Warum überhaupt Theater?

Das TUSCH feiert 20. Jubiläum in diesem Jahr: 20 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit von Theater und Schule. 20 Jahre Kinder, die auf der großen Bühne stehen. 20 Jahre Schüler, die sich mit gesellschaftlichen Themen und ihrer Lebenswelt auseinandersetzen. 20 Jahre Theaterfestival für Schülergruppen, die etwas zu sagen haben.

Mäuseliebe im ATZE Musiktheater

Im Februar feierte das Stück "Mäuseken Wackelohr" im ATZE Musiktheater Premiere. Die liebevolle Geschichte zweier Mäuse ist Auslöser dafür, das Publikum mit Gesang und Musik in das Geschehen miteinzubinden. Für Kinder ab 3 Jahren.

Konrad, das Kind aus der Konserve

Konrad ist ein Kind aus der Konserve. Es wurde nach den besten zeitgenössischen Herstellungsstandards produziert und nach den besten Erziehungskonzepten programmiert. Mit solch einer tadellosen Referenz hat Konrad es natürlich nicht einfach. Das Theater an der Parkaue bringt Christine Nöstlingers Erzählung auf die Bühne.

Für wen würdest du alles geben?

Aufopferungsbereite Freundschaft ist die ergebenste Zutat in jeder Heldengeschichte. Klar, dass die Opernwelt einige tolle Beispiele zu bieten hat. Davon erzählen die Sänger und Sängerinnen beim Kinderkonzert im Februar.

Überflogenes Weiß

Was die Zeichnungen von Josef Hegenbarth mit fernöstlicher Kalligraphie zu tun haben, zeigt diese Ausstellung in der Sammlung Hegenbarth. Zur Eröffnung gibt es eine Familienvernissage, die auch Kindern die Gemeinsamkeiten des deutschen Graphikers und seiner chinesischen Vorbilder näherbringt.

Kind bleiben dürfen

Im Kompetenzzentrum des Vereins The Lovers kommen in regelmäßigen Veranstaltungen Themen mit einem Empowerment-Auftrag für eine Gesellschaft in Balance zur Sprache. Am Mittwoch, den 21. Februar, liest Autorin Naema Gabriel aus ihrer Erzählung "Sinus" und diskutiert im Anschluss über die Frage, wie Kinder psychisch kranker Eltern trotz allem Kind bleiben können.

Die Parkaue wird zum Videospiel

Die Grenzen zwischen Realität und virtueller Welt verschwimmen: Die Grenzgänge zwischen dem Lauf übers Neuköllner Pflaster und die Bewegungen in Jump-and-Run-Videospielen werden in einem spannenden Workshop im Theater an der Parkaue zu einer Gesamtinstallation verwoben. Am Ende der Osterferien steht mit "NEWCOLOGNE – How many Megabyte!?" ein Live-Game, das die teilnehmenden Jugendlichen selbst erschaffen haben.

Glück aus dem Laboratorium

Im Theater Morgenstern in Friedenau widmet man sich kindgerecht gesellschaftsrelevanten Themen. Wie das Glück kommt und geht, darum geht es in diesem liebevoll inszenierten Stück und dem dazugehörigen Workshop für Kinder ab sieben.

Sag mir, wo die Blumen blüh’n!

Es müssen ja nicht immer Rosen sein! Im Botanischen Garten befinden sich eine Unzahl von Blumen-Wundern und der Besuch ist darum kein schlechtes Programm für den Valentinstag: Wer heute zu zweit kommt, zahlt nur die Hälfte!