© André Wagenzik,

Kindermuseum unterm Dach

Endlich ist es soweit! Das frisch eröffnete Kindermuseum unterm Dach lädt kleine Besucher:innen ein, den Zusammenhang von Lebensmitteln, Umwelt und Gesundheit interaktiv zu entdecken.

Bereit für Wissenshungrige: Mit der Ausstellung „Iss dich schlau! Von Apfel bis Zimt!“ lädt das Kindermuseum unterm Dach Kinder ein, Essen und Trinken neu zu entdecken. Nach Monaten in der pandemiebedingten Warteschleife heißt es ab jetzt nun „Ran ans Besteck!“ − denn Ausprobieren und Mitmachen stehen hier ganz oben im Programm.

Kindermuseum unterm Dach macht das Thema Ernährung erlebbar

Unter dem Motto „Was ist gut für mich und was ist gut für die Welt“ folgen die jungen Besucher:innen der Spur einer gesunden und nachhaltigen Ernährung. Erkunden, woher Lebensmittel kommen, wie sie zubereitet werden, welchen Einfluss sie auf den eigenen Körper und die Umwelt haben ― dazu laden ein spannender Erlebnisparcours und ein vielfältiges Workshop-Angebot ein.

Kindermuseum unterm Dach für Familien mit Kindern in Berlin // HIMBEER
© André Wagenzik

Interaktive Entdeckerstationen

Um den Zusammenhang zwischen der Produktion von Lebensmitteln, der Auswahl beim Einkauf und der Wirkung auf den eigenen Körper zu entdecken, bietet die Ausstellung unterschiedliche Erlebnisstationen. Im „Supermarkt“ können Kinder nach Lust und Laune „einkaufen“, um dann in der „Küche“ zu erfahren, wie die ausgewählten Lebensmittel zubereitet und gelagert werden. Im „Esszimmer“ finden neugierige Lebensmittelforscher:innen heraus, was die eigene Körpergröße mit der richtigen Essmenge zu tun hat. Müde und schlapp oder glücklich und voller Energie? Im „Kinderzimmer“ wecken Lebensmittel Superkräfte. Dort treffen junge Entdecker:innen auch auf lustige „Stars“: KatyKarotte, Bro Cooli und Egg Sheeran geben leckere Tipps für eine ausgewogene Ernährung.

Kindermuseum unterm Dach für Familien mit Kindern in Berlin // HIMBEER
© André Wagenzik

Zudem ermöglicht die Erlebnisausstellung spannende Einblicke hinter die Kulissen der Nahrungsmittelproduktion: Im „Gewächshaus“ etwa können sich Kinder mit dem Wasserfußabdruck von Lebensmitteln beschäftigen und Auswirkungen auf das Klima entdecken.

Kindermuseum unterm Dach für Familien mit Kindern in Berlin // HIMBEER
© André Wagenzik

Wer den gesamten Parcours durchlaufen und knifflige Extra-Aufgaben gelöst hat, kann sein Wissen an der Kasse auswerten: Hier erfahren die Besucher:innen, ob sie sich zum Locker-Lauch, zur Schlaubeere, Megamöhre oder zum Master-Mais „gegessen“ haben. Für zusätzliche Aha-Erlebnisse rund um die vielfältige Welt der Ernährung hat das Kindermuseum unterm Dach ein breites Programm für Schulklassen, Gruppen und Familien auf dem Einkaufszettel: Vom Koch- bis zum Sprach-Workshop ― hier geht alles durch Kopf und Bauch, um Essen und Trinken mit allen Sinnen zu erforschen.

Kindermuseum unterm Dach, ab 4 Jahren, Steinstr. 41, 12307 Berlin, kindermuseum-unterm-dach.berlin

Ihr möchtet unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?

Newsletter abonnieren