© Marc Krause

HIMBEER testet: Das Wildwax-Tuch

Sommerzeit ist Picknickzeit. Wir machen uns auf mit dem Rad in die Wiesen, die Panke entlang oder durch den Grunewald zum Wannsee. Rein in den Korb für ein Schmäuschen im Schatten kommen eine Gurke, der Camembert, ein Bund Radieschen, Äpfel, Salami (die französische), Tomaten und die Wassermelone (keine ganze natürlich). Ach so – das Brot! Und außerdem nehmen wir mit: Ein mit Bienenwachs beschichtetes Tuch, das unsere Lebensmittel frisch hält. Wir haben das Wildwax-Tuch für euch getestet.

Schon länger versuchen wir als Familie, den Müllberg bei uns zu Hause möglichst gering zu halten. Das ist, bei aller Liebe, gar nicht so einfach! Gern möchte man für viele Produkte Alternativen finden: Verpackungen, die wiederverwendbar sind oder kompostierbar. Für einen der ganz fiesen Müllmacher – Klarsicht- oder Alufolie, in der man unbedacht und vorschnell den angeschnittenen Käse im Kühlschrank verschwinden lässt –  haben wir jetzt einen Ersatz entdeckt, von dem wir hellauf begeistert sind: Das Wildwax-Tuch!

Es duftet herrlich nach Bienenwachs, gibt aber keinen Geschmack an die eingewickelten Lebensmittel ab. Es lässt sich toll Formen und das Eingewickelte bleibt herrlich frisch. Nach dem Gebruach lässt es sich einfach unter Wasser abwaschen.

Wildwachstuch im Wasser // HIMBEER
Zum Waschen reicht Wasser. Das Wachs bleibt. © Marc Krause

Was besonders gefällt:

Die Wildwax-Tücher sind abwaschbar und halten bis zu zwei Jahre. Danach kann es einfach auf den Kompost. Das in dem Tuch verwendete Bienenwachs und Bio-Kokosfett sowie Fichtenharz haben eine hohe antibakterielle Wirkung – gut für die eingeschlagenen Lebensmittel. Das Design der Tücher ist ansprechend und durchaus appetitlich.

Was besser sein könnte:

Der Preis lässt einen kurz zögern. Doch eine saubere Umwelt ist es schon wert! Und wiederverwendbar ist es ja. Das Tuch gibt es in verschiedenen Größen, bis hin zu einem Tuch mit den Maßen 40×50 Zentimeter. Praktisch wäre jedoch, wenn man die Größe der Tücher selber bestimmen könnte.

Fazit:

Das Wildlax-Tuch hat den Alltagstest bei uns bestanden! Wir haben unsere Stullen damit eingewickelt, die Melone im Kühlschrank damit abgedeckt und, um unseren Käse zu verpacken, haben wir die Tücher im Dauereinsatz. Dieses praktische, appetitliche Produkt wollen wir allen wärmstens ans Herz legen. Außerdem ist ein tolles Geschenk für Freunde, Eltern, Großeltern, Tanten und einfach alle, die mal einen Käse anschneiden.

www.wildwaxtuch.de

 

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken ohne Verpflichtung zur Berichterstattung kostenlos zur Verfügung gestellt.

Noch mehr Tests