© Kerstin Niehoff, Hölker Verlag

Gebrannte Kurkuma-Walnüsse

Frisch geröstet und mit einer zarten Kurkumanote werden nicht nur Walnüsse besonders schmackhaft.

Blinkende Lichter und warme gebrannte Mandeln – es hat doch jedes Mal seinen ganz eigenen Charme, über den Weihnachtsmarkt zu schlendern und die besinnliche Atmosphäre der Vorweihnachtszeit zu genießen. Wer darauf keine Lust hat, macht es sich eben zu Hause gemütlich und probiert gebrannte Kurkuma-Walnüsse.

Zutaten für eine kleine Tüte gebrannte Kurkuma-Walnüsse:

  • 200 g Zucker
  • 1⁄2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Msp. gemahlene Kurkuma
  • 200 g Walnüsse
Gebrannte Kurkuma-Walnüsse // HIMBEER
© unsplash, Tom Hermans

Zubereitung der gebrannten Kurkuma-Walnüsse:

1. Zucker, Vanille, Salz und Kurkuma in eine Pfanne geben, anschließend 100 ml Wasser angießen und alles miteinander vermengen. Ohne Rühren zum Köcheln bringen. Die Walnüsse zugeben und nun unter ständigem Rühren bei hoher Hitze weiterkochen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Dann die Temperatur reduzieren und so lange rühren, bis der Zucker wieder fest wird.

2. Die karamellisierten Nüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und abkühlen lassen.

3. Gut verschlossen und trocken gelagert halten sich die gebrannten Kurkuma-Walnüsse ein bis zwei Monate.

Tipp:  Wenn euch der Geschmack von Kurkuma zu ausgefallen ist, könnt ihr stattdessen auch etwas Zimt verwenden.

Euch haben unser Kurkuma-Walnüsse gut gefallen? Wir haben noch mehr Rezepte für euch!

Rezepte für Familien

Rezepte aus Mein schönster Advent // HIMBEER

Endlich ist sie wieder da, die Weihnachtszeit ist da. Wenn es draußen kalt und dunkel ist, versüßen wir uns die Wartezeit auf das besinnliche Feste mit köstlichen Rezepten, liebevollen DIY-Ideen und schönen Gedanken. Kerstin Niehoff, Laura Fleiter: Mein schönster Advent: Rezepte, Gedanken & DIYs für 24 entspannte Tage, 128 Seiten, Hölker Verlag, 09/2019, 22,00 Euro