© Lewis Beards

Rucksack mit Mehrwert

Elisa war bereits im Besitz eines aus Meeresplastik hergestellten Rucksacks von GOT BAG, bevor sie nun den neuen No!Rolltop testen durfte. Hier stellt sie uns die Vorzüge und Nachteile der beiden Modelle im Vergleich vor.

Gegründet wurde GOT BAG vom leidenschaftlichen Wassersportler Benjamin Mados, der die Idee verfolgte, die Plastikabfälle aus den Meeren Südostasiens nicht nur einzusammeln, sondern auch sinnvoll weiterzuverwenden.

Clean-up-Programm von GOT BAG in Indonesien // HIMBEER
© Steffen Hitscher

Das Clean-up-Programm, bei dem ein Netzwerk aus Fischer:innen in Indonesien Plastikmüll aus dem Meer fischt, sorgt darüber hinaus dafür, dass diese zu wichtigen Multiplikator:innen für mehr Umweltbewusstsein in der Region werden.

Rolltop und No!Rolltop von GOT BAG im Vergleich

Aufmerksam wurde ich auf GOT BAG schon Ende 2020. Die Idee aus Plastik, das im Meer rumschwimmt und unsere Ozeane bedroht, einen Rucksack zu machen, schien mir unfassbar genial. Ich ließ mir kurzerhand den klassischen Rolltop zu Weihnachten schenken.

Rolltop Rucksack aus Ozeanplastik im Test // HIMBEER
© GOT BAG

Dieser große Rucksack – durch die seitlich erweiterbaren Laschen auch zu einem sehr, sehr, SEHR großen mutierenden Rucksack – versprach nicht nur die Welt zu retten, sondern auch unsere Familienunternehmungen unvermutet zu beflügeln. Alles was Kind, Kegel, Mama, Papa plus eventuell Besuch aus Übersee brauchten, passte dort hinein.

Was am Rolltop von GOT BAG besser sein könnte

Ein wenig unhandlich nur, wenn die Vesnperbox der Tochter ganz unten gelandet war und diese den Hunger sofort zu stillen hatte. Denn dann hieß es: Alles raus und – nach erfolgreichem Wiederfinden – alles wieder rein. Sofort dachte ich daran, dass die nächste Generation der Gotbags sicherlich mit einem seitlichen Reißverschluss ausgerüstet sein würden. Noch warte ich darauf.

Nachhaltige Kinderrucksäcke von GOT BAG // HIMBEER
Auch für Kinder gibt es die Rolltop-Rucksäcke. © GOT BAG

Das ist wirklich der einzige Makel von dem ich berichten kann. Also, dass er eben zu einem riesigen Sack erweitert werden kann – was ja eigentlich eher von einer positiven Fähigkeit zeugt, als dass es einen Nachteil darstellen dürfte.

Was besonders am Rolltop gefällt

Alles Weitere ist einfach nur toll: Das Material lässt sich wunderbar putzen, ist wasserabweisend und sehr robust. Auch als Begleiter zur Arbeit mit dem herausnehmbaren 15-Zoll Case ist dieser Gefährte einfach unschlagbar.

Wasserabweisende Rucksäcke aus recyceltem Meeresplastikmüll // HIMBEER
© GOT BAG

Die Laptoptasche ist gepolstert und schützt nicht nur hervorragend im Rucksack, sondern kann auch separat benutzt werden.

Was  besonders am No!Rolltop von GOT BAG gefällt

Nun habe ich mich für einen No!Rolltop entschieden. Er sieht durch seine schmale Form schon mal sehr schick aus und droht nicht – durch die fehlenden erweiterbaren Laschen – sich ungewollt in einen Seemannssack zu verwandeln. Er ist seinem großen Bruder also keinesfalls unterlegen.

No!Rolltop Rucksack aus Ozeanplastik im Test // HIMBEER
© GOT BAG

Auch dieser kleinere Rucksack hat einen 15-Zoll Case. Dieser ist zwar nicht herausnehmbar und somit nicht als eigenständige Laptoptasche verwendbar, aber mit seinen 680 Gramm ist er fast halb so leicht und damit für den Rücken schon mal eine Wohltat.

Wofür sich der NoRolltop nicht so eignet

Er ist auf jeden Fall nicht so optimal für Familienausflüge, aber das muss er ja nicht, dafür gibt es schließlich, wie gesagt, den klassischen Rolltop.

Fazit

Ich habe mich in den No!Rolltop verliebt. Er ist nur für mich da und bereichert und unterstreicht mein Outfit ungemein. Sein Design ist geschmackvoll – fast zeitlos elegant für einen Rucksack und lässt sich einfach sehen und gut tragen.

No!Rolltop Rucksack aus Ozeanplastik von GOT BAG im Test // HIMBEER
© GOT BAG

Auch Frauen, die sonst gerne eine Handtasche tragen, dürften diesen Newcomer lieben lernen, denn ganz ohne einseitige Belastung der Schulter und mit freien Händen lässt sich‘s doch gleich besser Fahrradfahren, ins Museum gehen oder einen kleinen Spaziergang in der Mittagspause machen.

Nachhaltiger Rolltop Rucksack aus recyceltem Meeresplastik im Test // HIMBEER
© Lewis Beards

In der Oper oder zu einem Rendezvous würde ich jedoch eher nicht mit ihm erscheinen – aber hierfür hat Frau ja auch andere Schätze in ihrem Schrank liegen.

Wir testen regelmäßig Produkte und Dienstleistungen für Kinder und Eltern

Für euch getestet

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken ohne Verpflichtung zur/Einflussnahme auf die Berichterstattung/Verlinkung vergünstigt zur Verfügung gestellt. Produktempfehlungen wie Buchvorstellungen werden rein redaktionell und unabhängig ausgewählt.

Nachhaltige Bettdecken

Newsletter

Bulli-Tour mit Kindern durch Portugal