© Sophie Gottschall

Treuer Begleiter von Anfang an

Im August 2021 kam Sophies Tochter zur Welt. Seitdem hat sie der Joolz Day+ täglich begleitet. Mit Babywanne und als Buggy, durch den grauen Herbst und Winter sowie im Sommerurlaub – der Wagen wurde in den zurückliegenden Monaten ausgiebig getestet.

Ein Kinderwagen ist wohl eine der wichtigsten Anschaffungen zur Geburt eines Babys. Man weiß zwar noch nicht, ob das Baby eher ein Tragekind wird oder sich gerne durch die Gegend schieben lässt, aber über einen Kinderwagen wird sich jede Familie früher oder später Gedanken machen. Bei uns war und ist der Wagen tatsächlich mit wenigen Ausnahmen jeden Tag in Benutzung und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Für euch getestet: Joolz Day+ Kinderwagen // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Ich war zwar Neu-Mama, kannte mich aber schon etwas auf dem Markt aus und fand die Joolz-Modelle schon immer sehr ansprechend. Als erstes schaut man ja doch irgendwie auf das Design, das mich gleich überzeugt hat. Dass wir einen Joolz testen durften, war dann natürlich ein echter Glücksgriff!

Design und Funktionalität sind beim Joolz Day+ bestens durchdacht

Wir haben uns für den Joolz Day+ Kinderwagen entschieden, weil er für unsere Bedürfnisse genau das Richtige versprach. Für uns war vor allem der Fahrkomfort und die leichte Handhabung wichtig. Der Wagen ist sehr stabil und lenkt sich ohne Probleme, auch einhändig. Unebenere Wege wie zum Beispiel Kopfsteinpflasterstraßen werden – im Vergleich zu einfacheren Modellen – gut abgefedert.

Kinderwagen im Praxistest über Stock und Stein, bei jedem Wetter // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Die Babywanne ist angenehm groß und bietet auch im Winter mit Fell und Fußsack bzw. dickerer Kleidung schön viel Platz. Nach dem Umbau auf den Sportsitz ist ebenfalls ein toller Komfort dank ergonomischem Sitz gegeben – außerdem durch die weiche Polsterung und die Mitwachsmöglichkeiten der Sicherheitsgurte sowie im Fußbereich. Mir gefällt auch sehr gut, dass sich der Sitz in drei Neigungsstufen einstellen lässt – von waagerecht zum Schlafen bis aufrecht sitzend, um besser sehen zu können. So kann man sich immer an die Bedürfnisse des Babys anpassen. Auch sehr praktisch: Der einfache Wechsel der Sitzrichtung.

Kinderwagen im Praxistest über Stock und Stein, bei jedem Wetter // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Eine kompaktere Variante wie der Joolz Hub+ ist in der Stadt sicher auch sinnvoll, vor allem, wenn man den Kinderwagen klein verstauen, viel tragen muss oder damit öfter verreist. Wir wohnen im zweiten Stock eines Altbaus und nehmen den Wagen tatsächlich täglich mit in die Wohnung, da es keine gute Abstellmöglichkeit im Hausflur gibt.

Aber selbst dafür ist der Day+ nicht zu schwer und durch die einfache Handhabung im Auf- und Abbau alltagstauglich. Mit wenigen Handgriffen ist der Kinderwagen relativ platzsparend verstaubar. Optimalerweise kann man ihn aber natürlich besser irgendwo aufgebaut abstellen.

Apropos Stauraum

Der Korb hat eine gute Größe, um sowohl alle nötigen Babysachen als auch einen Einkauf zu transportieren. Darüber hinaus lassen sich natürlich auch Kinderwagennetze oder -taschen einfach am Schiebegriff befestigen. Ansonsten ist das Design eher schlicht und hochwertig, was mir sehr gut gefällt.

Der Wagen wirkt dadurch leicht und luftig und nicht so schwerfällig und überladen wie manch andere Modelle. Die schönen Farben runden das Gesamtbild ab. Übrigens: Wer es gerne etwas individueller mag, kann sich die einzelnen Teile des Day+ farblich auch selbst zusammenstellen!

Unterwegs bei jedem Wetter

Mit Baby ist man sehr viel draußen – und das bei jedem Wetter. Nach der Geburt ging es relativ zügig Richtung Herbst und insbesondere weiterhin unter Pandemiebedingungen fällt einem schnell die Decke auf den Kopf. Wir haben also jeden Tag viel Zeit an der frischen Luft verbracht, mit langen Spaziergängen, während meine Tochter mit Fell und Nest warm eingekuschelt geschlafen hat – auch bei Schnee und Regen kein Problem! Dafür ist zusätzlich ein Regenverdeck sehr nützlich. Dieses und vieles weitere Zubehör gibt es passend zum Day+ zu erwerben.

Für euch getestet: Joolz Day+ Kinderwagen // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Im März sind wir auf den Buggy umgestiegen, haben die letzten Wintertage mit warmem Fußsack verbracht und sehnlichst den ersten Sonnenstrahlen entgegengefiebert. Seitdem wird die Draußenzeit auch immer mehr wach verbracht – schließlich gibt es so viel zu entdecken!

Im Sommerurlaub war der Joolz Day+ natürlich auch dabei. Das erweitere Verdeck mit Belüftung und zusätzlich Comfort Cover sowie Moskitonetz haben für eine unbeschwerte Zeit gesorgt. Der Wagen ist nicht unbedingt geländefähig, aber Ausflüge an den Strand und über halbwegs befestigte Wald- und Wiesenwege sind definitv machbar.

Kinderwagen im Praxistest über Stock und Stein, bei jedem Wetter // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Was uns besonders am Joolz Day+ gefällt

Der Joolz Day+ ist ein echter Hingucker! Über das Design hinaus gefällt mir vor allem, wie leicht und geschmeidig sich der Wagen fahren lässt, der große Korb sowie die einfachen und meist einhändig möglichen Handgriffe zur Bedienung.

Was besser sein könnte

Zwei Kleinigkeiten habe ich zu bemängeln. Wir bauen den Wagen jeden Tag auseinander und zusammen und manchmal ist der Schließmechanismus etwas schwerfällig bzw. hakt. Für eine frischgebackene Mama mit Schlafmangel und schwindenden Kräften ist eine zusätzliche helfende Hand dann sinnvoll.

Nicht ganz ideal fand ich zudem den Reißverschluss an der Abdeckung der Babyschale. Dieser hakte ab und zu und war relativ laut, was doch etwas störend ist, wenn man ihn öffnen möchte und das Baby noch schläft.

Für euch getestet: Joolz Day+ Kinderwagen // HIMBEER
© Sophie Gottschall

Fazit

Gewiss ist ein Kinderwagen eine Anschaffung, die man nicht unbedacht machen sollte. Stabilität, eine hochwertige Verarbeitung und Fahrkomfort waren uns wichtig. Dazu das schlichte und schöne Design sowie die praktische Handhabung – all das hat uns überzeugt. Auch mit fast einem Jahr begleitet uns der Wagen täglich und wird es sicher noch sehr lange tun!

Wir testen regelmäßig Produkte und Dienstleistungen für Kinder und Eltern
Für euch getestet

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken ohne Verpflichtung zur/Einflussnahme auf die Berichterstattung/Verlinkung zur Verfügung gestellt. Produktempfehlungen wie Buchvorstellungen werden rein redaktionell und unabhängig ausgewählt.

Ausstattung und Tipps rund um den Wickeltisch

Reisen mit Babys und Kleinkindern

Altersgerechtes Spielzeug für Babys und Kleinkinder