© Joyce Adams, unsplash

Kindergeburtstag ohne Gäste

Wer in diesen Tagen Geburtstag hat, muss die große Party leider vertagen. Wir haben für euch fünf Tipps, wie der Tag auch ohne Gäste etwas ganz Besonderes wird.

Kindergeburtstag in Corona-Auszeit: Es ist der Tag, ja, DER  Tag für jedes Kind. Der Geburtstag steht in der Rangordnung noch über Weihnachten und sein Ablauf wird wochenlang im Voraus geplant. Wer wird eingeladen? Was unternehmen wir? Welchen Kuchen gibt es? Alle Pläne, die man sich für den Tag X gestrickt hat, müssen jetzt über Bord geworfen werden – Improvisation ist gefragt! Denn feiern wollen wir trotzdem.

1 / Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Dass dieses Jahr zum Geburtstag keine Freude kommen können, sorgt sicher bei vielen Kindern für einige Tränen. Wichtig ist jetzt, die Situation zu erklären und verständlich zu machen, warum es leider nicht anders geht. Und vor allem: dass der große Kindergeburtstag nicht ausfällt, sondern nur auf ein anderes Datum verschoben werden muss. Auch wenn wir momentan nicht wissen, wie lange die aktuelle Situation noch andauert – es gibt ein Leben nach der Krise.

2 / Deko ist alles

No guests, more glitter! Für das richtige Partyfeeling darf man sich dekotechnisch mal richtig gehenlassen, um die fehlenden Gäste ein bisschen zu vertuschen. Größere Kinder helfen bei den Vorbereitungen sicher gerne mit. Schaut einfach in die Bastelschublade oder den Papiermüll, und lasst der Fantasie freien Lauf.

So entstehen schnell schöne Wimpelgirlanden, Geburtstagskronen oder Caketopper. Tolle Ideen rund um selbstgemachte Deko findet ihr zum Beispiel bei WLKMNDYS.

Raus aus den Federn und rein ins bunte Treiben! Für den perfekten Start in den großen Tag sorgt dieser farbenfrohe Geburtstags-Vorhang. Wie ihr ihn ganz leicht selbermachen könnt, zeigt euch unsere Anleitung.

Kindergeburtstag Überraschungsvorhang // HIMBEER
© studiodiy

Wer nicht so gern Schere und Pinsel schwingt, findet bei ohhappyday alles, was das Dekoherz begehrt und den Geburtstag bunter macht. Auch PomPomyourlife liefert euch wirklich schöne Girlanden, Pompoms und Konfetti.

3 / Nichts geht ohne Kuchen

Kein Geburtstag ohne Kuchen! Daran ändert sich auch in Corona-Zeiten nichts. Als kleines Event den Kuchen einfach mit dem Geurtstagskind gemeinsam backen, und auch hier gilt: nicht am Streuselzeug sparen!

Da Mehl leider derzeit vielerorts ein rares Gut ist, haben wir hier Anjas erprobten milch- und mehlfreien Geburtstagskuchen wiederentdeckt. Garantiert köstlich!

Wer über Mehl und ausreichend Zeit und Geduld verfügt, kann sich an die Esel-Piñata-Cookies wagen. Die Zubereitung ist zugegebenermaßen recht aufwändig, das Ergebnis dafür umso beeindruckender!

Backen für den Kindergeburtstag // HIMBEER
Kindergeburtstag in Corona-Auszeit: Macht es auch bunt! © Sandra Denneler/SheKnows

4 / Lasst es Süßigkeiten regnen!

Was ist feierlicher als eine Geburtstagsdusche mit Süßkram? Mit einer Piñata geht dieser Wunsch in Erfüllung. So eine süße Bombe selber herzustellen, ist gar nicht so schwer, denn im Grunde besteht eine Piñata aus einem Pappmaché-Grundkörper, der mit buntem Papier verziert wird. In unserem DIY Sommerliche Eisbecher findet ihr auch eine Anleitung, wie ihr Pappmaché einfach selber machen könnt.

Für den Hohlkörper der Piñata nehmt ihr am besten einen aufgeblasenen Luftballon, der dann mit der Masse verkleidet wird. Dabei ein kleines Loch zum Befüllen lassen. Sobald es wirklich gut durchgetrocknet ist, kann der Ballon entfernt und die Pinata verziert werden. Die Öffnung nach dem Einfüllen der Süßigkeiten einfach mit Tesakrepp zukleben.

Sehr schöne Piñata  könnt ihr natürlich auch schon fertig gebastelt bestellen. Der EinLaden bietet eine große Auswahl an Formen und Farben an, und auch bei der Pinateria wird man sicher fündig.

5 / Geschenke-Schatzsuche

Die Schnitzeljagd ist ein unangefochtener Klassiker in Sachen Kindergeburtstag. Wer darauf auch ohne Gäste nicht verzichten mag, kann dieses Jahr die Geschenkeübergabe kurzerhand zur Schatzsuche umfunktionieren. Dazu einfach die Geschenke an verschiedenen Orten verstecken und zu jedem ein kleines Rätsel vorbereiten.

Besonders schön ist es, wenn ihr die Rätsel in eine Geschichte vepackt. Schlägt das Herz des Geburtstagskindes für Dinos und Monster? Oder interessiert es sich für das Leben in der Steinzeit? Ist Zirkus seine Welt? Strickt die Geschichte nach den Vorlieben eures Kindes und lasst dabei der Kreativität freien Lauf. Ein Kriminalfall im Zirkus Hipp, ein Weltraummonster, dass die Geschenke entführt hat, ein Drache, der besiegt werden muss – alles ist möglich!

Kindergeburtstag in Corona-Auszeit – Vorfreude wecken auf später

Und hey, es kommen auch wieder bessere Zeiten – wie eingangs gesagt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Viele kleine Läden, Theater und Kindergeburtstagsanbieter freuen sich bestimmt mindestens genauso wie das Geburtstagskind, wenn ihr Gutscheine erwerbt und verschenkt.

Gutscheinaktion für eure Berliner Lieblingsorte

Escape Berlin hat eine Aktion für Kinder gestartet, die ihren Geburtstag in diesen Tagen feiern und schickt eine Glückwunschkarte mit einem kleinen Geschenk: Glückwunschkarte von Escape Berlin

 

Mehr Ideen zum Feiern, Basteln, Backen für
Kindergeburtstage