 3 Jahren, Museum für Kommunikation, Veranstaltungsinfos

Monster, Mäuse und Menschen sind Ende 2022 ins Museum für Kommunikation eingezogen: Die neue Sonderausstellung zeigt „Axel Schefflers fantastische Briefbilder“ – 50 Liebeserklärungen an die analoge Korrespondenz per Brief und kleine, ganz private Kunstwerke!

Sonderausstellung im Museum für Kommunikation, Axel Schefflers fantastische Briefbilder, erste Januarwochenende // HIMBEER
© Kay Herschelmann/Axel Scheffler/MSPT/Museum für Kommunikation Berlin

Zu sehen ist eine umfassende Auswahl von Briefumschlägen, die der berühmte Zeichner des Grüffelo bemalt und gestaltet hat, ebenso ausgewählte zeichnerische Antworten. So wird ein Netzwerk von Künstler:innenfreundschaften dokumentiert, unter anderem mit Julia Donaldson oder Philip Waechter.

Vor allem aber zeigt die Ausstellung die künstlerische Originalität des weltbekannten Illustrators Axel Scheffler. Sie ist eine Liebeserklärung an die analoge Korrespondenz per Brief und ein Muss für alles Fans von Grüffelo, Zogg oder den hässlichen Fünf …

Play – eine Gastspielreihe zeitgenössischer Zirkus

06./07.01., 20:00, 08.01.2023, 18:00, ab 8 Jahren, Chamäleon Theater, Veranstaltungsinfos

Zehn Kompanien, sechs Wochen, ein Ort: Mit der Gastspielreihe „Play“ präsentiert das Chamäleon Theater vom 03.01.-12.02.2023 aktuelle Interpretationen des zeitgenössischen Zirkus.

Gastspielreihe Play im Chamäleon Theater, Rollercoster // HIMBEER
© Fahimeh Hekmatandish

Freut euch auf herausragende Stücke, authentische Bühnenmomente, offene, zugängliche Begegnungen und neueste Zirkusperspektiven. Die Gastspielreihe wird zum Streifzug durch die Welt des zeitgenössischen Zirkus, der sich weder ästhetisch noch inhaltlich eindeutig eingrenzen lässt.

Insgesamt werden Artist:innen aus sieben Ländern ihre besonders markanten Performances präsentieren. Sie alle eint der Mut zum Experimentieren und Vermischen der traditionellen Zirkuskünste wie Akrobatik oder Jonglage mit anderen Genres, etwa zeitgenössischer Tanz, Puppenspiel, Objektmanipulation und Martial Arts.

„Play“ wird an diesem Wochenende mit dem gefeierten Erstlingswerk und Publikumsliebling „A Simple Space“ der australischen Kompanie Gravity & Other Myths eröffnet. Am nächsten Wochenende ist der Jonglage-Künstler Wes Peden mit „Rollercoaster“ zu sehen.

Alle Stücke, Details und Termine findet ihr direkt beim Chamäleon Theater.

Märchen in ukrainischer Sprache

„Der Froschkönig“ – 07.01.23, 13:30, ab 4 Jahren, Galli Theater, Veranstaltungsinfos
„Schneewittchen“ – 08.01.2023, 13:30, ab 4 Jahren, Galli Theater, Veranstaltungsinfos

Das Galli Theater beginnt das Neue Jahr mit kostenfreien Märchenaufführungen in ukrainischer Sprache. Bis Ende Januar stehen jeweils samstags „Der Froschkönig“ und sonntags „Schneewittchen“ auf dem Programm.

Der Froschköing im Ukrainischer Sprache im Galli Theater // HIMBEER
© Susanne Jutzeler, suju-foto, Pexels

Let’s move – tanzt euch warm!

07.01.2023, 15:30, ab 6 Jahren, Deutsche Oper Berlin, Veranstaltungsinfos

Auch im Januar und Februar laden euch das Staatsballett Berlin und die Deutsche Oper aufs Tanzparkett im Parkettfoyer. Jeder Samstagnachmittag steht dabei unter einem anderen Motto.

