© Juliane Jacoby

Zu Ostern: Hefe-Häschen

Eine köstliche Idee zum Osterfrühstück sind diese leckeren Hefe-Häschen!

Gibt es bei euch auch ein traditionelles Osterfrühstück? Mit Kresse, Eiersalat und natürlich jeder Menge bunt gefärbter Ostereier? Ebenso zu Ostern gehört Hefegebäck. Wie wär es mit diesen köstlichen Hefe-Häschen, die ihr auch ganz leicht mit euren Kindern backen könnt. Aber Naschkatzen, aufgepasst: Wenn der Teig geht, braucht er Ruhe!

Zutaten

Für die Hefe-Häschen:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 60 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 3 Eier
  • 10 ml Kondensmilch

Außerdem:

  • Hakelzucker zum Dekorieren
  • Rührgerät mit Knethaken
  • Pinsel
  • Backpapier

Zubereitung der Hefe-Häschen:

1. In eine große Rührschüssel Mehl, Trockenhefe, Milch, warme Butter, Zucker, Salz und ein Ei geben und gut verkneten. Am besten ihr macht das mit den Knethaken eures Rührgeräts oder knetet es klassisch mit den Händen bis ein klumpenfreier Teig entsteht.

2. Nun den Teig mit einem Geschirrhandtuch abdecken und ihn für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Wichtig: Der Teig darf keinen Zug bekommen.
Am besten eignet sich hierfür der Ofen. Diesen bei Ober- und Unterhitze auf 50°C stellen und hier den Teig abgedeckt gehen lassen.

3. Wenn der Teig sich verdoppelt hat, kurz durchkneten und anschließend die Häschen formen. Hierfür ein Stück Teig zu einer etwa 20 cm langen Rolle formen. Diese wie ein Hufeisen hinlegen und die Enden zweimal überkreuzen. Aus einem anderen Teigstück eine kleine Kugel formen und diese als Schwänzchen des Hefehäschens in die Kuhle setzen. (In den Fotos seht ihr Schritt für Schritt, wie ihr das Hefehäschen formt.)

4. Die fertig geformten Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abermals 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

5. Nun zwei Eigelb mit der Kondensmilch mischen und die Häschen damit bestreichen. Die Schwänzchen könnt ihr an dieser Stelle noch mit Hagelzucker bestreuen. Anschließend die Häschen bei 180°C Umluft für ca. 15 Minuten backen lassen, bis sie goldbraun sind.

 

Tipp: Ihr könnt eurer Kreativität natürlich auch freien Lauf lassen und ein paar andere Formen gestalten. Wir haben uns noch an einer anderen Hasenform und einem Hefezopf probiert.

 

Zu Ostern: Hefe-Häschen // HIMBEER
© Juliane Jacoby

Für den Hasen:

Aus der langen Rolle eine Schnecke formen und diese am Ende einschneiden, sodass das Häschen zwei Pfoten bekommt. Nun noch ein Schwänzchen formen und eine kürzere Rolle in V-Form als Kopf des Häschens an die Schnecke setzten. Als Auge könnt ihr zum Beispiel eine Nelke benutzen.

 

Zu Ostern: Hefe-Häschen // HIMBEER
© Juliane Jacoby

Für den Hefezopf:

Für den Hefezopf den Teig teilen und zunächst einen großen Zopf flechten. Anschließend einen kleineren Zopf flechten und diesen oben drauf setzten.
Guten Appetit und Frohe Ostern!

Und falls ihr noch nicht genug von Hefegebäck habt, findet ihr hier noch herrlich luftige Hefeschnecken

 

Ihr seid auf der Suche nach noch mehr Gerichten für das Osterfest? Dann stöbert doch mal hier:

Rezepte