© Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Valerie Schmidt

Winterferien in den Staatlichen Museen

01.-09.02.2020 – In der Winterferienwoche locken die Staatlichen Museen zu Berlin mit einem breit gefächerten Angebot an ein- und mehrtägigen Kursen für Kinder und Jugendliche.

Es wird recycelt, gemalt, fotografiert und vieles mehr – und nebenbei entdeckt der Nachwuchs die Schätze der Berliner Museumslandschaft. Wie in allen Schulferien ist auch das Angebot während der Berliner Winterferien in den Staatlichen Museen zu Berlin vielfältig und spannend.

Mal mal ganz anders

01.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Sammlung Scharf-Gerstenberg, Schloßstr. 70, 14059 Berlin-Charlottenburg, 9 Euro

Vergesst alles, was ihr bisher über das Malen gelernt habt und freut euch auf künstlerische Experimente der surrealistischen Art. Mal ohne Pinsel, mal ohne Hinsehen, mal ohne Nachdenken, mal schnell, mal durcheinander, mal ganz anders!

Winterferien-Programm für Kinder in Berlin // HIMBEER
© Staatliche Museen zu Berlin, Sammlung Scharf-Gerstenberg, Foto: Annika Büssemeier

Wie das gehen soll? Zum Beispiel: Farbe quetschen, mit einem Faden malen, Flecken weiterdenken. Einfach mal ausprobieren!

Hergehört!

04.-06-02.2020, 10:00 bis 13:00, von 6 bis 12 Jahren, Hamburger Bahnhof, Invalidenstr. 50-51, 10557 Berlin-Tiergarten, 36 Euro

Dieser Workshop im Hamburger Bahnhof ist genau richtig für alle, denen es nicht laut genug sein kann und die sich am wohlsten fühlen, wenn es kracht, knarzt und lärmt. Die Kinder folgen den Sounds der Rauminstallation von Cevdet Erek, sammeln Geräusche und Klänge des Museums und erstellen eine eigene Soundcollage für die stillen Ecken des Museums.

Kleider machen Leute

04.-06.02.2020, 11:00 bis 14:00, ab 13 Jahren, Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin-Dahlem, 36 Euro

Kleider machen Leute! Leute machen Kleider! Im Rahmen der Sonderausstellung „Fast Fashion. Die Shattenseiten der Mode“ werfen die Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen der Bekleidungsindustrie und entwickeln Ideen für eine nachhaltige Nutzung von Kleidung.

Sie beschäftigen sich mit Recycling und Upcycling und nutzen handwerkliche Techniken wie Filzen, Nähen und Textildruck, um ausrangierter Kleidung eine zweite Chance zu geben. Außerdem werden mit minimalistischen Mitteln unterschiedliche Outfits zusammengestellt und präsentiert.

Verwandlung

04.-06-02.2020, 11:00 bis 14:00, von 6 bis 9 Jahren, Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin-Tiergarten, 36 Euro

Wie wäre das Leben in anderer Gestalt? Wie fühlt man sich als Schwan oder Hirsch, als antiker Gott oder als Greisin? Die Kinder erkunden die Gemäldegalerie nach Personen in verwandelter Gestalt.

Berliner Winterferien in den Staatlichen Museen zu Berlin // HIMBEER
© Staatliche Museen zu Berlin/Annika Büssemeier

Welche Geschichten spielen sich hier ab? Der Rundgang inspiriert zu eigenen Verwandlungsideen. Diese werden als Zeichnung, Malerei oder Collage festgehalten und die eigene Verwandlung als Foto dokumentiert.

Farbwerkstatt

01.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin-Tiergarten, 9 Euro

Die Bilder in der Gemäldegalerie erzählen Geschichten in Farbe. Welche gestalterischen oder technischen Tricks kann man sich bei den Alten Meistern abschauen, welche neuen selbst erfinden? Im Atelier experimentieren die Teilnehmer mit Pigmenten, Aquarell- und Pastellfarben.

Labor Antike: Schreiben wie Griechen und Römer

01.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 9 bis 12 Jahren, Altes Museum, Am Lustgarten , auf der Museumsinsel, 10178 Berlin-Mitte, 9 Euro

Schreiben mit einer Metallspitze auf Wachs oder mit Tinte aus Galläpfeln? Das klingt nicht besonders fortschrittlich, dabei hatten Griechen und Römer schon große Bibliotheken für ihre Gelehrten. Im Labor Antike lernen Kinder ihre geheimnisvollen Zeichen kennen und schreiben auf Tonscherben und Papyrus.

Müll? Gibt es nicht!

02.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Kunstgewerbemuseum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin-Tiergarten, 9 Euro

Abfall kann verheißungsvolle Ressource oder lästiger Rest sein. In der Ausstellung „Time of Waste – Was übrig bleibt“ verfolgen die Teilnehmer den Weg eines weggeworfenen Smartphones.

