© Juliane Jacoby

Weckmänner backen

Leider müssen die Martinsumzüge in diesem Jahr ausfallen. Damit ihr den Martinstag aber dennoch ein wenig zelebrieren könnt, zeigen wir euch wie ihr diese leckeren Weckmänner ganz leicht zu Hause backen könnt.

Zutaten für die Weckmänner

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 60 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Eier
  • Kondensmilch

Außerdem

  • Rosinen und / oder Haselnüsse
  • eine Holzpfeife (optional)
  • Rührgerät mit Knethaken
  • Backpapier

Martinsgans-Laterne

Zubereitung der Weckmänner

1. Zunächst bereitet ihr den Hefeteig vor. Hierfür in eine große Rührschüssel Mehl, Trockenhefe, Milch, warme Butter, Zucker, Salz und ein Ei geben und gut verkneten. Am besten macht ihr das mit den Knethaken eures Rührgeräts oder knetet den Teig ganz klassisch mit den Händen bis eine Klumpenfreie Masse entsteht.

2. Nun den Teig mit einem Geschirrhandtuch abdecken und ihn für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, sodass er doppelt so groß wird. Wichtig: Der Teig darf keinen Zug bekommen. Am besten eignet sich hierfür der Ofen. Diesen bei Ober- und Unterhitze auf 50°C stellen und hier den Teig abgedeckt gehen lassen.

3. Nun den Teig aus der Schüssel nehmen und zu Weckmännern formen. Dafür eine kleine Kugel für den Kopf formen und eine große Kugel, die ihr anschließend zu einer dicken Rolle formt. Nun den Teig für die Arme oberhalb der Mitte schräg einschneiden und das gleich für die Beine nochmal unterhalb. Anschließend die Arme und Beine zurecht formen, sodass ein Körper daraus entsteht.

Tipp: Wer keine Holzpfeife zur Hand hat, kann diese auch ganz leicht aus dem Teig formen. Dafür eine dünne lange Rolle und eine kleine dicke Rolle formen und diese zusammenfügen.

Weckmänner backen // HIMBEER
© Juliane Jacoby

4. Die fertig geformten Weckmänner auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abermals 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

5. Nachdem der Teig gegangen ist, könnt ihr die Weckmänner dekorieren. Dafür mit Rosinen oder Nüssen die Augen und die Knopfleiste in den Hefeteig drücken. Anschließend vermischt ihr zwei Eigelb mit etwas Kondensmilch und bestreicht die Weckmänner, damit sie eine schöne Farbe beim Backen bekommen.

Wichtig: Unbedingt erst nach dem zweiten Mal Gehen lassen den Teig dekorieren, ansonsten kann sich durch die Ausweitung des Teigs die Dekoration verschieben.

6. Nun kommen die Weckmänner für zirka 15 Minuten bei 180°C in den Ofen, bis sie goldbraun sind.

Ihr wollt durch weitere köstliche Rezepte stöbern? Dann hier entlang:

Rezepte für Familien