© Zeichnung „Personenrohrpost“ von Klaus Bürgle erschienen in „Das Neue Universum“ aus dem Jahr 1984, Deutschland. Copyright: Fabian Scholz

Back to Future

03.12.2021-28.08.2022 – Fliegende Autos, Städte im All und Zeitmaschinen: Die neue Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin zeigt die Zukunftsvisionen des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Visiofon, Zeitmaschine, Personenrohrpost – so und noch erfindungsreicher stellen sich Visionär:innen die Welt der Zukunft vor. Die neue Ausstellung „Back to Future“ im Museum für Kommunikation Berlin ist eine Reise zu den technischen Visionen der Zukunft von gestern, die kreative Vordenker:innen entwickelt haben.

Ausstellung "Back to Future" im Museum für Kommunikation Berlin // HIMBEER
© Fotografie aus dem Besitz der Museumsstiftung Post und Telekommunikation

„Back to Future“ im Museum für Kommunikation

In Illustrationen und Romanen, auf Postkarten und in Filmen entwarfen sie Bilder, in denen sich die Hoffnungen, Sehnsüchte, Ängste und Unzufriedenheiten der jeweiligen Zeit ausdrücken. Es sind phantastische Bilder und sehr konkrete Ideen – manche Visionen sind bereits selbstverständlicher Alltag geworden, andere haben auf unterhaltsame Weise am Ziel vorbeigeschossen.

In den vier Themenräumen „Optimierung des Menschen“, „Grenzenlose Kommunikation“, „Überwindung von Raum und Zeit“ und „Suche nach einer anderen Welt“ zeigt die Ausstellung die Ideengeschichte von 16 ausgewählten Technikvisionen zu Kommunikation und Mobilität.

Ein Prolog zu utopischem Denken stimmt auf die Ausstellung ein und im Epilog werden persönliche utopische Szenarien interaktiv angeregt. Schließlich bieten internationale künstlerische Positionen die Möglichkeit zum Spekulieren: Was wäre, wenn?

Ausstellung ab 03.12.2021-28.08.2022, ab 8 Jahren, mfk-berlin.de

Ihr möchtet unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?

Newsletter abonnieren

Schultüte mit Konfetti-Design selber basteln

Top-Adressen