Winterferien-Programm für Kinder in Berlin // HIMBEER
Smartphone Objektbiografie (Onlinearchiv), Collage © Forschungsteam Times of Waste

Gemeinsam werden Ideen entwickelt, wie man Müll weiterverwenden kann. Im Atelier gestalten die Kinder aus Materialien wie Plastikflaschen, Tetrapacks oder Zeitschriften ein Design-Objekt, ganz nach dem Motto: Müll gibt es nicht!

Gekritzelt und geschmiert

02.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Hamburger Bahnhof, Invalidenstr. 50-51, 10557 Berlin-Tiergarten, 9 Euro

Auf Werken des Künstlers Cy Twombly gibt es geheimnisvolle Zeichen, Kringel, Gekritzel und Schriftzeichen zu entdecken. Was könnten diese bedeuten? Die Kinder entwickeln Ideen für eine Geheimschrift oder geheime Zeichen und setzen diese künstlerisch um.

Offene Werkstatt: Repaircafé

02.02.2020, 15:00 bis 18:00, von 6 bis 12 Jahren, Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin-Dahlem, 9 Euro

Loch drin, Knopf ab, Naht auf? Kein Problem: Unter fachkundiger Anleitung kann man im Repaircafé kleinere Reparaturen an Kleidungsstücken selbst ausführen. So erhält die Kleidung eine zweite Chance und Ressourcen werden geschont. Die offene Werkstatt: Repaircafé wird anlässlich der Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“ angeboten, die dazu auffordert, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen.

Götter, Kröten und Grimassen

02.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Neues Museum, Bodestr. 1-3 , Museumsinsel, 10178 Berlin-Mitte, 9 Euro

Die Kunstwerke aus dem alten Zypern sind eine einzigartige Mischung, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Denn auf der Insel lebten früher Römer, Griechen, Perser und Ägypter. Lass dich von den fantasievollen und witzigen Skulpturen inspirieren.

Winterferien-Programm im Museum für Kinder in Berlin // HIMBEER
© Staatlichen Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte : Klaus Göken

Entdecke geflügelte Löwen, Gesichter, die Grimassen schneiden, platte Kröten und Götter mit spitzen Hüten. Du modellierst deine eigene Figur und setzt sie in Bezug zu den historischen Figuren.

Ein Fuchs im Museum!

08.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Bode-Museum, Am Kupfergraben, Eingang: Monbijoubrücke, 10117 Berlin-Mitte

Auf den handtellergroßen Medaillen der Künstlerin Heide Dobberkau finden die Kinder jede Menge Tiere: einen Fuchs, einen Elefant, Schwalben … welche Tiere gibt es noch zu entdecken? Im Münzkabinett erfahren die Kinder, wie Bronze-Medaillen gefertigt werden, im Werkraum prägen sie dann eine eigene Tiermedaille.

Ein fliegender Phönix für dich

08.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 9 bis 12 Jahren, Pergamonmuseum, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin-Mitte, 9 Euro

Was hat es mit dem mythischen Vogel Phönix auf sich? Welche Geschichten verbindet man mit ihm? Welche Rolle spielt er in verschiedenen Kulturen und welche im Harry Potter-Universum? Im Pergamonmuseum schauen sich die Teilnehmer Phönix-Darstellungen auf Kunstwerken an, hören Geschichten dazu und gestalten einen dreidimensionalen Phönix aus farbigem Papier.

Eins zu eins? Tausend Finger – eine Hand

09.02.2020, 12:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Haus Bastian, Am Kupfergraben 10 , 10117 Berlin-Mitte, kostenfrei

Doppelter Daumen, dreifacher Handballen, zwei Ellbogen und vier Fäuste … Welche Möglichkeiten bietet die Kunst, um sich selbst zu vervielfältigen?

Berliner Winterferien in den Staatlichen Museen zu Berlin: Kreativangebote // HIMBEER
© Staatliche Museen zu Berlin/Valerie Schmidt

Mit unterschiedlichen Materialien formen die Besucher ihre Körperteile ab, erstellen Gussformen und Plastiken. Impulse dafür bieten die Objekte und Materialien im „Verstärker“ im Haus Bastian. Weitere Anknüpfungspunkte finden sich in der Ausstellung „Nah am Leben. 200 Jahre Gipsformerei“ in der James-Simon-Galerie, die Familien eigenständig erkunden können.

Sitzen, Stehen, Schreiten

09.02.2020, 14:00 bis 16:00, von 6 bis 12 Jahren, Neues Museum, Bodestr. 1-3, Museumsinsel, 10178 Berlin-Mitte, 9 Euro

Wie fühlt es sich an, im Stehen zu gehen? Wohin mit den Armen, wenn man mit eng angezogenen Knien hockt? Die Teilnehmer erforschen die fünf Typen altägyptischer Statuen und erfahren, warum sie als magische Ersatzkörper galten. Gemeinsam bilden sie Skulpturengruppen und werden für kurze Zeit Teil der Ausstellung.

Für alle Workshops ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich über die Website smb.museum 

Noch mehr Inspiration für die Winterferien findet ihr hier:

Winterferien-Kurse für Kinder in Berlin