© Lea Richter

Sehnsucht nach dem Wochenende

02.03.-04.03.2018 – Von diesen Temperaturen lassen wir uns nicht abschrecken. Wir gehen ins Kino und besuchen die Königin von Niendorf im Sommer, trauen uns in den Grunewald, um mehr über Reichtum und Verschwendung des Papiers zu erfahren, und reisen übers Rote Rathaus nach Namibia. Was sonst noch los ist dieses Wochenende, hier steht's.

Die Königin von Niendorf

03.03.2018, 14:30 Uhr, Lichtblick Kino, Kastanienallee 77, 10435 Berlin, www.lichtblick-kino.org

Das Lichtblick Kino in der Kastanienallee bietet an diesem Wochenende dem jungen Publikum die Gelegenheit, mit einer Regisseurin über ihren Film zu diskutieren. Joya Thome wird an diesem Samstagnachmittag ihren Film „Königin von Niendorf“ vorstellen, anwesend ist auch die junge Hauptdarstellerin Lisa Moell. Der Film, der momentan im Kino läuft, hat es bis in die Vorauswahl des Deutschen Filmpreis Lola 2018 geschafft. Denn die Geschichte von der zehnjährigen Lea, die allein durch das Brandenburger Dorf streift, entwickelt sich zu einem schönen Kindheits-Portrait, von Freundschaft, Gruppenzwang, Abenteuer und jeder Menge Sommergefühle. Ohne Altersbeschränkung.

 

Papier: Ausstellung und Bastelworkshop

04.03.2018, 11:00 bis 16:00 Uhr, Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, 14193 Berlin, www.oekowerk.de

Das Ökowerk am Teufelssee bietet nicht nur regelmäßig tolle Workshops in der und rund um die Natur an, es verfolgt auch einen Bildungsauftrag. Die neue Ausstellung von Papierwende Berlin in den Räumen des naturpädagogischen Zentrums im Grunewald beschäftigt mit der Frage, warum die anscheinend so umweltbewussten Deutschen noch immer so viel Papier verbrauchen und wie man durch einfache Gewohnheitsänderungen Verschwendung reduzieren kann. An diesem Eröffnungswochenende wird natürlich auch zu diesem Thema ein passender Workshop angeboten, bei dem Kinder und alle anderen Interessierten die Recycling-Fähigkeiten von Papier erkunden.

 

Kabaré Púpala

02./03.03.2018, je 17:00 Uhr, Amitola, Krossener Str. 35, 10245 Berlin, www.amitola-berlin.de

Manchmal sind die einfachen Geschichten die besten. Der Marionettenbauer und Puppenspieler Thomas Herfort begeistert seit vielen Jahren mit seinen liebevoll aus Holz und Schaumstoffresten hergestellten Figuren. In seinem Kabarett Púpala taucht auch das Schweinchen Henry immer wieder auf. An diesem Wochenende ist der sympathische Bauernhofbewohner Gastgeber einer Marionettenvarieté im Amitola in Friedrichshain. Eingeladen sind Kinder ab fünf Jahren, um den lustigen Abenteuern Henrys und den Bewegungskünsten seiner Marionetten-Kollegen beizuwohnen. Mit dabei: der musikalische Hase Lukas, ein verliebtes Skelett, die Flamenco-Ratte und natürlich der Tschiriwatschi.

 

GOLD in der Deutschen Oper

03.03.2018, 10:30 und 16:00 Uhr, 04.03.2018, 11:00 und 16:00 Uhr, weitere Vorstellungen: 05./06./07./08.03.2018, je 10:30 Uhr, Deutsche Oper Berlin, Bismarckstr. 35, 10627 Berlin, www.deutscheoperberlin.de

Wenn man einen Wunsch frei hätte, was sollte man sich denn dann wünschen? So einfach ist es nämlich nicht – merkt auch der kleine Jacob, als er eines Tages einen wundersamen Fisch aus dem Meer zieht. Dieser verspricht ihm nämlich, ihm jeden Wunsch zu erfüllen, wenn er ihn nur zurück ins Wasser werfe. Was brauchen wir wirklich? Welche Dinge in unserem Leben sind Notwendigkeiten, welche Luxus und Überfluss? Nach der Vorlage des bekannten Grimm’schen Märchens „Der Fischer und seine Frau“ regt das Musiktheater in der Deutschen Oper alle ab vier Jahren zum Nachdenken über den Unterschied zwischen Brauchen und Haben-Wollen.

