© Markus Spike, Unsplash

Spiele mit Stift und Papier

So langsam gehen euch die Ideen aus? Wir haben tolle Kinderspiele parat, für die ihr nichts außer einem Blatt Papier, Stiften und eurer Fantasie braucht.

Zurzeit kann es zu Hause ganz schön öde werden, wenn jeder Film schon geguckt und jedes Malblatt von der Vorder- und Rückseite bepinselt ist. Gegen aufkommende Langeweile haben wir ein paar tolle Spiele zusammen getragen, für die ihr nur Stift und Papier benötigt. Los geht’s!

1 / The Mind – schnell selbstgemacht mit Stift und Papier

Zunächst werden aus einem Blatt Papier 25 Karten jeweils von den Zahlen eins bis 25 vorbereitet. Jeder zieht eine Karten ohne, dass der andere diese sieht. Nun müsst ihr euch – ohne miteinander zu reden – mit Blicken darüber verständigen die Karten in aufsteigender Zahlenreihenfolge nacheinander abzulegen.

Sobald jemand einen höhere Karte ablegt, obwohl der andere noch eine niedrigere auf der Hand hat, ist die Runde verloren. Wenn ihr die Reihenfolge einhalten konntet, habt ihr das Level geschafft und dürft in der nächsten Runde zwei Karten ziehen. Das Spiel lässt sich solange spielen, bis jeder sechs Karten gezogen hat.

2 / Tic Tac Toe

Auf ein Blatt Papier zeichnet ihr 3×3 Kästchen ein. Ein Spieler hat als Zeichen einen Kreis und der andere ein Kreuz. Abwechselnd darf jeder sein Zeichen einmal setzen. Dabei muss er entweder versuchen eine horizontale, vertikale oder diagonale Linie mit seinem Symbol zu erreichen. Selbstverständlich kann man versuchen den anderen zu sabotieren. Wer zuerst eine Reihe voll hat, gewinnt das Spiel.

Einfache Spiele mit Stift und Papier // HIMBEER
Stift und Papier – mehr braucht es nicht für Spielspaß. © Sarah Dietz, Pexels

3 / Montagsmaler

Zuerst werden zwei Teams von je mindestens zwei Spielern gebildet. Danach legt man einen Zeitrahmen für die Raterunden fest. Man denkt sich jeweils für das andere Team Begriffe aus, die gezeichnet werden müssen. Diese werden auf ein Blatt Papier notiert und ein Spieler der beginnenden Gruppe zieht einen Begriff. Nun muss er diesen zeichnen und sein Partner versucht ihn zu erraten.

Wenn eins korrekt erraten wurde, darf noch ein Begriff gezogen werden bis das Zeitlimit abgelaufen ist. Danach ist die zweite Gruppe an der Reihe. Gewonnen hat die Gruppe, die mehr Begriffe erraten hat.

Wer nicht so viele Personen parat hat, kann das Spiel auch zu zweit spielen. Dann denkt sich der Malende einen Begriff aus und zeichnet diesen und der andere muss ihn erraten.

4 / Wörter-Denkspiel

Ein Spieler nennt ein Wort. Dieses muss jeder von oben nach unten auf ein Blatt Papier schreiben. Danach kommt dasselbe Wort von unten nach oben mit Abstand daneben. Jeder versucht Wörter zu finden, die zu den Anfangs- und Endbuchstaben passen. Dabei kann auch ein Zeitlimit festgelegt werden.

Schließlich umschreibt jeder der Reihe nach seine Wörter, die die anderen versuchen zu erraten. Für jedes gefundene Wort bekommt man einen Punkt, für jedes erratene einen weiteren. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

Wer spielt gewinnt

5 / Käsekästchen – Spieleklassiker mit Stift und Papier

Hierfür braucht man kariertes Papier und zwei bunte Stifte. Zunächst muss ein rechteckiges Feld abgegrenzt werden, zum Beispiel acht x zwölf Karos. Dann malen die Spieler abwechselnd einen Strich der vorgedruckten Kästchen nach und versuchen so ein Kästchen zu schließen. Wem dies gelingt darf ein beliebiges Symbol in das Kästchen machen, um zu zeigen, dass dieses nun ihm gehört.

Wurde ein Kästchen geschlossen, ist der Spieler nochmal dran. Dabei ist man nicht gezwungen ein Kästchen zu schließen. Sind alle möglichen Striche im Spielfeld gezogen, ist das Spiel beendet. Gewonnen hat, wer die meisten Karos für sich gekennzeichnet hat.

6 / Galgenmännchen

Ein Spieler denkt sich ein Wort aus und malt anhand der Buchstabenanzahl Striche auf ein Blatt Papier, sodass der Mitspieler es sehen kann. Je länger das Wort, desto schwieriger. Nun darf der Ratende einen Buchstaben aus dem Alphabet sagen. Wenn der Buchstabe in dem Wort enthalten ist, wird er an den dazugehörigen Stellen eingetragen. Kommt der Buchstabe jedoch nicht im Begriff vor, wird der erste Strich des Galgenmännchens gemalt.

