© Antje Kölling

Unser täglich Brot

Mehl, Wasser und reichlich Zeit – das ist das Rezept von Gragger für richtig gutes Brot. Wir haben es dem Familientest unterzogen.

Das Abendbrot bedeutet bei uns tatsächlich genau das: belegte Schnitten für fünf Personen. Keine Seltenheit, dass dabei an einem Abend ein knapper Laib durchgeht. Und für die Pausenstullen muss auch noch was übrigbleiben! Brot ist bei uns ein Hauptnahrungsmittel, dementsprechend soll es natürlich auch schmecken.

Doch ein wirklich gutes Brot zu finden, ist gar nicht so einfach. Der Großteil an Backwaren in Deutschland kommt heute aus industriellen Großanlagen, kleine Handwerksbäckereien werden dadurch vom Markt gedrängt.

Brot und Brötchen von der Bäckerei Gragger im Test // HIMBEER
© Antje Kölling

Umso erfreulicher, dass man sie hier und da dennoch antrifft, die kleinen Backstuben, in denen von Hand gebacken wird. Helmut Gragger hat sein Handwerk einst in Linz erlernt – Starköchin Sarah Wiener holte den Bäckermeister nach Berlin, um endlich wieder gutes Brot wie aus ihrer Kindheit zu bekommen. Dafür braucht es Mehl, Wasser, Salz und vor allem: Zeit.

Brot und Brötchen von Gragger im Familientest // HIMBEER Verlag
© Antje Kölling

Die gesteht man dem Brot in der Bäckerei Gragger noch zu. Der Sauerteig darf ausreichend ruhen, bevor das Brot in den mit Brandenburger Robinienholz befeuerten Holzofen wandert und auch nach dem Backen darf es in Ruhe auskühlen. Erst dann geht es in den Verkauf.

Die Kombination aus Handwerkskunst und reichlich Zeit merkt man bereits beim ersten Schnitt. Außen knusprig, innen saftig und fluffig! Während wir Eltern dem Sonntagsbrot verfallen, ist für die Kinder das hellere und etwas weichere Dinkelbrot vom Blech die Nummer eins. Einigkeit herrscht bei den Brötchen, die allesamt hervorragend sind und zum Glück nichts mit der in Berlin omnipräsenten staubigen Schrippe zu tun haben.

Brot und Brötchen von Gragert // HIMBEER
Kein Sonntagsfrühstück ohne Brötchen! © Antje Kölling

Dass zum Bäckerhandwerk nicht nur gutes Brot gehört, sondern natürlich auch Gebäck und Kuchen, zeigt sich in der wirklich guten Auswahl bei Gragger. Unser absoluter Favorit unter den süßen Teilchen: der Kardamomböller! Ein großartiger Begleiter zum Nachmittagskaffee, der gleich ein bisschen Hygge-Feeling mitbringt.

Gragger, Potsdamer Str. 107, 10785 Berlin-Mitte, gragger.de

Haben wir euren Appetit geweckt? Inspiration gibt es hier:

Rezepte für Familien

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken ohne Verpflichtung zur/Einflussnahme auf die Berichterstattung/Verlinkung kostenlos zur Verfügung gestellt. Produktempfehlungen wie Buchvorstellungen werden rein redaktionell und unabhängig ausgewählt.