© Ralf Grömminger

Bewegt das Bode-Museum!

12./19.09.2021 – Das lab.Bode finale feiert den Abschluss des fünfjährigen Programms mit großartigen Workshops für Kinder und Jugendliche und präsentiert die Ergebnisse der entstandenen Projekte.

Fünf Jahre lang wurde im Bode-Museum geforscht, experimentiert, ausprobiert und diskutiert, um Antworten auf diese Fragen zu finden: Wie kann gute Vermittlungsarbeit im Museum gelingen? Und wie kann man eine junge Generation wirklich beteiligen? Die Ergebnisse des lab.Bode können Kinder und Familien derzeit im Bode-Museum erkunden, darunter auch die komplett von Kindern kuratierte Ausstellung „Lebewesen, die mal keine Menschen sind„.

lab.Bode-Finale: Von Kindern kuratierte Ausstellung „Wenn Tiere mal keine Menschen sind“ // HIMBEER
© SMB / Juliane Eirich

Familienworkshops im Bode-Museum

Zum großen Finale locken außerdem tolle Workshops, Kritzelblöcke, Spiele und Mitmachprogramme für Familien. Bereits vor der Museumstür geht es mit der Performance-Aktion „Das wandelnde Museum“ los! Im Museum selbst können Kinder und Jugendliche dann fantastische Texte erdenken, eine Ausstellung im Miniaturformat gestalten, sprechenden Füßen begegnen und antiken Held:innen neue Outfits verpassen.

An beiden Sonntagen ist der Eintritt sowie die Teilnahme an Workshops für Familien kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

12. und 19.09.2021, ab 11:00, für Familien, Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin-Mitte, lab-bode.de

Ihr möchtet unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?

Newsletter abonnieren