Je nach Schwierigkeitsgrad besteht die Zeichnung des Galgens samt Männchen aus zirka zehn bis 15 Strichen – einigt euch vorher, wie viele es sind. Errät der Spieler das Wort, bevor das Galgenmännchen zu Ende gemalt wurde, gewinnt er. Ist das Galgenmännchen zuerst fertig, gewinnt der andere Spieler.

Spiele mit Stift und Papier // HIMBEER
© Miguel Á. Padriñán, Pexels

7 / Schiffe versenken

Für dieses Spiel braucht es Stift und Papier und zwei Personen. Als erstes nimmt sich jeder ein Blatt Papier zeichnet zwei Felder von zehn x zehn Kästchen nebeneinander. Nun beschriftet man die senkrechte Seite mit den Buchstaben A bis J und die horizontale Seite von eins bis zehn. Als nächstes werden verdeckt die Schiffe in den linken Kasten gemalt, dabei hat jeder Spieler ein Schlachtschiff (fünf Kästchen), einen Kreuzer (je vier Kästchen), einen Zerstörer (je drei Kästchen) und ein U-Boote (je zwei Kästchen).

Folgende Spielregeln müssen beim Einzeichnen eingehalten werden: Die Schiffe dürfen nicht aneinander stoßen und dürfen nicht über Eck gebaut sein oder Ausbuchtungen besitzen. Weiterhin dürfen sie nicht diagonal aufgestellt werden, jedoch am Rand liegen.

Nun kann es losgehen: Der jüngste Spieler darf zuerst schießen. Dafür muss er eine Koordinate angeben, zum Beispiel C3. Der Mitspieler sieht auf seinen Plan und antwortet mit Wasser, Treffer oder versenkt. Bei Wasser macht der Spieler einen Punkt, bei Treffer ein Kreuz. Danach ist der Andere dran.

Ein Schiff gilt als versenkt, wenn alle Felder des Schiffes getroffen wurden. Wer zuerst bei seinem Mitspieler alle Schiffe versenkt hat, gewinnt.

8 / True Story?

Wenn ihr mehrere Personen seid, macht dieses Spiel besonders Spaß. Alle setzen sich in einen Kreis und erzählen jeder der Reihe nach eine Geschichte. Dabei muss man eine wahre und eine falsche Geschichte erzählen, sodass die anderen am Ende raten können, bei welcher geflunkert wurde. Der Überzeugendste gewinnt.

Zwölf Reisespiele, die ihr spontan spielen könnt

9 / Stadt Land Fluss

Bei diesem Spiel wird eine Tabelle gezeichnet und im Tabellenkopf stehen die Wörter Stadt, Land und Fluss. Natürlich könnt ihr euch auch noch andere Kategorien wie Tiere, Berufe oder Essen ausdenken. Der erste Spieler sagt laut: „A“und zählt danach im Kopf das Alphabet auf.

Ein anderer Mitspieler sagt irgendwann stopp. Nun sagt der erste Spieler bei welchem Buchstaben er stoppte, beispielsweise N. Nun müssen die Mitspieler so schnell wie möglich die Zeilen mit einem entsprechenden Wort ausfüllen – z.B. Nürnberg, Niederlande, Nil, Nasenbär, Notarzt, Nudeln.

Wenn einer die Zeile vollständig hat, wird Stop gerufen und die anderen müssen sofort aufhören zu schreiben. Dann wird gemeinsam verglichen. Wenn sich bei beiden Spielern ein Wort doppelt, gibt es für jeden nur einen Punkt. Bei verschiedenen Begriffen gibt es zwei Punkte. Wenn ein Spieler ein richtiges Wort hat und der andere keins, gibt es fünf Punkte. Danach wird die nächste Runde mit einem anderen Buchstaben gespielt. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

10 / Portrait auf Zeit

Mehrere Spieler setzen sich in einen Kreis. Jeder darf sich eine Person aussuchen, die er porträtiert. Am Besten schreibt man auch den Namen des gemalten Mitspielers auf das Blatt Papier. Nach einer Minute tauscht ihr immer das Bild mit jemandem, der nicht die genannte Person auf dem Blatt ist. Nach zehn bis 20 Minuten Spielzeit sind sehr lustige Portraits von allen Teilnehmern entstanden.

Natürlich kann man sich auch zu zweit gegenseitig malen.

11 / Misthaufen

Zuerst schreibt man auf ein Blatt Papier kreuz und quer die Zahlen eins bis 25. Dann fängt der erste an und verbindet mit einer Farbe die eins mit der zwei und malt einen Kreis um die Zahl. So entstehen die Misthaufen. Dann verbindet der andere Spieler die zwei mit der drei und malt diesen Haufen aus. Dabei versucht man immer den kürzesten Weg zu nehmen und nicht die anderen Linien zu verbinden. Durch die Misthaufen, die allerdings schon ausgemalt wurden, dürft ihr allerdings zeichnen.

Wer eine Linie berührt, bekommt einen Strafpunkt. Der Spieler mit den wenigsten Strafpunkten gewinnt.

Noch ein paar mehr Spieletipps? Hier haben wir noch mehr Vorschläge für euch:

Weitere Spiele für Kinder