 

16. Benefiz-Konzert für Ombili

02.03.2018, Rotes Rathaus, Großer Saal, Rathausstr. 15, 10178 Berlin, www.freundeskreis-ombili.de

Jedes Jahr erinnert der Freundeskreis Ombili mit einem Benefiz-Konzert an seine Aufgabe und bringt die namibische Kalahari in das Rote Rathaus. Ombili bedeutet Frieden auf der Sprache der San, die im südlichen Afrika einst nomadisch lebten. Mit diesem Namen ist in Namibia ein Dorf bedacht, das etwa 300 San seit beinahe 30 Jahren zur Heimat geworden ist. Der gemeinnützige Verein organisiert den kontinuierlichen Aufbau von Infrastruktur, Bildung und Landwirtschaft in Ombili. An diesem Freitag gibt es zur Unterstützung ihrer Arbeit Musik vom Rundfunk-Kinderchor Canta Chiara, dem Ensemble Afrika Odjafrika Kultur und Shikamana, dem Schülerensemble des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums.

 

Tulipan liest

03.03.2018, 15:00 Uhr, Senefelderstr. 34, 10437 Berlin, www.tulipan-verlag.de

Kinderbücher müssen nicht zur Einschlafzeit gelesen werden. An diesem Nachmittag präsentiert der Tulipan Verlag eins seiner neuen Lieblingsstücke: Aus der Reihe „Carlotta, Henri und das Leben“ gibt es nämlich nun neue Abenteuer. Die Story: Mama ist echt cool! Sie hat immer das neueste Smartphone, kennt sich super mit Computern und Apps aus. Papa eher nicht. Er ist fürs Radiohören, Brettspielespielen und Bücherlesen. In den Ferien ist der Ärger bereits vorprogrammiert. Humorvoll und informativ zeigen Autorin Anette Beckmann und Illustratorin Marion Goedelt in Wort und Bild, mit Mitmach-Seiten zum Ausfüllen, den Nutzen, aber auch die Gefahren der zunehmenden Digitalisierung. Diesen Samstag wird aus dem Buch vorgelesen, es gibt ein lustiges Quiz und ein Gewinnspiel.

 

Druck dich aus!

04.03.2018, 11:00 bis 14:00 Uhr, Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124-128, 10969 Berlin, www.berlinischegalerie.de

Im Moment läuft in der Berlinischen Galerie die große Schau zu den Werken des britischen Künstlers Eduardo Paolozzi. Auf seinen Spuren widmet sich an diesem Wochenende der Familiensonntag verschiedenen Drucktechniken. Mit einfachen Mitteln kann man wirkungsvolle Bilder herstellen. In diesem Workshop für Familien mit Kindern ab acht Jahren, mit und ohne Lernschwierigkeiten, werden in gemeinsamer Arbeit mit Linoldruckfarben Drucke angefertigt. Gedruckt wird in raschen Durchläufen, so dass sich wechselnde Gruppen ergeben. Am Ende hängt eine gesamte Ausstellung zum Trocknen auf der Leine. Anmeldung erforderlich.

 

Babymania: Messe im FEZ

03./04.03.2018, 10:00 bis 18:00 Uhr, FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin, www.fez-berlin.de

© William Stitt, unsplash

Im FEZ in der Wuhlheide dreht sich an diesem Wochenende alles um Schwangerschaft und Kleinkinder. Die Babymania ist Berlins Mitmachmesse für werdende und frischgebackene Eltern. In über 50 Workshops und Vorträgen zu Themen rund ums Wohl für den ganz kleinen Nachwuchs erfahren Eltern das Neueste zu ihrem neuen Lebensmittelpunkt. Eine Menge Schnupperkurse sowie Info- und Verkaufsstände lassen Interessierte gleich in Kontakt mit der Materie kommen und das Kreativangebot zeigt Eltern, wie sie aus einfachen Materialien großartige Sachen für ihre Kleinsten zaubern können. In der Show- und Mitmachküche gibt es zu schnuppern und zu futtern, während auf der großen Bühne Unterhaltung geboten wird. Damit auch für alle gesorgt wird, werde Geschwisterkinder professionell betreut.

 

77 Zwerge

04.03.2018, 16:00, Komische Oper Berlin, Behrenstr. 55-57, 10117 Berlin, www.komische-oper-berlin.de

In dieser witzig-frechen Version des Grimm‘schen Märchens stehen der Prinzessin gleich 77 hilfsbereite Zwerge zur Seite.  In einer rasanten Inszenierung mit Musik der usbekisch-australischen Komponistin Elena Kats-Chernin begegnet man einem Schneewittchen, das sich nach Abenteuern sehnt, einer Stiefmutter im Schönheitswahn, ihrem treuen Begleiter, einem etwas zu groß geratenen Kaninchen namens Richard III., und natürlich den witzigen Zwergen in großer Anzahl: 77 an der Zahl, die ihnen Unterschlupf gewähren, um sich vor der eifersüchtigen und mordlüsternen Königin zu verstecken. Am heutigen Sonntag gibt es nochmal die Gelegenheit, das musikalische Märchen auf der Bühne der Komischen Oper zu erleben.

Wochenendtipps immer frei Haus – Abonniert unseren Berlin mit Kind-Newsletter