© Nina Lüth

Schritt für Schritt

Vom Zehlendorfer Weihnachtsmarkt zum weltweit agierenden Unternehmen – Franziska Kuntz und ihre Geschäftspartnerin Verena Carney haben mit ihren ökologisch produzierten Kinderschuhen nachhaltig Erfolg.

Franziska und Verena gründeten POLOLO vor bald 20 Jahren als Mütter mit kleinen Kindern aus dem eigenen Anspruch an Qualität und nachhaltige Produktion, heute werden ihre Kinderschuhe von mehr als 800 Händlern in der ganzen Welt verkauft. Für Franziska ist das Thema Ökologie und gutes Leder sehr wichtig, daher engagiert sie sich auch ehrenamtlich für eine nachhaltige Schuh- und Lederindustrie.

POLOLO Gründerin Franziska Kuntz // HIMBEER
© Nina Lüth

Im POLOLO-Laden in Zehlendorf kann man sich davon überzeugen, wie wichtig gute Passform, flexible Sohlen und hochwertige Fertigung gerade für kleine Laufanfänger sind, deren Füße besonders empfindlich und formbar sind. Wichtig: Die Kinder sollten schon laufen können, bevor die ersten Schuhe gekauft werden.

Gerne berät Franziska auch zu den Siegeln, denen man vertrauen kann, wenn man ökologisch und sozial verträglich hergestellte Schuhe sucht. Eines der höchsten ökologischen Qualitätszeichen für Leder und Schuhe ist das IVN-Naturleder-Siegel. Zudem sind alle POLOLO-Modelle auch ECARF zertifiziert, dem Siegel für allergikerfreundliche Produkte.

POLOLO Kinderschuhe aus Berlin // HIMBEER
© Nina Lüth

Grundsätzlich rät Franziska zum kritischen Nachfragen: Wenn eine Marke sich als ökologisch und fair darstellt, aber keine Zertifikate vorweisen kann, sollte man nachfragen und auch keine Scheu haben, die Hersteller direkt anzusprechen. Ihr Credo lautet: „Der Verbraucher hat eine sehr große Macht und viele Möglichkeiten. Nur aus diesem Grunde werden mehr und mehr nachhaltige Produkte hergestellt.“

POLOLO Kinderschuhe, Onkel-Tom-Str. 3, 14169 Berlin-Zehlendorf, pololo.com

Wo Familien Schönes und Nützliches finden:

Shopping-Tipps in Berlin

Nachhaltiges Leben mit Baby

Top-Adressen

Wie wollen wir leben? Raumkonzepte für Familien