© Til Jentzsch, Unsplash

Winterliche Auszeiten

Die Corona-Pandemie verlangt uns derzeit viel ab. Umso wichtiger ist es, sich bewusst Auszeiten zu nehmen und schöne Momente mit der Familie zu erleben. Wir haben fünf tolle Ausflüge für euch, bei denen ihr an die frische Luft kommt, Ruhe in der Natur genießen könnt und dafür nicht mal aus der Stadt raus müsst.

Waldluft schnuppern – Winterlicher Natur-Ausflug mit Kindern

Spandauer Forst, Schönwalder Allee, 13587 Berlin

Familien, die einen idyllischen Tagesausflug unternehmen wollen, lädt der Spandauer Forst zu einer winterlichen Wanderung ein. Hier könnt ihr in dem etwa 1.300 Hektar großen Waldgebiet die heimische Flora und Faune erkunden und den Alltagstrubel hinter euch lasssen.

Winterlicher Natur-Ausflug: Rehe treffen im Spandauer Forst // HIMBEER
© Martin Alargent, Pexels

Die Wanderung startet an der Schönwalder Allee, von der aus der Weg direkt zum Wildgehege führt, in dem es Damwild, Mufflons und Schwarzwild zu entdecken gilt. Weiter geht es entlang der Gewässer der Kuhlake tiefer in den Forst hinein. Nach etwa dreieinhalb Kilometer erreicht man die Kreuztränke.

Winterlicher Natur-Ausflug mit Kindern – Tipps für Berliner Familien // HIMBEER
© Daniel Brachlow, Pixabay

Von hier aus wandert man weiter bis zum Hohenteich, bevor man dem Weg entlang des Kreuzgrabens bis zur Schönwalder Allee folgt. Energiegeladene Wanderer können von hier aus weiter zum Teufelsbruch und den Nebenmooren wandern, bevor es wieder zum Ausgangspunkt zurück geht.

Im Schlossgarten flanieren

Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10-22, 14059 Berlin, spsg.de

Mitten in der Stadt können Familien einen wunderbaren Spaziergang unternehmen, denn auch im Winter ist der Schlossgarten Charlottenburg definitiv einen Besuch wert. Hier können große und kleine Besucher auf der rund 55 Hektar großen Parkanlage der Großstadthektik entfliehen und durch den im 17. Jahrhundert entstandenen Barockgarten flanieren.

Winterlicher Spaziergang mit Kindern in Berlin: Schlosspark Charlottenburg // HIMBEER
Winterlicher Natur-Ausflug mitten in der Stadt: Der Schlosspark ist zu jeder Jahreszeit ein schönes Ziel. © SPSG, Leo Seidel

Der Spaziergang führt zu eindrucksvollen Bauten wie dem Schloss Charlottenburg, dem Mausoleum der Königin Luise, zum Neuen Pavillion oder dem Belverde, dem nahe der Spree errichteten Gartenschlösschen. Für das junge Publikum gibt es einen Kinderspielplatz und an verschneiten Tagen kann man vom Trümmerberg im hinteren Teil des Parks herunterrodeln.

© SPSG, Leo Seidel

Für Kinder gibt es zudem den „Kunstführer Park Charlottenburg für Kinder“, den man vorab online erwerben kann. Hoffentlich darf auch das sehenswerte Schloss bald wieder öffnen.

Naturnahe Wanderung

Karower Teiche, Bucher Str., 13125 Berlin

Etwa 20 Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Berlin-Karow entfernt befinden sich die Karower Teiche, die den Übergang vom Barnim ins Berliner Urstromtal bilden. Das Kernstück des Naturschutzgebiets bietet Familien die Möglichkeit eine abwechslungsreiche Wald- und Wiesenwanderung zu unternehmen und die facettenreiche Natur entlang der Wanderwege zu erkunden.

Dabei besticht die vielfältige Landschaft mit Schilf- und Röhrichtsgürteln, offenen Wasserflächen, naturnahen Erlenbruchwäldern sowie feuchten Hochstaudenfluren. Dank der vier Aussichtsplattformen können Besucher einen malerischen Ausblick über die vier in Zentrum liegenden Teiche mit ihren vielseitigen Uferzonen genießen, ohne die Natur zu stören. Auch im Winter kann man den ein oder anderen Vogel beobachten, der hier auf der glitzernden Wasserfläche überwintert.

Winterlicher Natur-Ausflug nach Lübars

Lübars, Zabel-Krüger-Damm 13469 Berlin

Im Norden der Stadt liegt das älteste Dorf Berlins, das mit seinem ländlichen Charme auch an kalten Wintertagen zu einem angenehmen Spaziergang einlädt. Los geht der Ausflug im Dorfkern von Lübars, der mit seinen denkmalgeschützen Häusern und der aus dem 18. Jahundert stammen Barockkirche Besucher in ein anderes Zeitalter versetzt.

Ausflug mit Kindern zum Tegeler Fließ // HIMBEER
Winterlicher Natur-Ausflug ins Tegeler Fließ. © juergend2, Flickr

Von hier aus wandert man weiter bis ans Dorfende und über die Lübarser Felder hin zum Freizeitpark Lübars, der jede Menge idyllische Natur, weite Wiesen und einen 85 Meter hohen Hügel zu bieten hat. Dort hat man nicht nur einen malerischen Ausblick, sondern er eignet sich an verschneiten Tagen auch ideal zum Herunterodeln mit dem Schlitten.

Wer noch weitere schöne Stunden an der frischen Luft verbringen möchte, wandert in Richtung Norden und erkundet die Niedermoorwiesen am Tegeler Fließ.

Winterlicher Müggelsee

Müggelsee, Müggelseedamm, 12587 Berlin

Wer eine schöne Winterwanderung unternehmen möchte, ist am Großen Müggelsee in Köpenick genau an der richtigen Stelle, denn der rund sieben Quadratkilometer große See eignet sich ideal für einen ausgiebigen Spaziergang.

Vom S-Bahnhof Friedrichshagen gelangt man über die Bölschestraße zum Spreetunnel, der den Müggelpark mit der Kämmereiheide verbindet. Von hier aus kann man an der westlichen Promenade des Müggelsees entlang spazieren und die idyllische Natur und frische Winterluft genießen.

Winterliche Spaziergänge durch die Natur mit Kindern // HIMBEER
© Aaron Burden, Unsplash

Am Kletterspielplatz Rübezahl angelangt, können junge Wanderer eine Pause einlegen oder sich so richtig austoben bevor es weiter gen Süden zum etwas 700 Meter entfernten Teufelssee geht. Dieser liegt mitten im Wald und begeistert zusätzlich mit einem spannenden Lehrpfad, der auf einer Länge von drei Kilometern zum Entdecken und Erforschen einlädt.

Tiere gucken, Waldluft schnuppern oder am Wasser wandern

Schöne Ausflüge mit Kindern