Let's move, tanzt euch warm mit dem Staatsballett Berlin, erste Januarwochenende // HIMBEER
© Olivia Bauso, Unsplash

Trotzt mit Tango, Swing und Salsa den sinkenden Temperaturen und lasst euch von Profis aus der Berliner Tanzszene die wichtigsten Schritte erklären. Am 7. Januar geht es um Swing und Charleston mit Claire Chen und Fabian Brunner.

Der Eintritt ist frei, für den Einlass müssen jedoch Zählkarten gebucht werden, da die Platzanzahl begrenzt ist.

Material-Bar: analoge Foto-Filter

08.01.2023, 14:00-17:00, ab 5 Jahren,  Berlinische Galerie/207 m², Veranstaltungsinfos

Beim Familienworkshop in der Berlinischen Galerie könnt ihr durch das Experimentieren mit Licht, Schatten, Farben, Verzerrungen, Ausschnitten und Perspektiven beobachten, wie neue Kompositionen und Sichtweisen entstehen. Baut eure eigenen analogen Foto-Filter!

Berlinische Galerie, Material-Bar, Familientag // HIMBEER
© Berlinische Galerie, Pascal Rohé

Lasst euch dabei von der Ausstellung „Magyar Modern“, die sich der Ungarischen Kunst in Berlin widmet und noch bis Anfang Februar zu sehen ist, inspirieren.

Mit der Ausstellung würdigt die Berlinische Galerie erstmals umfassend den ungarischen Beitrag zur Klassischen Moderne in der deutschen Hauptstadt. Rund 200 ausgestellte Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Fotografien, Filme, Theaterentwürfe und Architekturzeichnungen rufen die engen Verbindungen der ungarischen Künstler:innen zu Berlin wieder in Erinnerung.

Der offene Familienworkshop findet mit Dolmetschung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) statt und richtet sich vorrangig an gebärdensprachkompetente  und gebärdensprachinteressierte Menschen.

Familienworkshop im KINDL

08.01.2023, 15:00, ab 3 Jahren, KINDL-Zentrum für zeitgenössische Kunst, Veranstaltungsinfos

Auch das KINDL lädt euch an diesem Wochenende zum Familienworkshop ein. Im Anschluss an den Besuch einer der aktuellen Ausstellungen im Kesselhaus oder im Maschinenhaus dürft ihr selbst praktisch tätig werden.

Stellt all eure Fragen, die euch beim Betrachten der Ausstellungen unter den Nägeln brennen. Das Vermittlungsangebot soll euch einen persönlichen Zugang zur Kunst bieten, der eure Neugier und Freude für aktuelle Kunst weckt.

Das Angebot richtet sich vor allem an Familien mit kleinen Kindern und ist, nach vorheriger Anmeldung, kostenfrei zugänglich.

Steffi und der Schneemann

07.01.2023, 16:00, ab 4 Jahren, ATZE Musiktheater, Veranstaltungsinfos

Schöner kann man den Winter nicht feiern als mit „Steffi und der Schneemann“. Das Wintermusical ist das erste Stück, das im ATZE Musiktheater auf die Bühne kam und seit 1996 auf dem Spielplan. Die eingängigen Songs bleiben auch lange nach dem Vorstellungsbesuch noch in den Ohren.

Wintermusical Steffi und der Schneemann im ATZE Musiktheater // HIMBEER
© Jörg Metzner

Mit seiner Geschichte über Freundschaft, Streiten und Vertragen lädt das liebevoll gestaltete Musical die Kinder zum Mitfühlen und Träumen ein, verzaubert aber mit seinem winterlichen Flair auch die Erwachsenen.

Steffi möchte ihren Freund Tom mit Freikarten fürs Kino überraschen, aber Tom kommt mal wieder zu spät und ihr Kinobesuch fällt ins Wasser. Der Streit der beiden wird mit viel winterlichem Charme von einem sprechenden Schneemann beglichen.

Möchtet ihr unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?
Newsletter abonnieren

Coconut Snowballs

Zweites Leben für Socken, Skateboards, Fahrräder …

Space für Kunst und Frieden