Geburtstagsparty für Wissbegierige

An alle Spione und Expediteure, alle Schlaumeier und Jungforscher: Eure Geburtstagsparty könnte der Anfang einer wissenschaftlichen Karriere sein. Dafür sorgen Museen und Labore mit Formaten, die den Kindergeburtstag zu einem Event machen, das gut für die grauen Zellen ist. Und nebenher noch einen Riesenspaß bedeutet. Hier ist eine Auswahl von Anbietern.

Kindergeburtstag für Kreative

Klaro, eine Geburtstagsparty ist ein Think-Tank mit einem Dutzend feuernder Gehirne! Dieses Potential sollte man nutzen und am besten gleich die volle gestalterische Kraft aus den Kindern herauskitzeln. Wer nicht weiß, wie, dem sei die Hand gereicht von einem Veranstalter mit Erfahrung in Sachen kreativem Kindergeburtstag.

Mit Schaf, bitte!

15.07.2018 – Schafe gehören seit Jahrtausenden zu den wichtigsten Nutztieren des Menschen und werden auch im 21. Jahrhundert noch geschoren, um uns zu kleiden. Die Ausstellung „100 % Wolle“ im Museum Europäischer Kulturen in Dahlem widmet sich dem Stoff vom Fell bis zum Strickjäckchen und versteht sich als Ort für die Weitergabe von Erfahrungen und Fähigkeiten, wenn sich jeden Sonntag alle Altersgruppen in einer offenen Werkstatt begegnen.

Ferienprogramm auf dem Schloss

Wer wollte nicht auch schon einmal wissen, wie es ist, König oder Königin zu sein und auf einem richtigen Schloss zu leben? Alle, die Märchen und Schlösser lieben, sind bei den Ferienprogrammen von der „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg“ genau richtig! Dort werden den ganzen Sommer über spannende Führungen durch die königlichen Schlösser und vom Mitmach-Theater bis zum Druck-Workshop Programm für die ganze Familie geboten.

Ich Striche, Du Kreise

Neugier, Forscherdrang und Sinn für Ästhetik werden bei den Workshops im Museum für Architekturzeichnung geschult. Ein Sommerferienprogramm, das sich bereits an Kinder ab drei Jahren richtet, macht jungen Teilnehmern die faszinierende Welt der Architektur begreifbar. Wir stellen das Kursprogramm vor.

Ran an die Boulder

Berlin hat eine kinderfreundliche Kletterhalle mehr: Im Bouldergarten können kleine wie große Klettermaxe steil in die Höhe gehen. Schon nach ein paar Versuchen verschwindet die Ehrfurcht vor dem Aufstieg, der Mut steigt und Technik wird wichtig. Die bekommt man in regelmäßigen Kursen. Wir stellen vor.

Sommerferien-Kurse für Forscher und Techniker

Kinder sind die Erwachsenen von morgen, sie lernen heute, was sie später wissen. Ihr ihnen von der Natur geschenkte Forscherdrang ist ein guter Ausgangspunkt für einen Kurs oder Workshop in den Sommerferien. Kinder, die sich für Technik, Film und Computer interessieren, fnden vielleicht hier eine Idee für kurzweilige Lehr-Stunden.

Anatomie erkunden

Seit einigen Jahren ist das Menschen Museum mit der Ausstellung "Körperwelten" im Berliner Fernsehturm ein interessanter Ort für die Kontaktaufnahme mit unserem physiologischen Innern. Die plastinierten Präparate menschlicher Körper sind nicht jedermanns Gusto, aber unzweifelhaft unter dem Aspekt wissenschaftlicher Betrachtung lohnenswerte Anschauungsobjekte. In den Sommerferien werden neugierige Junior-Mediziner an die Thematik und die Materie in wöchentlichen Workshops herangeführt.

Sommerferien-Kurse für Selbermacher

Selbermachen ist im Zweifelsfall immer die beste Idee! Und zu nähen, werkeln, basteln und filzen macht vor allem Kindern immer ungeheuren Spaß. Warum also lange nach Programm in den Sommerferien suchen, wenn Berlin selbst so viele Kreativangebote für Kinder und Jugendliche parat hat? Eine kleine Auswahl an Sommerferien-Kursen für Kreativtäter.

Sommerferien-Kurse mit Musik, Tanz und Theater

Auf der Bühne stehen, da können einem schon beim Gedanken die Knie schlottern. Dass das aber auch anders geht, das wissen viele Kinder, die den Spaß daran entdeckt haben, sich durch Tanz, Musik oder Schauspiel auszudrücken. Natürlich gibt es auch für diese jungen Talente in den Sommerferien Kursangebote. Hier ein paar Empfehlungen in Sachen Musik, Tanz und Theater!