© Anna Schuster

Beim Kräuterkoch

Wer weiß, was alles vor der eigenen Haustür wächst, dem steht im Vorgarten ein üppiges Menü zur Verfügung. Vom Brennessel-Samen im Müsli bis zum Salat aus frischen Lindenbaum-Blättern sprießen zu allen Seiten die köstlichsten Naturgeschenke! Was aber essbar ist und schmeckt und wie man es zubereitet, da fragt man am besten die Experten. Wir haben für euch einen Gourmet-Kräuterkochkurs von Anne's Kräuter getestet.

Anne und Paul sind ein gutes Team – sie ist Wildkräuter-Dozentin und er Wildkräuter-Koch. Gemeinsam geben sie Kurse für Leute, die Kräuter nicht nur in der Hausapotheke sehen wollen, sondern auch den Geschmack, den viele Wiesenpflanzen mitbringen, in der Küche einbringen möchten. Von Frühling bis Herbst laden die beiden zu langen Wochenenden an die Peenemündung ins Ferienhaus Pergo ein, wo wie drei Tage lang von Gundermann bis Hopfen einen großen Teil unseres Menus selbst zusammensammelten. Anne erklärte und versorgte mit übersichtlichem Material alle Neulinge mit dem nötigen Wissen über den unbekannten Vorrat im Vorgarten.

Mit Paul wurde dann gekocht: Spitzwegerichsüppchen, Kalbsfilet im Brennesselmantel, Sauerampfer-Sorbet und noch mehr Unglaubliches. Für Familien gibt es regelmäßige Wildkräuter-Spaziergänge im Treptower Park und ein Sommerferien-Wochenende an der Küste. Und wer doch eher an der Hausapotheke interessiert ist, der lernt in einem der Kosmetikkurse, wie man Salben und Cremes aus den Heilpflanzen der Natur selbst herstellt.

Was besonders gefällt:

Es ist eine wirkliche Geschmacksreise, bei der man auch noch eine Menge lernt. Das Ferienhaus und die Natur drumherum alleine wären schon eine Wohltat. Wir waren glücklich, das Kräuterwissen und die Rezepte zum Nachmachen mit nach Hause nehmen zu dürfen. Das wunderschön gestaltete Skript hilft dabei, nichts von all dem, was man an diesem Wochenende gelernt hat, zu vergessen.

Was besser sein könnte:

Der Kurs hat seinen Preis. Nachgerechnet  aber ein Witz – für einen Wohlfühl-Bildungsurlaub mit Gourmet-Vollverpflegung.

Fazit:

In Sachen Kulinarik ist es das Tollste, was ich je probiert habe. Steinklee-Sauce oder Rosensalz öffnen geschmacklich völlig neue Horizonte! Wer es nicht selbst ausprobieren kann, denke an liebe Menschen, die gerne gut essen: Ein geniales Geschenk mit Wohlfühleffekt!

www.anneskraeuter.de

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken ohne Verpflichtung zur Berichterstattung kostenlos zur Verfügung gestellt.

Entdeckt weitere Produkte, Erlebnisse oder Dienstleistungen für Familien, die wir für euch getestet haben.

Weitere Testberichte