© Oana Popa

Lange Nacht der Museen

25.08.2018 – Ein Mal im Jahr ins Museum gehen – das ist eigentlich nicht genug, denn Berlin bietet in seinen Ausstellungshäusern genug Kunst und Wissen für 365 Tage. Aber wenn mal ins Museum, dann vielleicht heute! Die Lange Nacht der Museen vereint das weitreichende Panorama der Berliner Museenlandschaft und lädt Besucher auf eine Shuttle-Tour zu den spannendsten Ausstellungen, Vorträgen und Aktionen ein. 

Alle Berliner kennen sie – zweimal im Jahr findet Die Lange Nacht der Museen statt. In 80 unterschiedlichen Museen kann man sich bis nachts um 02:00 Uhr die Ausstellungen ansehen. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt und es lohnt sich, die Zubettgehzeiten an diesem Abend etwas zu lockern, denn es ist für alle unheimlich spannend, nachts im Museum herumzustromern! Herum kommt man am besten mit den sieben verschiedenen Linien des Shuttlebus und den öffentlichen Verkehrsmitteln – die Fahrten sind im Eintrittspreis für die Nacht mit einbegriffen – und kann so von einem Programmpunkt zum nächsten hoppen. So ist es möglich, wer an diesem Abend am Schloss Charlottenburg in die R3 einsteigt, unterwegs eine Stippvisite in der C/O Galerie am Bahnhof Zoo einzulegen, bevor man am Kurfürstendamm im Käthe-Kollwitz-Museum der Urmutter der Berliner Skulptur einen Besucht abstattet. Oder lieber mit der R1 vom Technikmuseum am Halleschen Tor via den Potsdamer Platz und einem Workshop im Spionagemuseum bis zur Museumsinsel. Alles möglich und trotz allem in einer Nacht nicht alles zu schaffen!

Shuttlebus bei der Langen Nacht der Museen // HIMBEER
Weiter geht’s mit dem Shuttlebus zwischen den beiden Epizentren der Langen Nacht: Vom Kulturforum zur Museumsinsel mit derselben Linie. © Oana Popa

Führungen, Konzerte, Mitmach-Aktionen und leckere Verpflegung gibt es zu den Ausstellungen noch dazu. Ein paar von hunderten Vorschlägen für ein Lange-Nacht-Programm mit Kindern:

Kreatives Entdeckungsprogramm für Kinder ab zwei in der Berlinischen Galerie, 16:00 bis 18:00 Uhr

Ältere Kinder machen in der Berlinischen Galerie den Tape-Art-Workshop mit, 20:00 bis 22:00 Uhr

Pause einlegen auf dem Food-Markt am Kulturforum, 18:00 bis 01:00 Uhr

Halbstündige Kinderführung durch die Gemäldegalerie, 18:15, 19:15, 20:15 Uhr

Staunen im Musikinstrumenten-Museum und seiner musikalischen Skulptur, 18:45 Uhr, 20:00 Uhr, 20:45 Uhr

Ein Stopp im Spionagemuseum und Teilnahme am Kodierworkshop, 18:00 bis 21:00 Uhr

Mauerpark-Karaoke im Museum für Kommunikation, 20:00 bis 01:00 Uhr

Roboter bauen mit den Jungen Tüftlern im Technikmuseum, 18:00 bis 01:00 Uhr

Breakdance-Performance mit den Flying Steps im Neuen Museum, 19:00 Uhr und 21:00 Uhr

 

Das gesamte Programm und Angebot findet man auf der Webseite.

Lange Nacht der Museen, 25.08.2018, www.lange-nacht-der-museen.de

Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt