© Rwpixel, Depositphotos

Für einen DEMOSCAPE ROOM in Berlin!

2023 soll ein Escape Room für freie Demokratiebildung im Herzen Berlins entstehen, in dem sich Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren spielerische Prozesse gemeinschaftlichen (Aus)Handeln aneignen können. Um den Aufbau voranzutreiben, läuft aktuell eine Crowdfunding-Kampagne.

Das Crowdfunding wird von der Hertie-Stifung gefördert, die beim Erreichen des Kampagnenziels den Betrag noch aufstockt. Es sind bereits deutlich mehr als die Hälfte geschafft. Jetzt seid ihr gefragt, der Kampagne zum Erfolg zu verhelfen: mitwirken-crowd.de/demoscape-room

Wer steckt hinter der Idee, einen DEMOSCAPE ROOM für Kinder in Berlin zu erschaffen?

Im März 2021 gründete eine Gruppe aus Pädagog:innen, Kreativen und Veranstalter:innen den SPIELEHREI e.V.. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Formen der Demokratiebildung an den Start zu bringen.

Gesinnungsübergreifend nehmen die Gründer:innen in ihrem Umfeld Politikskepsis und -verdruss wahr. Politisches Geschehen scheint vielen Menschen schon abgekoppelt von der eigenen Wirkungs- und Gestaltungskraft zu sein. Zunehmende Polarisierungen sind das Resultat. Und ein Abklingen dieser bei diffusen Zukunftsaussichten und  -ängsten angesichts der aktuellen Krisen und Klimawandel nicht absehbar.

Kinder und Jugendliche in Berlin: DEMOSCAPE ROOM // HIMBEER
© Photography33, Depositphotos

Dem gilt es laut den SPIELEHREI-Macher:innen, mehr demokratische Gestaltbarkeit und Selbstwirksamkeit entgegenzustellen. Ergo: Das gesamtgesellschaftliche Bewußtsein braucht ein zukunftsgewandtes Update.

Neben ihrer bereits stattfindenden mobilen Arbeit soll 2023 der landesweit erste demokratiepädagogische Escape Room in Berlin als eine neuartige, fest verortete Stätte politischer Bildung entstehen: der DEMOSCAPE ROOM.

Aneignung demokratischer Prinzipien via Gamification

Methodisch auf „Game-based-learning“ zurückgreifend, wird dabei das kollaborative Erlebnisformat von Escape Games und Rooms edukativ unterlegt. Sodass partizipatives Entscheiden und Handeln im Gemeinsinn spielerisch erfahren werden können.

© Sentavio, Depositphotos

Lebhaft und nachhaltig erfahrungsreich tritt diese Bildungsarbeit ansprechender für Kinder und Jugendliche auf, als dies andere außerschulische Angebote tun und innerschulische es in der Regel vermögen.

Demokratiebildung vor Ort und virtuell

Aktuell gibt es  zwei laufende Projekte der SPIELEHREI, mit denen sie ihre Methode – Demokratiebildung mittels Escape Games – in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erproben.

Gefördert vom Fonds Soziokultur & Licht-Blicke, Lichtenberg (via „Demokratie leben“: Demokratieförderprogramm der Bundesregierung)
bauten sie partiziativ mit Kids an einem virtuellen Escape Game (in Minecraft), um ihre Idee von game-based-learning zu erproben.

Mit ihrem E-Lastenrad suchen sie die Zielgruppe in Berliner Einrichtungen Kinder- und Jugendarbeit auf und ermöglichen als Pop-up-Inszenierung und Erlebnis-Spiel gemeinsame Demokratie-Erfahrungen.

Die dabei gemachten Erfahrungen fließen in die Konzeption des DEMOSCAPE ROOMS ein, der als kostenfrei Bildungsstätte mit Spielfreude den Gemeinsinn fördern möchte.

Crowdfunding-Kampagne bis zum 01.06.2022

mitwirken-crowd.de/demoscape-room

Mehr über den Verein, die Menschen dahinter und ihre Mission erfahrt ihr unter spielehrei.org

Möchtet ihr unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?

Newsletter abonnieren

7 Fragen an … Afi Kreyling von Miniglotte

Top-Adressen

Malte Bedürftig: Nomen est omen