© Lüneburger Heide GmbH

Lüneburger Heide mit Kindern

Von Heidschnucken und Tiersafaris – der niedersächsische Landstrich hat viel für erholungssuchende und abenteuerlustige Familien zu bieten.

Wenn man wie Chefredakteurin Anja in Niedersachsen aufgewachsen ist, gehören zu den Kindheitserinnerungen eigentlich unweigerlich Ausflüge in die Lüneburger Heide und ein Besuch im Serengeti-Park. Aber in der einzigartigen Naturlandschaft lässt sich auch noch einiges mehr entdecken und erleben.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Nationalpark Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Auf die Idee, ihren Urlaub in niedersächsichen Gefilden zu verbringen, mögen vor der Pandemie nicht ganz so viele Berliner Familien gekommen sein, dabei kann man zwischen Wendland und Lüneburger Heide herrlich entspannte und abwechslungsreiche Ferientage verbringen.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Mühlen in der Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Einer der ersten Nationalparks Deutschlands: die Lüneburger Heide

Der Nationalpark Lüneburger Heide wurde als einer der ersten Nationalparks Deutschlands als besonders wertvolle Kulturlandschaft geschützt und umfasst auf mehr als 107.000 Hektar die größte zusammenhängende Heidefläche Europas.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Nationalpark Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Auf 223 größtenteils Kinderwagentauglichen Kilometern ohne steile Anstiege führt der Heidschnuckenweg durch die einzigartige Landschaft. Wie der Name des Wanderwegs nahelegt, begegnet man hier auf Schritt und Tritt den Wappentieren, die als natürliche Landschaftspfleger:innen die Heide schützen.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Nationalpark Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Durch die Beweidung mit Heidschnucken wird die savannenähnliche Struktur erhalten, wodurch hier viele Tier- und Pflanzenarten vorkommen, die sonst kaum noch Lebensräume finden.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Heidschnucken in der Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH
Reisen mit Kindern in Deutschland: blaue Moorfrösche in der Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Auch ohne eigenes Auto kommt man hier gut herum – seit diesem Frühjahr gibt einen neuen Service: den kostenlosen Heide-Shuttle. Der Freizeitbus mit Fahrradanhänger fährt täglich in einem Radius von Lüneburg bis Hamburg und Soltau durch die gesamte Heide-Region.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Fachwerk in der Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Löwen, Giraffen und Zebras hautnah begegnen

Apropos Savanne – seit 1974 verfolgt der Serengeti-Park am Rand der Lüneburger Heide ein in Deutschland einmaliges Tierparkkonzept.

Reisen mit Kindern: Gepard im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Damals beriet der berühmte Zoologe und Tierfilmer Bernhard Grzimek bei Planung und Bau der naturnahen und befahrbaren Landschaftsanlagen, in denen heute etwa 1.500 exotische Tiere wie Elefanten, Erdmännchen, Geparde, Giraffen, Löwen, Nashörner, Zebras und viele andere Arten mehr in weitläufigen Freigehegen leben.

Reisen mit Kindern: Bisons bei Safari im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen
Reisen mit Kindern: Breitmaulnashörner im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen
Reisen mit Kindern: Erdmännchen im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Auf einer geführ­ten Spe­cial-Tour mit Füt­te­run­gen, im Safa­ri­bus unter der Regie der Ran­ger oder im eige­nen Auto: Auf der zehn Kilo­me­ter lan­gen Reise könnt ihr ihnen dort bei der Serengeti-Safari nahe kommen.

Reisen mit Kindern: Sarafi im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen
Reisen mit Kindern: Weiße Löwen im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Die Dschungel-Safari ermöglicht es, ohne Käfigbarrieren einer großen Vielfalt an Primaten zu begegnen, einige der Gehege sind sogar begehbar. Auch mit Alpakas, Esel, Kängurus und Ziegen könnt ihr so auf Tuchfühlung gehen.

