7 Fragen an… Designerin Claudia Kleinert

Wer in Berlin auf der Suche nach zauberhaften Dessous ist und Claudia Kleinerts blush noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen! Die Berliner Designerin überzeugt mit ihren Stücken der besonderen Art. Wir haben ihr unsere 7 Fragen gestellt, um ein wenig mehr über die Frau hinter blush zu erfahren.

Wir feiern Schönes und Brauchbares!

Smallable wird 5! Der Online-Concept-Store hat eine Mission: Schöne und brauchbare Dinge für Kinder und Eltern leicht zugänglich zu machen. Immer und überall auf der Welt.

7 Fragen an… Isa Grütering

Isa Grütering ist nicht nur erfolgreiche Hauptstadtbloggerin, sondern seit diesem Jahr auch Autorin. Sie liebt das Familienleben, doch Mode liebt sie auch. Auf hauptstadtmutti.de gibt sie anderen Frauen Tipps, wie man trotz familiären Alltag beides kombinieren kann und Spaß daran hat. Doch das ist noch längst nicht alles...

Malm aus Finnland

Eine kurze, bunte Idee zum Selbermachen und Wohnen mit Kindern: Pinja zeigt ihre beklebte Malm Kommode, die garantiert jedes Kinderzimmer zum Leuchten bringt. Auf ihrem Blog Pinjacolada zeigt sie uns ihr Zuhause in Helsinki und viel Buntes, Schönes und Stilvolles.

7 Fragen an… Ina Seifart

In dieser Portraitreihe hatten wir schon manche Mutter dabei, die mehr als nur einen Job ausübt. Dieses Mal haben wir die Designerin Ina Seifart gebeten, uns ein wenig von ihrem Leben mit Kind zu erzählen. Wir treffen sie frisch erholt und gut gebräunt von einem Inselurlaub in Griechenland und erfahren, wo all die tollen Dinge entstehen, die Ina in ihren Kollektionen ersinnt. Wie so viele Mütter nutzt sie sehr effektiv die Betreuungszeiten der Kita, um in ihrem kleinen Berliner Atelier zu entwerfen und zu produzieren. Und so ihren Schmuck in die Welt zu verschicken. Und glücklicherweise hat sie manchmal Zeit für HIMBEER bei Fotoshootings die Kinder richtig toll aussehen zu lassen.

Kindermöbel aus zweiter Hand

Kindermöbel sind nicht einfach nur Möbel. Sie bieten den Kleinsten der Familie ein eigenes Reich, von Anfang an. Das Schwierige bei Kindermöbeln ist jedoch, dass sich die Bedürfnisse der Kinder ändern. Ein Baby braucht andere Möbel als ein Kindergartenkind. Und ein pubertierender Teenager hat wiederum ganz andere Vorstellungen. Während sich Erwachsene oft für viele Jahre oder sogar Jahrzehnte einrichten, muss ein Kinderzimmer also häufiger umgestaltet werden. Besonders gut für dieses Vorhaben geeignet sind Kindermöbel aus zweiter Hand.

Regal aus Kisten

Eine unspektakuläre, dafür aber sehr praktische und schöne und günstige Selbermachen-Idee, zum Bauen eines Bücherregals für's Kinderzimmer.

Hula Hoop Höhle

Macht aus einem Hula Hoop Reifen, ein paar Sicherheitsnadeln und einem alten Bettlaken ein gemütliches Nest zum Fläzen, Lesen, Verstecken, Mittagsschlaf machen oder für's heimliche Naschen.

Bunter Folien-Stickrahmen

Lockt bunte Sonnenstrahlen in euer Zimmer. Farbfilterfolien-Schnipsel in einen Stickrahmen kleben, an oder vor's Fenster hängen und die Sonne geht niemals unter...

Wandgestaltung mit Tapeten

Streichst du noch oder tapezierst du schon? Ihr Image, als borstige Raufaser oder spießiges Blümchenmuster, muss sich die Tapete längst nicht mehr gefallen lassen. Es gibt eine Vielzahl wunderschöner, kreativer, künstlerischer Tapetenmuster, die jedem Raum eine besondere Atmosphäre verleihen.