Reisen mit Kindern: Katta im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen
Reisen mit Kindern: Siamang im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Wer sich mehr Zeit für diese Erlebnisse nehmen möchte, kann auch über Nacht oder mehrere Tage bleiben – die Übernachtungsmöglichkeiten reichen von Abenteuer-Lodges inmitten der Tierwelt bis zu Zelt-Lodges am See.

Reisen mit Kindern: Übernachten im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen
Reisen mit Kindern: Übernachten im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Denn schließlich hat der Seregenti-Park mit der Abenteuer-Safari auch noch jede Menge Freizeitpark-Action zu bieten: Fahrgeschäfte, Trampoline, Indoor-Spielplatz und Jurassic-Safari mit lebensgroßen Urzeit-Giganten.

Reisen mit Kindern: Riesenrad im Serengeti-Park Hodenhagen // HIMBEER
© Serengeti-Park Hodenhagen

Um alles auskosten zu können, lohnt sich mindestens ein Übernachtung – mit Blick auf freilaufende Giraffen und Co. aufzuwachen sorgt sicher für bleibende Kindheitserinnerungen.

Charmantes Fachwerkstädtchen mit Geschichte

Unbedingt sollte man auch Lüneburg einen Besuch abstatten. Den einstigen Reichtum der über 1.000 Jahre alten Salz- und Hansestadt an der Ilmenau kann man noch an den vielen wunderschönen Patrizierhäusern erkennen – ein Bummel durch die Altstadt mit ihren malerischen Gassen und Fachwerkhäusern lohnt ebenso wie die Teilnahme an einer der Stadt- und Erlebnisführungen.

Reisen mit Kindern in Deutschland: Fachwerk in der Lüneburger Heide // HIMBEER
© Lüneburger Heide GmbH

Bis zum Ende des 16. Jahrhnunderts war Lüneburg der größte Salzproduzent Nordeuropas, über die Bedeutung und Geschichte des „weißen Goldes“ kann man im Deutschen Salzmuseum mehr erfahren.

Paradies für Vogelfreund:innen

Man mag es kaum glauben, aber unweit der Lüneburger Heide versteckt sich einer der zehn artenreichsten Tierparks der Welt: Im Weltvogelpark Walsrode leben mehr als 4.000 Vögel aus 650 Arten und allen Kontinenten der Welt.

In der Regenwaldhalle könnt ihr exotischen Vögeln begegnen, die frei um euch herumlaufen oder -fliegen, in der 3.000 Quadtrameter großen Freiflughalle trefft ihr auf eine wahre Vogelvielfalt, einige davon könnt ihr sogar selbst füttern. Und in der Burgruine der Uhu-Burg warten Steinkauz, Schleier- und Schnee-Eule auf euch.

Ausklang an der Elbe

Wirklich schön und entspannt kann man die Ferientage im nahegelegenen Wendland ausklingen lassen. Im Örtchen Hitzacker inmitten des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue befindet sich das „destinature Dorf“, wo es sich herrlich mit Kindern glampen lässt.

Kinderfreundliches Urlaubsdorf im Wendland: destinature // HIMBEER
© Janine Oswald

Direkt benachbart ist das Archäologische Zentrum Hitzacker, ein Freiluftmuseum mit rekonstruierten Häusern, in denen man viel über das bronzezeitliche Leben der Region erfahren kann. Ebenfalls zu Fuß erreichbar ist das Freibad Hiddobad, das Abkühlung an heiße Sommertagen verspricht.

Kinderfreundliches Urlaubsdorf im Wendland: destinature // HIMBEER
© Janine Oswald

Zwar sind die naturnahen Elbstrände auch herrliche Orte zum Verweilen, das Baden im Fluss für Kinder ist aber nicht ungefährlich, daher gut, dass auch der Badesee in Hitzacker nicht weit entfernt ist. Wenn das mal keine schönen Urlaubsaussichten sind!

Entdeckt weitere tolle Familienurlaubsziele

Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern – was im Gepäck nicht fehlen sollte

Spiele mit Stift und Papier

Gute Apps für die Ferien